Ums Überleben in der Todesgruppe

Ums Überleben in der Todesgruppe
Sport

Brose Baskets empfangen Zalgiris Kaunas

Am Freitag (20:00 Uhr) empfangen die Brose Baskets den litauischen Meister Zalgiris Kaunas zum ersten Heimspiel der Saison in den TOP16 der Turkish Airlines Euroleague.

Euroleague: Brose Baskets vs. Dinamo Banco di Sardegna SassariDer amtierende deutsche Meister aus Bamberg steht im höchsten europäischen Vereinswettbewerb zum dritten Mal nach 2005/2006 (GHP Bamberg) und 2012/2013 wieder unter den 16 besten Mannschaften Europas und ist der einzige verbliebene deutsche Vertreter in der “Königsklasse des Basketballs”.

Genau wie Kaunas verloren auch die Brose Baskets ihr Auftaktspiel. Während Kaunas zuhause gegen Vitoria eine schwere Schlappe (68:89) einstecken musste, lieferten die Brose Baskets dem amtierenden Champion Real Madrid einen harten Fight in der spanischen Kapitale, der nichtsdestotrotz am Ende knapp verloren ging (82:79). In ihrer Gruppe stehen die Bamberger auf dem sechsten Platz, Zalgiris Kaunas hält die rote Laterne der acht in der Gruppe F zusammengefassten Mannschaften.

Die Brose Baskets spielen am Freitag nicht nur um den ersten Sieg in dieser Top16-Phase, sondern um den ersten Sieg in den Top16 überhaupt. 21 Mal hat Bamberg über die letzten zehn Jahre in den Top16 in Folge verloren. Auch gegen Zalgiris Kaunas sieht die Bilanz für den amtierenden deutschen Meister bitter aus: Alle acht bisherigen Begegnungen gingen verloren.

Euroleague: Brose Baskets vs. Dinamo Banco di Sardegna SassariEinen Tag vor dem am 9. Januar an gleicher Stelle stattfindenden Beko BBL ALLSTARDAY und drei Tage nach dem 91:72-Sieg über Bremerhaven in der Bundesliga gehen die Brose Baskets und ihre Fans mit heißen Herzen also in das neunte Duell gegen Kaunas: “Es ist das wichtigste Spiel in dieser Saison bisher. Um in dieser Todesgruppe zu überleben, müssen wir unsere Heimspiele unbedingt gewinnen”, gibt Brose Baskets-Headcoach Andrea Trinchieri die Marschroute gegen den Euroleague-Champion von 1999 vor.

Angeführt wird das Team von Nationalspieler Mantas Kalnietis, der 2013 mit Lokomotiv Kuban den Eurocup gewinnen konnte. Gefahr droht den Bambergern vor allem von den litauischen Big Men Paulius Jankunas, Brock Motum und Ian Vougioukas, der in der letzten Saison bei Ratiopharm Ulm unter Vertrag stand. Vor allem der langen Garde ist es zu verdanken, das Kaunas im bisherigen Saisonverlauf die meisten Zwei-Punkt-Würfe aller Teams getroffen hat.

Verzichten muss Kaunas-Headcoach Gintaras Krapikas – der seine Trainerkarriere beim deutschen Club Iserlohn Kangaroos begann – höchstwahrscheinlich auf Robertas Javtokas, der sich einer Fuß-OP unterziehen musste. Fraglich aber nicht unwahrscheinlich ist aufgrund eines gebrochenen Fingers auch der Einsatz von Nationalspieler Renaldas Seibutis. Bei den Brose Baskets ist dagegen der Einsatz von Elias Harris (Bauchmuskelverletzung) und Lucca Staiger (Rippenbruch) ungewiss.

Text: Pressemitteilung Brose Baskets, Fotos: Matthias Schramm