Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 25.05. – 29.05.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (25.05. – 29.05.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Diebstahlsdelikte

Jurasteine aus Vorgarten gestohlen
BAMBERG. Seit Anfang März bis zum Freitag, 22.05.2020, 13.00 Uhr, wurden aus einem Vorgarten eines Wohnanwesens in der Greifenbergstraße insgesamt zehn Jurafindlinge im Gesamtwert von etwa 700 Euro gestohlen.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Polizei ertappt zwei Männer beim Altkleiderdiebstahl
BAMBERG. Am Margaretendamm wurden am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr zwei Männer im Alter von 49 und 49 Jahren von einer Polizeistreife dabei beobachtet, wie sie vor einem Altkleidercontainer dort abgelegte Herrenbekleidung in mitgeführte Plastiktüten und Rucksäcke packten. Die Kleidung hat einen Zeitwert von 100 Euro. Außerdem hatten die beiden Langfinger zwei Fahrräder, ein schwarz/blaues Herren-Mountain-Bike der Marke BTWIN und ein schwarzes Herrenrad der Marke KTM, dabei. Da sie über deren Herkunft nur widersprüchliche Angaben machen konnten, wurden die beiden Fahrräder von der Polizei sichergestellt. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Wo ist das weiß-rosa Mountainbike?
HIRSCHAID. Vom Grundstück eines Anwesens in der Ortsstraße “Am Haag” entwendete ein unbekannter Dieb über das vergangene Wochenende ein dort unversperrt abgestelltes Mountainbike der Marke Rockrider. Das weiß-rosa Fahrrad hat einen Zeitwert von etwa 220 Euro.
Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades geben? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

Ladendiebstähle
BAMBERG. Ein 40-jähriger Mann wurde am Montagnachmittag in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von einer Packung Kaffee für knapp 5,30 Euro ertappt.
Im gleichen Geschäft wurden dann kurze Zeit später zwei Männer im Alter von 31 und 40 Jahren beim Diebstahl von Lebensmitteln für knapp 10 Euro erwischt.

BAMBERG. Ein 36-jähriger Mann hatte es am Montagabend in einem Geschäft im Bamberger Osten auf Getränke und Lebensmittel für knapp 15 Euro abgesehen. Auch er wurde vom aufmerksamen Ladendetektiv beobachtet und der Polizei übergeben.

BAMBERG. Ein 25-jähriger Mann wurde am Dienstagfrüh kurz vor 09.00 Uhr in einem Geschäft in Bahnhofsnähe beim Diebstahl von einer Packung Nüsse vom Ladendetektiv erwischt. Der Langfinger hatte kein Bargeld dabei und muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

BAMBERG. Zwei Männer im Alter von 32 und 44 Jahren wurden am Dienstagnachmittag gegen 15.00 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt beim Ladendiebstahl ertappt. Die beiden Männer wollten Kleidungsstücke für knapp 80 Euro stehlen. Die beiden Langfinger konnten zunächst flüchten, wurden aber von der Polizei kurze Zeit später geschnappt.

BAMBERG. Im Laufe des Donnerstags wurde die Polizei insgesamt dreimal zu Ladendiebstählen im Bamberger Stadtgebiet gerufen. In verschiedenen Geschäften wollten zwei Männer und eine Frau Gemüse, Alkohol und Tabak für knapp 5 Euro stehlen. Die Langfinger müssen sich allesamt wegen Ladendiebstahls verantworten.

Unbekannte schlagen Beifahrerscheibe an Hyundai ein
BAMBERG. Am Montag zwischen 16.09 Uhr und 16.36 Uhr wurde an der Einmündung Kunigundendamm / Heumannstraße die Seitenscheibe eines dort geparkten silberfarbenen Hyundai i30 eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden zwei Geldbörsen mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen, die offen in der Mittelkonsole lagen. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf 1000 Euro beziffert.

