Fassade für Quartier an der Stadtmauer steht fest

Fassade für Quartier an der Stadtmauer steht fest
Nachrichten

Entwurf von Architekturbüro aus Dresden überzeugt bei Wettbewerb

Das Sparkassen-Gebäude “Quartier an der Stadtmauer” in der Langen Straße soll saniert werden. Eine Mischung aus Nahversorgung, Einzelhandel, Dienstleistungen, Hotel und Wohnen soll entstehen. Nun wurde der Sieger des Fassadenwettbewerbs gekürt. Im Herbst soll der Abriss beginnen.

Nach 18 Jahren scheint das Projekt vom Quartier an der Stadtmauer in der Langen Straße endlich beschlossen zu sein. Im vergangenen Jahr hatte die Sparkasse Bamberg angekündigt, selbst in das Gebäude zu investieren und startete sogleich mit den Planungen. Die Firma “Sontowski & Partner” wurde als Entwickler beauftragt und schrieb einen Fassadenwettbewerb aus.

Aus sechs Vorschlägen kürte eine Jury am 16. März 2016 einstimmig den Siegerentwurf des Architekturbüros “Wörner Traxler Richter” aus Dresden. Sie überzeugten mit einem stimmigen Konzept, das Rücksicht auf die historischen Grundrisse nehme und sich harmonisch in das bestehende Stadtbild einfüge, finden Stephan Kirchner, Direktor der Bamberger Sparkasse und Andreas Starke, Oberbürgermeister der Stadt. Auch Stadtrat Johann Kalb war sehr zufrieden. “Der Entwurf ist einfach schön”, erklärte er kurz.

Das Quartier an der Stadtmauer besteht aus dem Sparkassengebäude in der Langen Straße, in dem zukünftig ein Supermarkt, eine Bäckerei, ein Café, ein Hotel und Eigentumswohnungen entstehen sollen. Zusätzlich werden die Gebäude zur Hellerstraße saniert und Wohnungen ausgebaut. Dieses Areal wird besonders sorgsam behandelt und die Fundamente archäologisch untersucht werden, so Kirchner. Der dritte Teil des Quartiers besteht aus einem Gebäude am ZOB, in das auch Geschäfte und Wohnungen kommen sollen.

Konzepte sind ausgestellt

Die Entwürfe der sechs Architekturbüros haben diese drei Fassadenbereiche auf unterschiedlichste Art konzipiert. Die Konzepte können im Kundenzentrum der Sparkasse Bamberg am Schönleinsplatz betrachtet werden.

Im Herbst 2016 sollen die Gebäude in der Langen Straße und am ZOB komplett abgerissen werden und das neue Quartier an der Stadtmauer soll bis Ende 2017 fertiggestellt sein. Die Sparkasse Bamberg investiert rund 42 Millionen Euro in das Projekt.

Foto: Architekturbüro Wörner Traxler Richter