Trinkwasser am Troppauplatz

Trinkwasser am Troppauplatz
Nachrichten

Schulbrunnen der Heidelsteigschule am Troppauplatz eingeweiht

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens hat die Heidelsteigschule, Kulturschule der Stadt Bamberg seit 2017, mit ihren Schülerinnen und Schülern und den Lehrerkräften ein nachhaltiges Projekt für Bamberg-Ost ins Leben gerufen: den Bau und die Gestaltung eines Trinkwasserbrunnens am Troppauplatz.

Trinkwasserbrunnen am Troppauplatz

v.l.n.r.: Finanzreferent Bertram Felix, Dr. Ernst Trebin (Bürgerverein Bamberg-Ost), Künstler Thomas Gröhling, Heide Ibach (Denk-Mal-Stiftung), Georg Spörlein (Stadtwerke Bamberg), Claudia Schelbert (Stiftungsmanagement), Bürgermeister Jonas Glüsenkamp, Heinz Kuntke (Bürgerverein Bamberg-Ost), Reinhold Zenk (Entsorgungs- und Baubetrieb). Michaela Peßler (Heidelsteigschule Bamberg).

Die gestalterischen Arbeiten an der 1,7 Meter hohen, aus gesägtem Kalksandstein gefertigten Brunnenstehle übernahm der Bamberger Künstler Thomas Gröhling in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern der Heidelsteigschule sowie deren Lehrkräften. Sie gestalteten die Kacheln an den drei zusätzlich errichteten Sitzgelegenheiten. Bei der Umsetzung unterstützt wurden Sie vom Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt, dem Garten- und Friedhofsamt der Stadt und den Stadtwerken Bamberg, die auch künftig den Trinkwasserbrunnen betreuen.

Unterstützt und vorangetrieben wurde dieses Projekt maßgeblich von der Denk-Mal-Stiftung, die unter Leitung von Heide Ibach bereits zahlreiche Bamberger Schulprojekte erfolgreich begleitet hat. Die Denk-Mal-Stiftung trägt, neben der Stiftung Weltkulturerbe Bamberg, auch den größten Teil der Kosten für den neuen Trinkwasserbrunnen. Eine zusätzliche Spendenaktion wurde durch die Schule initiiert. Auch der Bürgerverein Bamberg-Ost wurde eingebunden und freut sich über diese nachhaltige und klimafreundliche Belebung des Troppauplatzes. Hervorzuheben ist zudem die konstruktive Mitarbeit des Eisdielenpächters Antonio Marotta.

Der Brunnen am Troppauplatz ist der fünfte Trinkwasserbrunnen in Bamberg, an dem die Bürger im Sommer kostenlos frisches Trinkwasser zapfen können. Die Stadtwerke Bamberg kümmern sich um den Betrieb, die Wartung und auch die Reinigung der Brunnen. Damit das Wasser in der Leitung nicht “absteht”, plätschert das Wasser fortlaufend aus den Brunnen. So garantieren die Stadtwerke zu jeder Zeit beste Trinkwasserqualität. Weitere Trinkwasserbrunnen stehen am Grüner Markt (“Humsera” vor Galeria-Karstadt), an der Bootsanlegestelle am Kranen, in der Karolinenstraße nahe dem Alten Rathaus und auf dem Domplatz in der so genannten Trautmannsmauer zur Stadt hinunter.

Text: Medieninformation Pressestelle Stadt Bamberg
Fotos: Lara Müller