Friesen wird zum Angstgegner

Friesen wird zum Angstgegner
Sport

FC Eintracht Bamberg verliert im Pokal mit 1:2

Erstes Pflichtspiel der Saison für den FC Eintracht Bamberg, erste Niederlage: Mit 1:2 unterlagen die “Domreiter” im Qualifikationsspiel zum Toto Pokal des Bayerischen Fußball-Verbandes am Freitagabend (16. Juli) beim Landesligisten SV Friesen. Der Toto-Pokal 2021/2022 wird damit ohne die Domreiter ausgetragen.

Der Spielverlauf: Die Bamberger kamen gut in das Spiel, beherrschten den Gegner und hatten auch in den ersten Minuten erste “Halbchancen” durch Jakob Tranziska. Tief standen dagegen die Hausherren und lauerten auf Konter, mit denen sie die Hintermannschaft des Bayernligisten ein ums andere Mal in Bedrängnis brachten. Nach diesem Muster fiel dann auch das 1:0 durch Ex-FCEler Nikolai Altwasser. Einen langen Ball auf den flinken Außenstürmer schien Luca Ljevsìc kontrollieren zu können, doch Altwasser schnappte sich clever den Ball und schob ihn am aus dem Tor herausstürzenden Goalie Fabian Dellermann vorbei in die Maschen. Der FCE hatte weiter deutlich mehr Ballbesitz und drängte auf den Ausgleich. Der fiel nur wenige Minuten später, als Lukas Schmittschmitt nach einer Flanke von der Außenbahn zur Stelle war und aus 8m Entfernung den Ball einköpfte. So ging die Partie ohne weitere nennenswerte Höhepunkte in die Halbzeitpause. Die war gerade eben 30 Sekunden vorüber, da “klingelte” es erneut im Kasten der Bamberger. Der erst eingewechselte David Daumann erzielte freistehend aus kurzer Distanz den Führungstreffer für seine Farben. Noch blieben den “Domreitern” 45 Minuten, um diesen Vorsprung auszugleichen. Allein – es sollte nicht mehr gelingen. Die Hausherren überließen dem klassenhöheren Gast Ball und Raum und standen tief positioniert in der eigenen Hälfte. Gegen diese Formation fand der FC Eintracht kein Mittel und konnte sich kaum Chancen erspielen.

Das sagt Trainer Julian Kolbeck: “Wie erwartet sind wir auf einen kämpferischen Gegner getroffen, der alles reingehauen hat. Sie haben uns den Ball überlassen und Nadelstiche gesetzt, was leider auch zweimal erfolgreich war. Wir konnten dieses Bollwerk nicht überwinden, wir müssen an unserer Effizienz in der Box arbeiten.”

Die nächsten Spiele: Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am Samstag, 24. Juli, um 16.00 Uhr – dann starten die Domreiter mit dem Spiel beim FC Sand in die neue Saison der Bayernliga Nord. Im Juli stehen dann noch die Begegnungen zu Hause gegen die SpVgg Bayern Hof am 28. Juli und das Auswärtsspiel beim SV Seligenporten an.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Logo: FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Hintergrundbild: GuideMedia GbR