Erstes Heimspiel der neuen Saison

Erstes Heimspiel der neuen Saison
Sport

SpVgg Bayern Hof am Dienstag zu Gast

In seinem ersten Heimspiel der neuen Saison der Fußball Bayernliga Nord hat der FC Eintracht Bamberg am Dienstag, 27. Juli, die SpVgg Bayern Hof zu Gast. Anstoß im Fuchs-Parkstadion ist um 19:00 Uhr.

Die Ausgangssituation: Gut gestartet ist der FC Eintracht Bamberg in die neue Saison. Am Samstag (24. Juli) siegten die Domreiter mit 2:0 beim FC Sand. Popp und Tranziska ebneten mit einem Doppelschlag nach knapp einer Stunde Spielzeit den Weg zum Sieg und sorgten für ein erfolgreiches Debüt des neuen Übungsleiters Julian Kolbeck. Vor allem die zweite Halbzeit gestaltete der FCE souverän, die Bamberger hatten die Partie da voll im Griff. So soll es nach dem Willen der Verantwortlichen weitergehen, wenn sich die Domreiter am Dienstag im ersten Heimspiel ihren eigenen Fans präsentieren. Dabei kommt es am zweiten Spieltag mit dem Duell gegen die SpVgg Bayern Hof gleich zu einem oberfränkischen Klassiker. Viele Duelle in verschiedenen Ligen finden sich in der Historie beider Vereine. Die Zuschauer dürfen sich sicherlich auf gute Stimmung freuen, gepaart mit Zweikämpfen und auch Tempo. Dabei wollen die Domreiter mit ihrer im Vergleich zur vergangenen Saison im Schnitt noch jüngeren Mannschaft im ersten Heimspiel den ersten Heimsieg landen. Im Idealfall knüpfen die Bamberger an die Leistung des letzten Aufeinandertreffens beider Teams an. Im Herbst 2020, ebenfalls im Fuchs-Park-Stadion, war eine Pokal-Qualifikation, die der FCE am Ende mit 4:1 gewann. Doch messen sollten die Domreiter die Hofer, die am ersten Spieltag zu Hause beim 1:1 gegen den ASV Neumarkt einen Punkt holten, an diesem Ergebnis nicht.

Das sagt Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß: “Ich kann gar nicht sagen, wie ich mich freue, unsere Zuschauer im Fuchs-Park-Stadion begrüßen zu dürfen – nach Monaten des Darbens, Wartens und der Unsicherheit. Besonders schön ist es, dass an diesem zweiten Spieltag mit dem Duell gegen Hof gleich ein oberfränkischer Klassiker auf dem Programm steht. Unsere Gäste machen wie wir eine der besten Nachwuchsarbeiten in Oberfranken. Entsprechend groß ist das Nachwuchspotenzial hüben wie drüben, was sich auch in den Bayernliga-Kadern beider Teams widerspiegelt.”

FCE Aufgebot: Dellermann, Griebel – Elshani, Hack, Helmer, Hofmann, Kaube, Kettler, Khalil, Kollmer, Lang, Linz, Ljevsic, Pfab, Popp, Reck, Reischmann, Saprykin, Schmitt, Schmittschmitt, Tranziska, Valdez.

Der Schiedsrichter: Das Oberfrankenduell steht unter der Leitung von Andre Denzlein. An den Seitenlinien agieren Lukas Höhn und Elia Schneider.

Der Spielort und Parken: Ausgetragen wird die Begegnung im Fuchs-Park-Stadion, Pödeldorfer Straße 180. Der Zugang ist nur über den Haupteingang (Pödeldorfer Straße) möglich. Von außerhalb Anreisenden wird die Anfahrt über die A 73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen. Parkplätze stehen am Stadion zur Verfügung. Alternativ kann auch am ehemaligen FC-Clubheim bzw. am Sportplatz “Rote Erde” geparkt werden – die Zufahrt hierzu erfolgt über die Moosstraße/Höhe Lebenshilfe. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist das Fuchsparkstadion mit den Stadtbuslinien 902, 911 oder 920 erreichbar.

Eintrittskarten: Die zulässige Zuschauerzahl ist aufgrund der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung begrenzt. Daher wird empfohlen, Tickets im Vorverkauf unter anderem an folgenden Stellen zu erwerben: bvd Kartenservice Bamberg (Lange Straße 39/41), Kartenkiosk Bamberg an der Brose Arena (Forchheimer Straße), Mediengruppe Oberfranken Bamberg (Gutenbergstraße 1), Lotto Hümmer Hallstadt (Emil-Kemmer-Straße 19), Reisebüro Ebern (Ritter-von-Schmitt-Straße 8), Annett´s Reisebüro Hirschaid (Kirchplatz 5) oder online im Ticketshop des FCE. Ob die Tageskasse am Spieltag öffnet oder geschlossen bleibt, richtet sich nach der Zahl der im Vorverkauf abgesetzten Karten und den dann noch zur Verfügung stehenden Tickets. Die Entscheidung über eine Öffnung kann durchaus erst am späten Dienstagnachmittag fallen.

Schutz- und Hygieneregeln: Der Zugang in das Stadion ist nur über den Haupteingang (Pödeldorfer Straße) möglich. Die Kontaktdaten müssen hinterlegt werden bzw. sind über die Vorverkaufsstellen oder im Onlineticketing bereits erfasst. Ein negativer Corona-Schnelltest ist nicht erforderlich. Im gesamten Stadionbereich muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Wo dies nicht möglich ist, besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske, die am gekauften Sitzplatz abgelegt werden darf.

Spiel im Livestream: Das Derby wird in voller Länge und kostenlos übertragen. Kommentiert wird es von Armin Dusold, ehemaliger und langjähriger Fußballreporter von Radio Bamberg und weiterer Lokalsender.

Die nächsten Spiele: Für den FC Eintracht Bamberg geht es weiter am 31. Juli mit der Partie beim SV Seligenporten, am 4. August zu Hause gegen den TSV Großbardorf und am 7. August beim TSV Abtswind.

Zu guter Letzt: Von Freitag, 30. Juli, bis Sonntag, 1. August, wird das Wohnzimmer des FC Eintracht Bamberg zur Kulturbühne. Die Besucher dürfen sich gleich auf mehrere Konzerte und Kabarettaufführungen im Fuchs-Park-Stadion freuen. Der FCE tritt als Mitveranstalter auf, der Erlös aus dem Catering kommt komplett der Jugendabteilung des Vereins zugute. Karten gibt es online unter: www.restartkultur.de.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Logo: FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Hintergrundbild: GuideMedia GbR