Nächster Karriereschritt: Devon Hall wechselt nach Mailand

Nächster Karriereschritt: Devon Hall wechselt nach Mailand
Sport

Ex-Brose-Topscorer unterschreibt in der italienischen Modemetropole einen Zweijahresvertrag

Brose Bamberg muss in Zukunft auf seinen besten Spieler der abgelaufenen Saison verzichten. Was sich bereits seit einigen Tagen abgezeichnet hatte, wurde am Sonntag dann offiziell bestätigt. Devon Hall wird Bambergs Bundesliga-Basketballer in Richtung Italien verlassen. Der US-Guard verdiente sich mit teils herausragenden Leistungen in Bundesliga und Champions League ein Engagement bei Armani Mailand.

easyCredit BBL 20/21 - 16. Spieltag: Brose Bamberg vs. SYNTAINICS MBCDer 25-jährige US-Amerikaner kam Ende Oktober als Nachverpflichtung für den noch in der Offseason wieder entlassenen Gerry Blakes nach Bamberg und gehörte vom ersten Spieltag an zu den Top-Leistungsträgern des Brose-Teams. In der Bundesliga absolvierte der Guard 33 Partien und avancierte in diesen mit durchschnittlich 14,1 Punkten zum Topscorer seiner Mannschaft. Doch Hall, den Coach Roijakkers bei seiner Vorstellung als “spielmachenden Guard” bezeichnete, brachte nicht nur Scoring mit in die Domstadt, sondern bot das Komplettpaket. 3,8 Rebounds und 3,9 Assists pro Partie runden eine gelungene Statline ab.

Auch auf internationalem Parkett in der Basketball Champions League wusste der Ex-NBA-Profi – Hall stand vor seiner Zeit in Bamberg bei den Oklahoma City Thunder unter Vertrag – zu überzeugen. In neun Partien lieferte er bei rund 23 Minuten pro Partie im Schnitt 12,4 Punkte, 3,2 Rebounds und 2,2 direkte Vorlagen ab.

Kurz vor Beginn der Playoffs zog sich Devon Hall im Heimspiel gegen die BG Göttingen dann aber einen Bruch des Handgelenks zu, der die starke Spielzeit 2020/2021 für den Combo-Guard jäh beendete. Nach der bitteren Diagnose verabschiedete sich Hall in Richtung US-Heimat, von wo aus er die Playoff-Auftritte der Roijakkers-Jungs weiterverfolgte. Nach überstandener Verletzung wird sich Devon Hall im Spätsommer dann auf den Weg in seine neue sportliche Heimat nach Mailand begeben, um sich neben der italienischen Liga vor allem in der Euroleague zu beweisen.

Fotos: Matthias Schramm