13. Blues und Jazz-Festival endet mit Rekordbeteiligung

13. Blues und Jazz-Festival endet mit Rekordbeteiligung
Veranstaltungen

Zehn Tage lang wehte der Geist von New Orleans durch die Domstadt und den Landkreis

Mit dem Auftritt von “Kai Strauss & The Electric Blues Allstars” am Bamberger Maxplatz ging am Sonntagabend das 13. Blues und Jazz-Festival zu Ende. An zehn Tagen bekamen die Besucher in Stadt und Landkreis 70 Open Air-Konzerte bei freiem Eintritt geboten und kamen wieder einmal voll auf ihre Kosten.

Einheimische und Touristen gleichermaßen stürmten täglich die Innenstadt oder die jeweiligen Ortschaften um Bamberg herum und genossen fröhlich und gut gelaunt das “New Orleans-Feeling”, dass auch in diesem Jahr wieder aus einer guten Mischung verschiedenster Blues- und Jazzrichtungen bestand.

Für Chef-Veranstalter Klaus Stieringer vom Stadtmarketing Bamberg war dieses Festival das “bisher schönste mit Rekordbeteiligung”. Zehntausende Menschen haben friedlich und ohne besondere Vorkommnisse gefeiert, sodass dieser Sonntag für den Stadtmarketing-Geschäftsführer “der krönende Abschluss des Festivals” war.

Sehen sie hier Impressionen der vergangenen Tage…