Lesetipps aus Bamberg: “Buchsterne des Jahres 2016”

Lesetipps aus Bamberg: “Buchsterne des Jahres 2016”
Freizeittipps Veranstaltungen

Empfehlungen von Literaturwissenschaftlerin Andrea Bartl im Hübscher Buch und Medienhaus

Um die Weihnachtsfeiertage haben viele das erste Mal seit Langem wieder Zeit, in Ruhe ein Buch zu lesen. Doch die Auswahl an Büchern, die im Jahr 2016 erschienen sind, ist schier endlos: Andrea Bartl, Professorin für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bamberg, stellte am Donnerstag ihre persönlichen Favoriten vor.

Ein Tisch voller “literarischer Kostbarkeiten”: Professorin Andrea Bartl stellte im Hübscher Bamberg ihre persönlichen Buchtipps des letzten Jahres vor.

Buchvorstellung BartlBartl, in diesem Jahr Drittplatzierte eines deutschlandweiten Dozentenrankings, warf am Donnerstagabend einen literarischen Blick zurück auf das vergangene Jahr. In der Buchhandlung Hübscher in Bamberg präsentierte sie dem Publikum humorvoll ihre Lesetipps und Buchempfehlungen. Ob für Krimifans, Sachbuchleser, Romantikliebhaber, Klassikerfreunde oder die ganz jungen Bücherwürmer: Andrea Bartl hatte für jeden den passenden Buchtipp parat.

Unter den insgesamt 23 vorgestellten Büchern dürfte für jedes Alter und jeden Lesegeschmack etwas dabei sein.

Der Buchvorstellungsabend kurz vor Weihnachten hat mittlerweile Tradition: Bereits zum sechsten Mal stellte Andrea Bartl ihre “Buchsterne” des jeweils letzten Jahres aus den verschiedensten Genres im Hübscher vor.

Nicht nur für die Erweiterung des eigenen Bücherregals, sondern auch für Geschenkinspirationen und -empfehlungen eignen sich die Lesetipps der Bamberger Germanistikdozentin. Die Professorin für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft wurde außerdem erst vor knapp zwei Wochen auf Platz drei des Wettbewerbs “Professor des Jahres” des Magazins “UNICUM BERUF” gewählt. Mit ihrer Leidenschaft für Literatur und gute Bücher begeistert sie ihre Studenten und die Besucher des Buchempfehlungsabends gleichermaßen.

Buchvorstellung BartlFür alle Interessierten, die nicht an dem Buchvorstellungsabend teilnehmen konnten, haben wir die persönliche Bestsellerliste von Prof. Andrea Bartl hier noch einmal aufgeführt:

 

 

 

 

Das besondere Buch:

– Ernest van der Kwast: Die Eismacher

Sieben Kostbarkeiten:
– Joël Dicker: Die Geschichte der Baltimores
– Judith Hermann: Lettipark
– Antoine Laurain: Liebe mit zwei Unbekannten
– Peter Stamm: Weit über das Land
– Lot Vekemans: Ein Brautkleid aus Warschau
– Delphine de Vigan: Nach einer wahren Geschichte
– Benedict Wells: Spinner

Für kleine und große Leser:
Bilderbuch:
– Alicia Potter/ Birgitta Sif: Henriettes Heim für schüchterne und ängstliche Katzen
– Jenny Offill/ Chris Appelhans: Lucky

Kinderbuch-Klassiker:
– James Matthew Barrie: Peter Pan. Mit Bildern von Tatjana Hauptmann.
– Rudyard Kipling: Der Schmetterling, der mit dem Fuß aufstampfte. Mit
Illustrationen von Kathrin Schärer.

Jugendbuch und “All Age”:
– Nicole Godzek: Die Magie der Namen
– Emma Mills: Jane & Miss Tennyson
– Jakob Wegelius: Sally Jones. Mord ohne Leiche

Sachlich und spannend:
– Rich Cohen: Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones. Ein Leben im
Schatten der größten Rockband der Welt
– Alexa Henning von Lange/ Marcus Jauer: Stresst ihr noch oder liebt ihr
schon?
– Oliver Hilmes: Berlin 1936
– Huw Lewis-Jones/ Kari Herbert: Kosmos großer Entdecker. Leben, Skizzen und Notizen
– Shaun Usher: Letters of Note/ More Letters of Note

Krimis:
– Friedrich Ani: Der namenlose Tag
– Robert Harris: Konklave
– Jo Nesbø: Headhunter

Text und Fotos: Katja Kiesel