Doppelschock: Fabien Causeur und Darius Miller suchen neue Herausforderungen

Doppelschock: Fabien Causeur und Darius Miller suchen neue Herausforderungen
Sport

Beide Spieler nutzen ihre Ausstiegsklauseln und verlassen Brose Bamberg

Brose Bamberg muss zwei weitere prominente Abgänge verkraften. Wie der Verein am Mittwoch offiziell bekannt gab, haben sowohl Fabien Causeur als auch Darius Miller Gebrauch von ihrer im Vertrag verankerten Ausstiegsklausel gemacht und den neunmaligen deutschen Meister verlassen.

easyCredit BBL - Playoffs 2017, Finale 3: Brose Bamberg vs. EWE Baskets Oldenburg

Finals-MVP Fabien Causeur verlässt Brose Bamberg nach nur einem Jahr.

Wie Brose weiter informiert zieht es Fabien Causeur, der erst vor der Saison aus Vitoria-Gasteiz in die Domstadt wechselte, nach Spanien zurück. Der frühere Euroleague-Champion Real Madrid soll Ziel des Franzosen sein. Die Madrilenen sind offensichtlich bereit, die festgeschriebene Ablösesumme zu zahlen, eine offizielle Vorstellung Causeurs bei den Königlichen steht jedoch noch aus.

Als Finals-MVP zurück nach Spanien

“Fabien kam nach einer von Verletzungen geprägten Saison. Bei uns konnte er sich neu beweisen und wurde völlig zurecht zum Finals-MVP”, blickt Brose Geschäftsführer Rolf Beyer auf die im Saisonverlauf stetig angestiegene Formkurve des französischen Nationalspielers zurück. Sowohl in der BBL als auch in der Euroleague zählte der 1,95m große Guard zu den besten Brose-Akteuren. Besonders wertvoll für Bamberg war Causeur in den Playoffs, als er seinen Punkteschnitt von 11,1 PpS auf 14,0 PpS (Höchstwert 18,7 PpS im Halbfinale gegen München) steigern konnte.

Dass Causeur Bamberg nach nur einer Saison wieder verlasse, sei laut Beyer “Teil des Business, zeigt vor allem aber auch, dass es unser Trainerteam geschafft hat, ihn innerhalb von zehn Monaten zurück auf das ganz hohe Euroleagueniveau zu bringen.”

easyCredit BBL - 14. Spieltag: Brose Bamberg vs. Telekom Baskets Bonn

Darius Miller kehrt nach zweieinhalb Jahren im Brose-Trikot in die NBA zurück.

Über Bamberg zurück in die NBA

Eine ähnlich starke Saison hat auch Darius Miller für den viermaligen Double-Gewinner aufs Parkett gelegt. Der US-Amerikaner gehörte zweieinhalb Jahre zu den Leistungsträgern der Mannschaft und wurde seinerseits im Vorjahr zum Finals-MVP gekürt. In der abgelaufenen Saison bestritt der vielseitige US-Forward insgesamt 68 Spiele für Brose. In der Euroleague markierte er dabei als Topscorer des Teams 12,2 Punkte, sicherte 2,7 Rebounds und verteilte zwei Assists in rund 27 Minuten Einsatzzeit. In der BBL, wo Miller 2016 zum Finals-MVP gekürt wurde, stehen zehn Zähler, 2,8 gesicherte Abpraller und 2,3 Korbvorlagen in der Statistik, bei einer durchschnittlichen Spielzeit von 23:19 Minuten.

“Für Darius freut es mich sehr, dass er den Sprung in die NBA schafft. Er hatte schon immer enormes Potenzial. Ich bin stolz, dass er zweieinhalb Jahre das Brose-Trikot getragen hat”, sagte Rolf Beyer rückblickend auf Millers Zeit in Bamberg. Miller, der bereits vor seiner Zeit in Bamberg in der NBA aktiv war, kehrt nach Informationen von Brose wieder in die stärkste Basketball-Liga der Welt zurück. Die New Orleans Pelicans sollen sich Millers Dienste gesichert haben, eine offizielle Bestätigung seitens des NBA-Klubs fehlt allerdings noch.

Fotos: Matthias Schramm