Jetzt offiziell: Dorell Wright wird Bamberger

Jetzt offiziell: Dorell Wright wird Bamberger
Sport

Brose Bamberg gibt Verpflichtung des erfahrenen US-Amerikaners bekannt

Bereits am Mittwoch – wenige Stunden vor dem Euroleague-Spiel in Malaga – wurde aus verschiedenen Quellen übereinstimmend berichtet, dass sich Brose Bamberg mit dem 31jährigen Dorell Wright verstärkt habe. Nun hat der deutsche Meister dies auch offiziell bestätigt.

Brose Bamberg verpflichtet Dorell Wright

Neu in Bamberg: US-Forward Dorell Wright

Mit der Nachverpflichtung Wrights reagieren die Oberfranken auch die Verletzung von Kapitän Elias Harris, der seiner Mannschaft auf unbestimmte Zeit fehlen wird. Der am 2. Dezember 1985 in Los Angeles geborene Forward absolvierte in seiner Karriere bereits 549 NBA-Partien und wurde 2006 mit den Miami Heat Champion. Zuletzt stand 2,06 Meter-Mann in Bosnien bei BC Igokea unter Vertrag und bestritt dort vier Partien.

“Mit Dorell Wright bekommen wir einen Spieler mit enormer Erfahrung und einem ausgeprägten Basketball-IQ. Zudem verfügt er über eine hohe Scorer-Qualität und -Mentalität. Wir sind uns sicher, dass er uns in der momentanen Situation schnell weiterhelfen wird”, freut sich Bambergs Sportdirektor Ginas Rutkauskas über die Unterschrift unter den bis zum Saisonende gültigen Vertrag.

“Ich werde, solange ich hier spielen darf, Tag und Nacht alles geben und versuchen, dem Team bestmöglich zu helfen. Ich will meine Fähigkeiten einbringen, um die Mannschaft auf dem höchsten europäischen Level weiterzubringen”, verspricht der Neuzugang den Bambergern unbändigen Einsatz für seinen neuen Arbeitgeber. Der Mann, der bei Brose mit der Nummer 3 auflaufen wird, weiß aber auch, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis sich alle als Team gefunden haben. “Ich bin mir aber sicher, dass wir gemeinsam den Schritt nach vorne machen können. Dafür werde ich hart arbeiten”, so Wright abschließend.

Wie willensstark Bambergs Neuerwerbung ist, lässt sich auch schon daran ablesen, dass er sich direkt von der Highschool kommend, ohne am College gespielt zu haben, zum NBA Draft 2004 anmeldete. Tatsächlich sicherten sich dann die Miami Heat in Runde eins an 19. Stelle seine Dienste. Bis 2010 spielte er dann in Florida, ehe mit den Golden State Warriors (2010-2012), den Philadelphia 76ers (2012-2013) und den Portland Trailblazers (2013-2015) weitere Stationen folgten. Zur Saison 2015/2016 wechselte er in die Chinese Basketball Association und spielte für die Beikong Fly Dragons. Dort legte Wright in 37 Partien durchschnittlich 24,3 Punkte und 7,5 Rebounds auf. Im April 2016 ging er zurück nach Miami. Zuletzt absolvierte Wright – wie eingangs erwähnt – vier Partien für den bosnischen Erstligisten BC Igokea.

Foto: Brose Bamberg