Im Toto-Pokal gegen Liga- und Stadtrivalen DJK Don Bosco Bamberg

Im Toto-Pokal gegen Liga- und Stadtrivalen DJK Don Bosco Bamberg
Sport

In der zweiten Runde des bayerischen Fußball Toto-Pokals trifft Bayernligist FC Eintracht Bamberg auf den Liga- und Stadtrivalen DJK Don Bosco Bamberg. Das ergab die Auslosung des Bayerischen Fußball-Verbands und dessen Partner Lotto Bayern Montagabend (26. Oktober, 20:08) im Haus des Fußballs in München. Ausgetragen wird das Spiel gemäß Verband am 14. oder 15. November auf der Anlage der DJK Don Bosco Bamberg. Das für 14. November vorgesehene Heimspiel im Ligapokal gegen die SpVgg Bayern Hof wird wohl verlegt.

Cheftrainer Michael Hutzler: “Wir sehen den Pokal nicht als Wettbewerb, den wir so nebenbei spielen. Im Gegenteil. Wir nehmen den Totopokal sehr ernst. Dementsprechend ist auch unser Ziel, so weit wie möglich zu kommen. Dass wir jetzt im Derby gegen die DJK Don Bosco spielen, ist natürlich ein Knaller. Für Fußball-Bamberg ist das ein klasse Derby. Und wir haben eine kurze Anfahrt. Schade nur, dass wegen Corona die Zuschauerzahl stark begrenzt ist und viele Fans das Spiel nicht live vor Ort sehen können. Wir werden das Spiel mit dem notwendigen Ernst angehen. Das bedeutet, wir werden uns intensiv auf die DJK vorbereiten und nichts dem Zufall überlassen.”

Für die Auslosung wurden die im Wettbewerb verbliebenen Mannschaften nach regionalen Lagen auf verschiedene (Regional)Töpfe verteilt. Der FC Eintracht Bamberg wurde Topf zwei, der Gruppe Nord, zugeordnet. Diesem gehörte der TSV Lohr, Bezirksligist und Kreissieger Würzburg, an – er durfte sich seinen Gegner aussuchen. Die restlichen Begegnungen wurden im klassischen Verfahren gelost, wobei der unterklassige Verein Heimrecht hat. Ausgetragen werden die Begegnungen am 14. und 15. November.

Ausgespielt wird der Toto-Pokal des Bayerischen Fußball-Verbandes seit 1998. Unterstützt wird der Wettbewerb durch Lotto Bayern, langjähriger Partner des Verbandes. Der Sieger erhält einen Startplatz für die Hauptrunde des DFB-Pokals. Dazu gibt es Geldprämien aus den Vermarktungserlösen. Titelverteidiger ist Drittligist TSV 1860 München. Die Fußballer aus der bayerischen Landeshauptstadt konnten sich im Endspiel gegen Zweitliga-Aufsteiger und Vorjahressieger FC Würzburger Kickers mit 5:2 nach Elfmeterschießen durchsetzen. Die zweite Runde erreicht hatte der FC Eintracht Bamberg durch einen 6:1 Sieg beim Kreisligisten TSV Bad Berneck vor drei Wochen. Mehr zum Toto-Pokal gibt es auf der Internetseite des Bayerischen Fußball-Verbandes unter www.bfv.de.

Sein nächstes Spiel bestreitet der FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag, 31. Oktober. Im letzten Punktspiel des Jahres sind die Domreiter bei der DJK Gebenbach zu Gast. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Logo: FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Hintergrundbild: GuideMedia GbR