Start in Bologna: Neuer BCL-Spielplan veröffentlicht

Start in Bologna: Neuer BCL-Spielplan veröffentlicht
Sport

Brose Bamberg beginnt die internationale Saison Ende Oktober in Italien

Nachdem die Verantwortlichen der Basketball Champions League den Gruppenmodus für die demnächst beginnende Spielzeit 2020/2021 aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie geändert hatten, wurde nun auch der dazugehörige neue Spielplan veröffentlicht. Der einzige deutsche BCL-Vertreter, Brose Bamberg, startet demnach am 27. Oktober bei Fortitudo Bologna in die Saison.

In der neu gebildeten Vierergruppe ist der Spielplan deutlich entzerrt, sodass es im Schnitt alle zwei Wochen zu einer BCL-Partie kommt. Daher müssen sich die Brose-Fans auch nach dem Auftaktmatch in Italien noch gedulden, ehe es am 8. Dezember zum ersten internationalen Heimspiel gegen den türkischen Vertreter Pinar Karsiyaka kommt. Zuvor müssen die Mannen von Headcoach Johan Roijakkers am 10. November noch in Spanien, bei RETAbet Bilbao Basket antreten. Die Rückrunde der Gruppenphase beginnt für den neunfachen deutschen Meister dann einen Tag vor Heilig Abend (23. Dezember) in der Türkei.

Die Spiele im Überblick:

27. Oktober, 20.30 Uhr: @Bologna
10. November, 18.00 Uhr: @Bilbao
8. Dezember, 20.00 Uhr: vs. Karsiyaka
23. Dezember, 18.00 Uhr: @Karsiyaka
12. Januar, 20.00 Uhr: vs. Bilbao
27. Januar, 20.00 Uhr: vs. Bologna

Die beiden Gruppenersten ziehen ins Achtelfinale ein. Dieses wird in einer “best of three”-Playoff-Serie ausgespielt. Das Team, das sich zuerst die zwei erforderlichen Siege holt, erreicht das Viertelfinale, welches ebenfalls über maximal drei Spiele geht. Anschließend steht vom 7. bis 9. Mai das Final Four an, bei dem der BCL-Sieger 2020/2021 ermittelt wird.

Zusätzliches Testspiel soll Wartezeit verkürzen

Da Freak City deutlich länger als geplant auf das erste Heimspiel des neu formierten Teams um die Kapitän-Doppelspitze Chase Fieler und Tyler Larson warten muss, planen die Oberfranken ein zusätzliches Testspiel – mit Publikum – in der heimischen Arena. Datum, Gegner und Kartenprozedere werden in den kommenden Tagen bekanntgegeben.

Headerbild: championsleague.basketball