Tabellenführung verteidigt

Tabellenführung verteidigt
Sport

FCE siegt in Ammerthal 3:0

Großer Jubel beim FC Eintracht Bamberg, denn am Sonntagnachmittag (12. September) hieß es um kurz vor 17 Uhr: Tabellenführung verteidigt. Die Domreiter haben in der Fußball Bayernliga Nord das Spitzenspiel bei der DJK Ammerthal mit 3:0 (1:0) gewonnen. Damit bleibt der FCE auf Platz eins der Tabelle mit 28 Punkten vor dem zweiten SpVgg Ansbach (25 Punkte).

Der Spielverlauf: Es war umkämpft, das Spitzenspiel zwischen dem FC Eintracht Bamberg und der DJK Ammerthal. Und es gab relativ früh die erste Aufregung. In der achten Spielminute wurde im Strafraum der Gastgeber Bambergs Topstürmer Tranziska vom Hausherrentorwart zu Fall gebracht. Wurde den Bambergern im Heimspiel gegen Erlangen vor einer Woche ein klarer Elfmeter noch versagt, gab es ihn am Sonntag. Den fälligen Strafstoß verwandelte Schmittschmitt und sorgte für das, was in vielen Spielen einfach wichtig ist, nämlich eine schnelle 1:0-Führung (9.). Diesen Vorsprung hätten die Franken ausbauen können. Gute Chancen ließen sie jedoch ungenutzt. Die knappe Führung zur Halbzeit war daher absolut verdient. Nach der Pause übernahm Ammerthal das Kommando. Die Hausherren und FCE-Verfolger in der Tabelle drängten auf den Ausgleich, der Gast hielt jedoch sehr gut dagegen. In der Schlussphase schlugen die Bamberger dann noch einmal eiskalt zu. Die Entscheidung erzielte Hack kurz vor Abschluss der 90 Minuten mit dem Tor zum 2:0 (88.). Hack blieb es dann vorbehalten, in der Nachspielzeit sogar noch das dritte Bamberger Tor zu setzen, der Sieg und die erneute Tabellenführung waren gerettet. Allerdings lief nicht alles gut für die Franken: Offensivmann Helmer hat sich in der Anfangsphase das Nasenbein gebrochen, der ehemalige Reichmannsdorfer wurde vor Ort in einer Klinik behandelt.

Trainer Julian Kolbeck: “Es war ein sehr intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen auf einem engen Platz. Nach dem frühen 1:0 hätten wir auf 2:0 und 3:0 erhöhen können. In der zweiten Halbzeit hat Ammerthal deutlich Druck gemacht. Meine Mannschaft hat das in dieser Phase ordentlich gespielt, ist viel über die Außen gekommen. Mit allem, was wir hatten, haben wir die Führung verteidigt. Ein gutes Umschaltspiel hat dann für das 2:0 gesorgt. Ammerthal hat dann aufgemacht, wir haben das 3:0 nachgelegt. Unter dem Strich haben wir verdient gewonnen. An dieser Stelle noch ein Gruß an Franz Helmer, der sich das Nasenbein gebrochen hat.”

Die Tore: 0:1 Schmittschmitt (9., FE), 0:2 Hack (88.), 0:3 Hack (90. +3)

Die nächsten Spiele: Weiter geht es für den FCE am 18. September zu Hause gegen den SV Vatan Spor Aschaffenburg und am 25. September bei der DJK Vilzing. Karten für die Heimspiele gibt es im Vorverkauf unter anderem beim bvd Kartenservice Bamberg (Lange Straße 39/41), am Kartenkiosk Bamberg an der Brose Arena (Forchheimer Straße), bei Lotto Hümmer Hallstadt (Emil-Kemmer-Straße 19), im Reisebüro Ebern (Ritter-von-Schmitt-Straße 8 ), in Annett´s Reisebüro Hirschaid (Kirchplatz 5) oder im Onlineshop des FC Eintracht Bamberg unter www.fce2010.de.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Logo: FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Hintergrundbild: GuideMedia GbR