Wem gehört das Herrenrad
BAMBERG. Am Mittwochabend, 13.05.2020, wurde in der Oberen Königstraße ein gestohlenes Fahrrad vom rechtmäßigen Besitzer wieder aufgefunden. Das Fahrrad war mit einem anderen braunen Herrenrad der Marke Atala, mit einer neongelben Klingel und einem blauen Fisch mit der Bezeichnung “ICHTHYS”, versperrt. Das Rad wurde von der Polizei sichergestellt. Der rechtmäßige Eigentümer des braunen Herrenrades wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

MEMMELSDORF. Nur zwei Minuten entfernte sich ein Mann von seinem unversperrten Fahrzeug im Kastanienweg in Drosendorf, um an einer Haustür zu klingeln. Diese Zeit nutzte ein Unbekannter am Dienstagnachmittag gegen 14:45 Uhr, um aus dem VW Caddy wichtige Geschäftsunterlagen vom Beifahrersitz zu nehmen und unerkannt zu verschwinden.
Wem sind am Dienstagnachmittag Personen an einem geparkten VW Caddy im Kastanienweg aufgefallen. Hinweise bitte an die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

Tasche aus unversperrtem Auto gestohlen
BAMBERG. In der Brennerstraße wurde am Dienstag, 19.05.2020, zwischen 16.00 Uhr und 16.15 Uhr, aus einem dort unversperrten silberfarbenen Volvo eine braune Aktentasche mit drei Büchern und einer blauen Brille gestohlen. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 500 Euro.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Rucksack in Baumarkt gestohlen
BAMBERG. Am Mittwoch zwischen 19.20 Uhr und 19.35 Uhr wurde in einem Baumarkt am Laubanger ein an der Kasse abgestellter beigefarbener Kunstlederrucksack mit einem dreistelligen Bargeldbetrag, einer roten Damenbrille und einem Personalausweis im Gesamtwert von 400 Euro gestohlen.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Notstromaggregate entwendet
A 70 / MEMMELSDORF. An zwei Sicherungsanhänger, die zur Absicherung der Autobahn-Baustelle eingesetzt sind, wurden am Mittwochvormittag jeweils das mit Kette und Schloss gesicherte Notstromaggregat entwendet. Der Entwendungsschaden beträgt rund 2000 Euro. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet um Hinweise, wer am Mittwoch, zwischen 10.00 h und 12.00 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld der Sicherungsanhänger im Baustellenbereich gemacht hat.

Herrenrad aus Garage entwendet
HIRSCHAID. Aus der unverschlossenen Garage eines Anwesens im Drosselweg entwendete ein Unbekannter zwischen Montagabend und Dienstagmittag ein dort abgestelltes Herrenrad der Marke Univega. Das schwarz-rote Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 600 Euro.
Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Rades geben? Meldungen nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Diesel abgepumpt
B 505 / HIRSCHAID. Rund 300 Liter Dieselkraftstoff pumpten Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aus dem nicht gesicherten Tank eines Sattelzuges ab, der auf einem Rastplatz an der B 505, Richtung Bamberg, abgestellt war. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 300 Euro. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet hierzu um Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen auf oder im Umfeld des Parkplatzes unter Tel. 0951/9129-510.

Kunststofffenster gestohlen
BAMBERG. Von einem Grundstück in der Bamberger Straße wurde am Donnerstag, zwischen 08.05 Uhr und 12.00 Uhr ein dort gelagertes Kunststofffenster, Farbe weiß/grau, im Zeitwert von 235,80 Euro gestohlen.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Handy-Diebstahl
BAMBERG. Am Donnerstagabend gegen 20.20 Uhr wurde in der Promenadestraße ein auf einer Bank für kurze Zeit unbeaufsichtigt abgelegtes weißes Apple iPhone gestohlen. Das Mobiltelefon hat einen Zeitwert von knapp 850 Euro.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Handy entwendet
PEULENDORF. Ihr schwarzes Mobiltelefon, Samsung A20e, legte eine 21-Jährige am Mittwochnachmittag, zwischen 15.15 und 15.45 Uhr, unbeaufsichtigt auf einer Gartenmauer ab. Ein unbekannter Dieb ließ das Handy im Wert von 180 Euro mitgehen.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Einbrüche

