Hochklassiger Härtetest in Zadar

Hochklassiger Härtetest in Zadar
Sport

Brose Bamberg reist zum Zadar Basketball Tournament

So langsam wird es wieder erst für Brose Bamberg. Mit einem Auswärtsspiel beim unterfränkischen Rivalen s.Oliver Würzburg startet der Deutsche Meister am 29. September in die neue Bundesliga-Saison. Zuvor allerdings reist Headcoach Andrea Trinchieri erstmals mit fast komplettem Team ins kroatische Zadar, um ein international hochklassig besetztes Turnier zu bestreiten.

Preseason-Game 2017: Brose Bamberg vs. Basket Swans GmundenDas Zadar Basketball Tournament findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Ausgetragen wird es zunächst in einer Gruppenphase. Brose Bamberg steht dabei in einer Gruppe Euroleague-Champion Fenerbahce Dogus Istanbul mit den beiden Ex-Brose-Akteuren Brad Wanamaker und Nicoló Melli sowie Eurocup-Viertelfinalist Khimki Moskau gegenüber. In der zweiten Gruppe treten neben Gastgeber KK Zadar noch ZSKA Moskau und BBL-Dauerrivale FC Bayern München Basketball an. Brose Bamberg eröffnet das Turnier am Donnerstag um 18 Uhr gegen Khimki Moskau. Anschließend geht es einen Tag später noch gegen Fenerbahce Dogus Istanbul, ehe den Bambergern ein freier Tag zur Verfügung steht.

In der anschließenden Platzierungsrunde treffen jeweils die Drittplatzierten, die Zweitplatzierten und die Gruppensieger aufeinander. Alle Infos rund um dieses viertägige Event in Kroatien, das aufgrund seiner hochklassigen Besetzung in insgesamt zehn Ländern – Deutschland leider ausgenommen – live übertragen wird, gibt es in englischer Sprache unter www.zdbt.info.

Erstmals als komplettes Team im Einsatz

Für Brose Bamberg bietet sich an diesem verlängerten Turnierwochenende zum ersten und gleichzeitig letzten Mal die Gelegenheit, sich als Team einzuspielen. Coach Andrea Trinchieri stehen zum Abschluss der Vorbereitungsphase erstmals fast alle seine Spieler zur Verfügung. Sowohl die Nationalspieler als auch Ricky Hickman werden dabei ihr Brose-Debüt 2017/2018 geben. Lediglich Bambergs frischgebackener Europameister Ali Nikolic wird noch nicht zum Einsatz kommen, stößt aber in Zadar zur Mannschaft.

Preseason-Game 2017: Brose Bamberg vs. Basket Swans GmundenWie wichtig es für das Ensemble des Deutschen Double-Gewinners ist, unter Ernstfall-Bedingungen an seiner Abstimmung zu arbeiten, haben nicht nur die Ergebnisse am letzten Wochenende beim expert Jakob Cup in Bayreuth gezeigt. Da zwar noch ohne Nationalspieler unterlagen die Domstädter zunächst knapp mit 74:75 gegen PAOK Thessaloniki, glichen ihre Turnierbilanz in der Oberfrankenhalle aber am Folgetag durch ein 83:64 gegen Frankfurt wieder aus. Seit Montag hat Coach Trinchieri sein Team – außer den erwähnten Nikolic – jetzt endlich komplett im Trainingsbetrieb. Um den Spielrhythmus nicht noch weiter zu stören, verzichtet Brose Bamberg an der Adria auf personelle Unterstützung vom Farmteam der Baunach Young Pikes. In Bayreuth waren zuletzt vor allem William McDowell-White und Chris Fowler noch für Bamberg im Einsatz.

Trotz der schwierigen Vorbereitungsphase freut sich Brose-Kapitän Elias Harris nicht nur auf das Turnier in Zadar sondern auch auf den bald anstehenden Saisonstart: “Es ist unser letzter Härtetest, bevor es nächste Woche mit der Bundesliga losgeht. Dennoch darf man nicht zu viel erwarten. Die Nationalspieler sind seit zwei Tagen wieder beim Team, Ali Nikolic kommt gar erst in Kroatien mit dazu. Wir haben noch nicht viele Einheiten komplett absolviert, daher wird es auch in Zadar noch die eine oder andere Abstimmungsschwierigkeit geben. Aber dafür sind solche Turniere und Spiele ja da. Dort kann man sehen, was es noch zu verbessern gibt.”

Fotos: Matthias Schramm