Freistaat verdoppelt Vereinspauschale

Freistaat verdoppelt Vereinspauschale
Nachrichten

Sport- und Schützenvereine im Landkreis Bamberg erhalten heuer coronabedingt 413.201 statt 209.919 Euro

Als wertvolle Unterstützung und Wertschätzung der Arbeit der Sport- und Schützenvereine im Landkreis bewerten Staatsministerin Melanie Huml, Landtagsabgeordneter Holger Dremel, Landrat Johann Kalb und die Ehrenamtsbeauftragte des Kreises Friederike Straub die coronabedingte Verdopplung der sogenannten “Vereinspauschale” durch den Freistaat Bayern. In den Landkreis Bamberg fließen 2020 somit 413.201 Euro statt wie ursprünglich veranschlagt 209.919 Euro. Im ganzen Freistaat sind 40 statt bisher 20 Millionen Euro eingeplant.

“Wir werden die Mittel in den nächsten vier Wochen auszahlen”, will Landrat Johann Kalb den Vereinen schnell helfen. Die Vereine sollen in der Coronakrise schnell und unbürokratisch unterstützt werden, ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand. Das Sport- und Vereinsleben sind wichtige Grundpfeiler des gesellschaftlichen Lebens in Bayern, sind sich Melanie Huml, Holger Dremel und Johann Kalb einig. “Deshalb haben wir uns dafür eingesetzt, dass der Freistaat dem Breitensport mit aller Kraft unter die Arme greift. Die wertvolle ehrenamtliche Arbeit, die in den Vereinen vor Ort geleistet wird, ist unschätzbar wichtig für unsere Gesellschaft.”

Bildunterschrift: Schnelle, großzügige Hilfe für Vereine: Staatsministerin Melanie Huml, Landtagsabgeordneter Holger Dremel, Landrat Johann Kalb und die Ehrenamtsbeauftragte des Kreises Friederike Straub freuen sich über die Verdopplung der “Vereinspauschale”.

Text & Foto: Pressemitteilung Landratsamt Bamberg