BUTTENHEIM. Ohne nennenswerte Beute musste ein unbekannter Einbrecher abziehen, der in der Nacht von Montag auf Dienstag die Scheibe an der Eingangstür eines Bierkellers nördlich von Buttenheim einschlug und darin nach Wertsachen suchte. Zunächst war der Unbekannte daran gescheitert, die Tür aufzubrechen und auch ein Eisautomat hielt stand, sodass sich der Eindringling mit 30 Cent aus einer Kasse zufrieden geben musste.
Wer kann Hinweise auf den Dieb geben? Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Zeugen melden sich bitte bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

Sachbeschädigungen

Fahrradreifen zerstochen
BAMBERG. Im Hofraum eines Wohnanwesens in der Memmelsdorfer Straße hat ein Unbekannter zwischen Freitag, 17.00 Uhr, und Samstag, 04.45 Uhr, den Fahrradreifen eines dort abgestellten weißen Hercules-Rades platt gestochen. Das Rad stand zur Tatzeit in einem Fahrradständer. An dem Fahrrad wurde innerhalb der letzten beiden Jahre bereits achtmal ein Reifen zerstochen. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 20 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Pkw zweimal verkratzt
OBERHAID. Schaden von insgesamt ca. 1.000 Euro entstand dem Besitzer eines Pkw, VW/Up. Sein schwarzes Fahrzeug wurde von Unbekannten in der Nacht vom 20./21. Mai und ein weiteres Mal in der Nacht vom 24./25. Mai an den hinteren Türen verkratzt. Der Pkw stand jeweils am Fahrbahnrand in der Angerstraße.
Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Landkreispolizei unter Tel. 0951/9129-310.

Graffiti-Schmierereien im Krankenhaus
BAMBERG. Gegen 18.00 Uhr am vergangenen Donnerstag, 21.05.2020, wurde festgestellt, dass Unbekannte im Treppenhaus der Hauptaufzugsgruppe im Bamberger Krankenhaus zwischen dem dritten und vierten Stock eine Tapete mit schwarzem Edding beschmierten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 650 Euro.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Graffiti-Sprayer beschädigen drei Anwesen
BAMBERG. In der Nacht von Montag bis Dienstag wurden im Bereich Rüdelweg und Dr.-von-Schmitt-Straße vier Anwesen mit Graffiti besprüht. Die unbekannten Täter brachten an den Wänden verschiedene Sprühereien an und richteten Sachschaden im vierstelligen Eurobetrag an.
Täterhinweise sucht die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210.

Unbekannter zerkratzt VW Golf
BAMBERG. Zwischen Mittwochfrüh, 03.30 Uhr, und Donnerstagnachmittag, 15.00 Uhr, wurde in der Hegelstraße die Beifahrerseite eines dort geparkten blauen VW Golf zerkratzt. Aufgrund des Schadensbildes wurde die Sachbeschädigung vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verursacht. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 2000 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

OBERHAID. Nachdem bereits in der Nacht von Sonntag/Montag in der Angerstraße Fahrzeuge verkratzt wurden (der FT berichtete), waren Unbekannte erneut am Werk und beschädigten am Dienstagabend, zwischen 18.30 und 20.30 Uhr, zwei Pkw der Marke Toyota und Hyundai. Dabei entstand durch Kratzer im Lack an beiden Autos zusammen ein Schaden von mehr als 2.000 Euro. Die Autos parkten zur Tatzeit in der Ortsstraße “Anspännlein” am rechten Fahrbahnrand.
Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Unfallfluchten

