Wenn die Welt aus den Fugen gerät

Wenn die Welt aus den Fugen gerät
Freizeittipps Veranstaltungen

Brigitte Riebe stellt ihren Roman “Die Hüterin der Quelle” vor

Im Buch und Medienhaus Hübscher fanden sich am 10. Oktober gespannte Zuhörer ein, um in eine Welt vor 500 Jahren einzutauchen. Dem weitverbreiteten Irrtum, dass die Zeit der Hexenverbrennungen im Mittelalter anzusiedeln sei zum Trotz, spielt Brigitte Riebes Roman im Bamberg der frühen Neuzeit und entführt die Leser in eine spannende Geschichte um Liebe, Verrat und religiösen Wahn. Liebevoll gestaltete Charatere mit Biss und ein Sinn fürs Detail zeichnen diesen Roman aus. Die Geschichte rankt sich um die Einzelschicksale der Figuren, die auf spannende Weise miteinander verwoben sind und zu einem großen Ganzen zusammenwachsen. Wie Brigitte Riebe am Anfang ihrer Präsentation herausstellt, ist dies jedoch keine Geschichte vom Verbrennen sondern eine „Geschichte vom Entkommen.

Brigitte Riebe: Die Hüterin der Quelle (Roman)Über das Buch:

Bamberg 1626: Der Hexenwahn des Weihbischofs versetzt die einst friedliebenden Bürger der Stadt in Angst und Schrecken. Doch Marie Sternen ist das Herz noch aus anderen Gründen schwer. Sie hat Veit geheiratet, den Krippenschnitzer aus Neapel, der nach dem Tod seiner Frau mit den Kindern Simon und Selina, die nach einer Krankheit taub geworden ist, in seine Heimatstadt Bamberg zurückgekehrt ist. Als Maries Ehe kinderlos bleibt, wendet sie sich in ihrer Verzweiflung an Ava, eine geheimnisvoll, schöne Frau, die in einem Bootshaus am Fluss wohnt. Sie bittet Ava um einen Liebeszauber. Doch auch sie kann Marie nicht helfen. Denn auch Ava liebt Veit – heimlich und verzweifelt.

Marie ahnt nicht, dass ausgerechnet in Selinas Händen alle Fäden zusammenlaufen, denn das Mädchen kann beinahe perfekt von den Lippen ablesen. Aber eben nur beinahe. Und so heckt Selina einen Plan aus, der schließlich sogar ein Menschenleben gefährdet. Ava und Marie sind gezwungen, ihre Kräfte zu vereinen – im Kampfe gegen den Wahn des Hexenbrenners.

Sehen Sie hier einige Impressionen des Abends. . .

Die Autorin:

Brigitte Riebe, 1953 geboren, ist promovierte Historikerin und arbeitete zunächst als Verlagslektorin. Zu ihren bekanntesten historischen Romanen zählen Schwarze Frau vom Nil sowie die beiden erfolgreichen Jakobsweg-Romane Straße der Sterne und Die sieben Monde des Jakobus. Zuletzt erschienen im Diana Verlag die Romane Die Hexe und der Herzog und Die Prophetin vom Rhein. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.

Text: Julia Scheiderer