Ein Bierparadies namens Bamberg: Neues Buch vorgestellt

Ein Bierparadies namens Bamberg: Neues Buch vorgestellt
Nachrichten

2015-11-27_pk-bipaba2015-coverBier und Bamberg gehören zusammen, diese Feststellung gilt schon seit über 1000 Jahren. Warum das auch heute noch so ist, dass lässt sich leicht nachvollziehen und zwar bei der Lektüre des soeben erschienen Buchs “Bierparadies Bamberg”.

Die Autoren Markus Raupach und Bastian Böttner sind sozusagen Gewohnheitstäter. Vor rund zehn Jahren erschien erstmals ihr Werk über die schönsten Bierkeller und Biergärten in Franken und mit den “Brauereien und Brauereigasthöfe in Franken” hat das Duo das Standardwerk über die Braukultur der Region vorgelegt.

Und jetzt also Bamberg. Für Markus Raupach ist es eine Art “Heimatbuch”, da er aus Bamberg stammt, in Bamberg aufgewachsen ist und auch heute als weltweit aktiver Bierbotschafter seine Basis in der Domstadt hat. Gemeinsam mit seinem Partner Bastian Böttner betreibt er sein Büro gegenüber des “Goblmoo”, wie der Gabelmann-Brunnen in der Innenstadt auf gut fränkisch genannt wird.

“Wir haben inhaltlich unser persönliches ‘best of’ zusammengestellt”, sagt Bastian Böttner über die Konzeption das Buchs. Und so werden nicht nur alle noch selbstbrauenden Brauereien in Bamberg und dem dazugehörigen Landkreis vorgestellt, sondern auch 17 Wander- und Radtouren beschrieben, die dazu dienen, Land und Leute kennenzulernen.

Bier als “Kulturgut”

Wie immer geht es den Autoren darum, Bier als ein “Kulturgut” darzustellen, bei dem es nicht um die Menge des Konsums geht, sondern um das Genießen im Allgemeinen und den Biergenuss im Speziellen. Deshalb ist auch jede Brauereivorstellung mit einem Freizeittipp versehen und bei den Touren steht “das Wandervergnügen auf neuen, schönen Wegen” im Vordergrund und nicht das Ziel “möglichst viele Brauereien in kurzer Zeit zu erreichen”, so Böttner bei der Buchvorstellung.

Das “Bierparadies Bamberg” richtet sich dabei sowohl an Besucher der Stadt, als auch an die Bewohner Bambergs, die hier sicher auch einiges Neues und Unbekanntes entdecken werden. Der Freizeitführer ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Text Matthias Oberth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.