BAMBERG. An einer Tiefgarage in der Egelseestraße hat am vergangenen Wochenende zwischen Samstag, 18.00 Uhr, und Sonntag, 14.00 Uhr, ein unbekannter Autofahrer einen Pfosten inklusive Zufahrtselektronik umgefahren. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 1000 Euro.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Montagfrüh um 08.10 Uhr stieß in der Eckbertstraße ein blauer VW Polo, vermutlich mit Bamberger Kennzeichen, im Begegnungsverkehr gegen den linken Außenspiegel eines anderen blauen VW Polo. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro zu kümmern.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Am Babenbergerring wurde am Samstagnachmittag gegen 14.00 Uhr die Treppe im Außenbereich eines Wohnanwesens angefahren. Der Tatverdacht richtet sich gegen den Fahrer eines grünen VW Golf, ein älterer Mann mit Glatze. Obwohl hier Sachschaden von etwa 600 Euro verursacht wurde, machte sich der Verursacher ebenfalls aus dem Staub.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Fahrradladens am Laubanger hat am vergangenen Freitag, zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr, ein Unbekannter das Heck eines dort geparkten weißen Skoda Octavia angefahren. Obwohl der Unfallverursacher Sachschaden von etwa 600 Euro angerichtet hatte, ist er geflüchtet.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Zwischen Samstagnachmittag, 15.00 Uhr, und Montagfrüh, 07.00 Uhr, wurde am Laubanger ein grauer VW Golf am linken hinteren Seitenteil sowie an der Stoßstange angefahren. Hier richtete der unbekannte Unfallverursacher Sachschaden von etwa 800 Euro an.

Nach Anstoß auf und davon
DEBRING. Eine böse Überraschung erlebte eine Fahrzeugbesitzerin. Als sie am Dienstagabend mit ihrem in der Industriestraße auf einem frei zugänglichen Firmenparkplatz abgestellten Pkw, Renault Twingo, wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass ihr Auto an der linken Seite einen Schaden aufwies. Offensichtlich war zwischen 8.15 und 18.10 Uhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das grau-orange Auto gestoßen. Trotz des angerichteten Schadens in Höhe von mindestens 3.000 Euro fuhr der Verursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen.
Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag gegen 16.35 Uhr wurde in der Oberen Königstraße der linke Außenspiegel eines dort geparkten schwarzen Toyota angefahren. Der Anprall wurde von der Fahrzeughalterin wahrgenommen, als diese gerade einen Parkschein ziehen wollte. Der Unfallverursacher soll mit einem Firmenfahrzeug eines Lieferdienstes unterwegs gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Der Sachschaden wird auf etwa 200 Euro beziffert.

Verkehrsunfälle

Zu schnell im Regen
A 70 / STADELHOFEN. Offensichtlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam am Samstagnachmittag, auf regennasser Fahrbahn, der 24jährige Fahrer eines Nissan mit seinem Fahrzeug nach einem Überholvorgang ins Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 4000 Euro.

Zusammenstoß mit Radfahrer
SASSANFAHRT. Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde, kam es am Sonntagabend, kurz vor 19 Uhr, in der Sassanfahrter Hauptstraße. Dort übersah eine 49-jährige Autofahrerin beim Linksabbiegen einen Mountainbiker und prallte mit dem Radler zusammen. Beim Sturz zog sich der 50-jährige Mann diverse Schürfwunden sowie eine Verletzung am Fuß zu und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrrad sowie am Pkw entstand insgesamt ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

Kontrollen am Würgauer Berg
WÜRGAU. Über das vergangene Wochenende führten die Polizei Bamberg-Land sowie die Verkehrspolizei erneut Laser- und Durchfahrtskontrollen am Würgauer Berg durch. Dabei wurden drei Kradfahrer beanstandet, die sich nicht an das Durchfahrtsverbot hielten. Zu schnell war lediglich ein Autofahrer unterwegs.

BAMBERG. An der Einmündung Dürrseestraße / Dr.-Robert-Pfleger-Straße missachtete am Montagmittag um 13.10 Uhr eine Skoda-Fahrerin das Stopp-Schild und prallte frontal gegen einen vorfahrtsberechtigten BMW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 12.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

BAMBERG. Am Montagvormittag ereignete sich an der Einmündung Hans-Birkmayr-Straße / Schildstraße ein Verkehrsunfall, weil ein 20-jähriger Autofahrer beim Abbremsen von der Bremse auf das Gaspedal rutschte und dadurch mit einem Renault-Fahrer zusammenstieß. An beiden Fahrzeugen wird der Sachschaden von der Polizei auf etwa 7500 Euro beziffert. Auch hier wurde niemand verletzt.

HALLSTADT. Sachschaden in Höhe von 15.000,- Euro verursachte eine 82-jährige Renaultfahrerin bei einem Verkehrsunfall mit einem 62-jährigen Mercedesfahrer zwischen Kemmern und Hallstadt. Die Dame kam aus bislang ungeklärter Ursache in Fahrtrichtung Hallstadt mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenspur und fuhr in die linke Fahrzeugseite des Mercedes. Bei dem Unfall wurde die Seniorin leicht verletzt und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

BAMBERG. Am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr überfuhr ein Audi-Fahrer in der Memmelsdorfer Straße auf Höhe eines Supermarktes einen Hund, der unangeleint auf die Straße lief. Der Autofahrer konnte zunächst verkehrsbedingt nicht anhalten und als er zu Fuß zum Unfallort zurückkam, war der Hund weg. Die Hundehalterin wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

A 70 / OBERHAID. Über ein Kantholz, das ein bislang Unbekannter kurz nach der Einfahrt Viereth-Trunstadt, Fahrtrichtung Bamberg, verloren hatte, fuhren am Mittwochnachmittag der 42jährige Fahrer eines Audi und nachfolgend ein 43jähriger Ford-Fahrer und beschädigten sich dabei Unterboden und Reifen. Der Sachschaden summiert sich auf rund 750 Euro. Die Verkehrspolizei bittet um Hinweise auf den Verlierer des Holzteiles unter 0951/9129-510.

Im Kreuzungsbereich krachte es
HIRSCHAID. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 30.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen, kurz vor 6 Uhr ereignete. An der Kreuzung Nürnberger Straße/Maximilianstraße missachtete eine 57-jährige Autofahrerin das dortige STOP-Schild und prallte mit einem von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Sattelzug zusammen. Der nicht mehr fahrbereite VW Tiguan musste abgeschleppt werden.

BAMBERG. Am Mittwochabend gegen 18.00 Uhr fuhr ein Radfahrer am Weidendamm gegen einen Jogger. Obwohl sich beide Unfallbeteiligten nach dem Zusammenstoß unterhielten, der Jogger keine Verletzung geltend machte, tauschten die Beiden keine Personalien aus. Am selben Abend ging der 31-Jährige dann aber aufgrund von Schmerzen zum Arzt, wo Prellungen und eine Platzwunde diagnostiziert wurden. Die Polizei bittet, dass sich der Radfahrer unter Tel.: 0951/9129-210 meldet.

Anhänger machte sich selbständig
GUNDELSHEIM. Im Gartenzaun eines Anwesens in der Hasenleite landete am Donnerstagnachmittag ein Anhänger. Dieser löste sich aus der Anhängerkupplung eines Lkw. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Vorfahrt missachtet
HEILIGENSTADT. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 21.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen, kurz nach 7 Uhr ereignete. Von Heiligenstadt in Richtung Aufseß war eine 21-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw, Ford/Ranger unterwegs. An der Abzweigung Stücht bog ein Opel-Fahrer nach links in die Staatsstraße und nahm der Verkehrsteilnehmerin die Vorfahrt. Beim Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurde der 22-jährige Unfallverursacher verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der insgesamt entstandene Unfallschaden beläuft sich auf etwa 21.500 Euro. Beide nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Sonstiges

Führerschein Fehlanzeige
BAMBERG-OST. Weil er deutlich schneller als zulässig mit seinem Zweirad unterwegs war, fiel am Samstagnachmittag der 65jährige Fahrer eines Kleinkraftrades einer Streife der Verkehrspolizei auf. Bei der Kontrolle gab er auch gleich zu, keinen Führerschein zu besitzen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.

Probefahrt eigenmächtig verlängert
BREITENGÜSSBACH. Vom großflächigen Privatgelände des Verkäufers auf die öffentliche Straße verlegte am Sonntagvormittag ein 52jähriger Kaufinteressent eigenmächtig die Probefahrt mit dem angebotenen Motorroller. Dabei trug er weder einen Schutzhelm noch hatte das Zweirad ein dafür erforderliches Versicherungskennzeichen. Er fiel bei seiner Tour jedoch Schleierfahndern der Verkehrspolizei auf, die ihm nach der Kontrolle die Weiterfahrt untersagten. Der Zweiradpilot wird nun wegen fehlendem Versicherungsschutz u. a. angezeigt.

41-Jähriger hatte Rauschgift einstecken
BAMBERG. Während einer Personenkontrolle am Sonntagabend kurz vor 20.00 Uhr in der Pödeldorfer Straße entdeckten Polizeibeamte während der Durchsuchung des Mannes in seiner Jackeninnentasche eine geringe Menge Marihuana. Das Rauschgift wurde von der Polizei beschlagnahmt; der 41-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Drohungen ausgestoßen
GRUB. An der Türe eines Lkw rüttelte am Montagnachmittag ein 27-jähriger Mann, der stark alkoholisiert zu Fuß in der Gruber Hauptstraße unterwegs war. Er forderte vom Fahrer, ihn nach Bamberg zu bringen. Der 62-Jährige lehnte die Forderung ab. Als er ausstieg, wurde sowohl er als auch sein zur Unterstützung hinzukommender 31-jähriger Sohn von dem Mann massiv verbal bedroht. Der Mann wurde aufgrund seiner Alkoholisierung und seiner psychischen Ausnahmesituation in einer Klinik untergebracht.

Betrunkener Radfahrer löst größeren Polizeieinsatz aus
BAMBERG. Am Montagabend gegen 22.00 Uhr fiel einer Polizeistreife am Grünen Markt ein Radfahrer auf, der dort ohne Licht unterwegs war. Der Radler ignorierte zunächst die Anhaltezeichen der Polizei, blieb dann aber trotzdem stehen. Zwei unbeteiligte Personen mischten sich in die Kontrolle ein, weshalb sie mehrfach gebeten werden mussten, den Abstand einzuhalten. Kurze Zeit später kam noch 41-jähriger Mann zu der Kontrolle und filmte mit seinem Handy den Polizeieinsatz. Dies wurde ebenfalls von den Beamten unterbunden, wobei der Mann Widerstand leistete. In das Geschehen mischten sich dann noch zwei weitere Männer ein, die versuchten, den Radfahrer, der sich ebenfalls gegen die polizeiliche Maßnahme wehrte, zu befreien. Letztendlich beleidigte der Radfahrer die eingesetzten Polizisten, gegen einen Mann musste die Polizei Pfefferspray einsetzen. Als die drei Personen in Gewahrsam genommen wurden, stieß der betrunkene Radfahrer (1,52 Promille) erneut Beleidigungen gegen die Beamten aus. Bei ihm ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Die drei Personen müssen sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und der Radfahrer zudem noch wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Wer hat Streitigkeit beobachtet
BAMBERG. Am Dienstagmittag gegen 11.30 Uhr gerieten im Bereich Laubanger – Kronacher Straße – Berliner Ring ein Autofahrer und ein Rollerfahrer in Streit. Der Rollerfahrer gab bei der Polizei an, dass er vom Fahrer eines weißen Audi mehrfach geschnitten und ausgebremst worden sei. Im Bereich der Kronacher Straße sei dieser angeblich fast gestürzt. Ein weiteres Mal soll der Autofahrer dann am Berliner Ring den Zweiradfahrer ausgebremst haben, wobei auch ein Lkw der Firma Bosch (Werksverkehr) gefährlich abbremsen musste. Der Rollerfahrer wollte den Autofahrer dann zum Anhalten bewegen, was dieser aber missachtete und einfach weiter fuhr. Die beiden Verkehrsteilnehmer erschienen dann unabhängig voneinander bei der Polizei und erstatteten Anzeige.
Zeugen, welche die Vorfälle beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

20-Jährige braucht nach Rauschgiftkonsum ärztliche Hilfe
BAMBERG. Am Dienstag kurz vor 19.00 Uhr wurde die Polizei von einer jungen Frau informiert, dass sie Hilfe in einer Wohnung im Bamberger Nord-Osten benötige. Als die Polizeistreife eintraf, hatte sich die 20-Jährige im Badezimmer eingesperrt. Der Wohnungsinhaber, ein 27-jähriger Mann, räumte dann nach einiger Zeit den Konsum von Haschkeksen ein, was den Gesundheitszustand der jungen Frau erklärte. Diese musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei dem Mann wurde eine geringe Menge Marihuana sowie dazugehörige Rauschgiftutensilien vorgefunden und beschlagnahmt. Er muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Polizei rettet Einhorn
BAMBERG. Eine Polizeistreife fand am Mittwochmittag um 12.40 Uhr auf dem Berliner Ring / Memmelsdorfer Straße ein Einhorn, welches sich dorthin verirrt und auf der Straße niedergelassen hatte. Das “Tier” wurde vor dem Überfahren gerettet und in Obhut genommen. Bereits kurze Zeit später meldete sich die Besitzerin des Einhorns, die ihren Spielgefährten schon ganz arg vermisste. Sie hatte das Spielzeug während der Autofahrt unbemerkt von den Eltern aus dem Fenster gehalten und nicht richtig festgehalten. Von den Beamten erhielt die vierjährige Evelyn ihr geliebtes Einhorn wohlbehalten zurück und war überglücklich.

Unbekannter schlägt 17-Jährigen zusammen
BAMBERG. Am Dienstagnachmittag gegen 17.00 Uhr kam es unterhalb der Kettenbrücke zu einer Auseinandersetzung zwischen einem etwa 20-jährigen Mann und einem 17-Jährigen. Hierbei zog sich der Jugendliche Schürfwunden am Oberkörper und ein blutunterlaufenes Auge zu. Der Täter war ca. 175 cm groß, schlank, hatte schwarze lockige kurze Haare und sprach arabisch.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

20-Jähriger hatte Rauschgift einstecken
BAMBERG. Während einer Personenkontrolle am Mittwochnachmittag in der Breslaustraße tauchte bei einem 20-jährigen Mann eine geringe Marihuana auf. Das Rauschgift wurde von der Polizei beschlagnahmt; der 20-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Fahrraddieb hatte Rauschgift einstecken
BAMBERG. Am Mittwochnachmittag wurde in der Holzgartenstraße ein 26-jähriger Radfahrer von der Polizei kontrolliert. Hierbei verstricke sich der Mann in widersprüchliche Angaben über die Herkunft des weißen Mountain-Bikes, weshalb davon ausgegangen werden muss, dass dieses gestohlen wurde. Zudem tauchten bei dem Mann noch ein elektronisches Spielgerät und ein Rauschgiftutensil mit Anhaftungen auf, was ebenfalls von der Polizei sichergestellt wurde.
Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/9129-645 den rechtmäßigen Besitzer des Fahrrades der Marke KS Cycling.

Geschwindigkeitskontrolle am AK Bamberg
A 70 / GUNDELSHEIM. Eine hohe Anzahl festgestellter Geschwindigkeitsverstöße ergab am Mittwoch eine mehrstündige Geschwindigkeitsüberwachung im Bereich des Autobahnkreuzes Bamberg. Insgesamt 151 Fahrzeugführer mussten beanstandet werden, weil sie im 100 km/h-Bereich zu schnell unterwegs waren. Davon erhalten 85 Fahrer ein Verwarnungsgeld und 66 Fahrzeugführer Bußgeldanzeigen mit Punkten. Insgesamt 18 Fahrer waren so schnell gefahren, dass sie zudem mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Unrühmlicher “Tagesschnellster” war ein Pkw-Fahrer der mit 154 km/h – bei erlaubten 100 km/h – gemessen wurde. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von 240 EUR, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot.

Springmesser im Auto
HIRSCHAID. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend ein 21-jähriger Autofahrer in der Luitpoldstraße/Alleestraße. Hierbei konnte im Seitenfach der Fahrertüre ein Springmesser mit einer Klingenlänge von 8 cm aufgefunden werden. Der 21-Jährigen muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten.

Nasen- und Mundschutz verweigert
HALLSTADT. Ohne Nasen- und Mundschutz betrat am Mittwochnachmittag eine 51-jährige Frau einen Supermarkt im MARKET. Den mehrmaligen Hinweisen von Mitarbeitern, einen Mundschutz zu tragen bzw. den Markt zu verlassen, kam die Dame nicht nach, so dass die Polizei verständigt wurde. Nun erwartet die 51-Jährige eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz
BAMBERG/DIETENDORF. In allgemeine Verkehrskontrollen gerieten am Dienstag bzw. Mittwoch drei E-Scooter Fahrer. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass an den Elektrofahrzeugen kein Versicherungskennzeichen angebracht war und somit auch kein Versicherungsschutz besteht. Die Weiterfahrt wurde daraufhin jeweils untersagt. Zudem müssen die Fahrzeugführer mit einer Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Motorleistung zu hoch – Führerschein nicht ausreichend
BAMBERG-OST. Bei der Kontrolle eines 21jährigen Zweiradfahrers durch eine Streife Der Verkehrspolizei stellte sich am Donnerstagabend heraus, dass dieser die Leistungsdrosselung seines Motorrades manipuliert hatte und nun die volle Motorleistung zur Verfügung stand. Seine Führerscheinklasse war jedoch nicht mehr dafür ausreichend. Die Weiterfahrt wurde untersagt und das Krad, auch wegen weiterer technischer Mängel sichergestellt. Eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis u. a. folgt.

Ausgebremst
A 70 / HALLSTADT. Eine Nötigung im Straßenverkehr zeigte am Donnerstagnachmittag der 56jährige Fahrer eines schwarzen Audi A4 an. Seinen Angaben zu Folge wurde er zwischen den Anschlussstellen Hallstadt und Bamberg-Hafen, Fahrtrichtung Schweinfurt, zweimal durch den 54jährigen Fahrer eines ebenfalls schwarzen VW Polo “ausgebremst”. Die Verkehrspolizei bittet zu diesem Vorfall um Zeugenmeldungen, insbesondere eines LKW-Fahrers, der den Vorgang beobachtet haben soll, unter Tel. 0951/9129-510.

Rollerfahrer hatte keinen gültigen Führerschein
BAMBERG. Am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr wurde in der Markusstraße ein Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Polizeibeamten fest, dass der 41-jährige Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Dem Rollerfahrer wurde die Weiterfahrt unterbunden. Er muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

57-jähriger Betrunkener beleidigt die Polizei
BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag kurz nach 17.00 Uhr wurde der Polizei eine hilflose Person neben einem Supermarkt in der Promenadestraße gemeldet. Beim Eintreffen der Polizeistreifen trafen diese einen amtsbekannten 57-jährigen Mann an, der die Beamten sofort beleidigte. Als der Betrunkene in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich gegen die Maßnahme, indem er nach den Polizeibeamten trat, diese erneut beleidigte und auch noch bespuckte. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei dem Mann eine Blutentnahme an. Er muss sich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Zeugen gesucht
BAMBERG. Am Dienstagabend kurz vor 22.00 Uhr wurde die Polizei in die Willy-Lessing-Straße gerufen, da dort ein grauer VW Bora gegen eine Parkbank gefahren und anschließend geflüchtet war. Sowohl die Parkbank als auch der Gehweg waren massiv beschädigt worden, der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte die 33-jährige Unfallverursacherin zu Haus angetroffen werden, ebenso ihr beschädigtes Fahrzeug. Auf Nachfrage gab die Fahrerin an, den Unfall absichtlich verursacht zu haben. Sie muss sich wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Führerscheines der Frau an.
Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 0951/9129-310 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land