Zweite Saisonniederlage für Bambergs Kicker

Zweite Saisonniederlage für Bambergs Kicker
Sport

FCE verliert beim SC Eltersdorf mit 2:4

In der Fußball Bayernliga hat der FC Eintracht Bamberg am Freitagabend (26. Juli) beim SC Eltersdorf seine zweite Niederlage kassiert. Bei den Quecken unterlag der Aufsteiger am vierten Spieltag mit 2:4 (1:2).

Das Spiel:

Mit einem Paukenschlag begann die Partie, denn bereits nach einer Minute gab es Elfmeter für den FCE. N. Görtler wurde vom Eltersdorfer Torhüter gelegt, den Strafstoß verwandelte Schmittschmitt zum 1:0 und zur frühen Führung (1.). Lange freuen konnten sich “Die Domreiter” darüber jedoch nicht, denn der ehemalige Bamberger Schäferlein sorgte für den schnellen Ausgleich zum 1:1 (6.). Kurios: Auch hier gab es ein Foul des Torhüters, Dellermannn foulte Herzner, und den Elfmeter verwandelte Schäferlein. Nach weiteren zehn Minuten stand Dellermann wieder im Brennpunkt, diesmal jedoch ohne Foul. Stark seine Parade im eins-gegen-eins, als Abiama frei vor ihm stand, Dellermann jedoch hielt aus Sicht des Aufsteigers das Remis (16.) Der Unterhaltungsfaktor nach der Anfangsviertelstunde war somit durchaus hoch, irgendwie passend zu den hohen Temperaturen. Nicht hoch, aber schnell schlug das Herz des mitgereisten Bamberger Anhangs, als erneut Abiama eine sehr gute Möglichkeit hatte und die Fans des SC den Torschrei schon auf den Lippen hatten. Sie alle hatten jedoch die Rechnung ohne FCE Torhüter Dellermann gemacht, denn erneut konnte der junge Goalie seiner Mannschaft das Unentschieden retten. Das Tor gelang den Hausherren dann doch noch. T. Herzner schloss aus etwa 15 Metern ins lange Eck ab, das Spiel war gedreht, jetzt lag Eltersdorf in Führung (37.). Der zweite Durchgang begann wieder … mit einem schnellen Bamberger Tor. Nach einem weiten Abschlag von Torhüter Dellermann gab P. Görtler das Spielgerät zu N. Görtler weiter. Der ehemalige Profi fackelte nicht lange, zeigte sich eiskalt – gute Idee bei diesen Temperaturen um kurz nach 20 Uhr an diesem Freitagabend – und schloss zum 2:2 ab (47.). Die Stimmung im Domreiter-Anhang war prächtig, zu hören waren minutenlang vor allem die FCE Fans mit ihrem Gesang. In der dann folgenden Viertelstunde gab es keine großen Chancen, das Remis entsprach dem Spielverlauf. Dann allerdings gab es den nächsten Treffer. Nach einem Eckball von der linken Seite kam am zweiten Pfosten Gonnert zum Kopfball, den er zur erneuten Führung, zum 3:2, zugunsten der Quecken verwandelte (67.). Die Vorentscheidung verhinderte dann erneut FCE Torhüter Dellermann, als er einen Schuss von Sengül abwehrte (79.). So konnten die Domreiter noch auf etwas Zählbares hoffen. Allerdings hätte sich der Aufsteiger hierfür Torchancen herausspielen müssen, das war jedoch nicht der Fall. Im Gegenteil. Völlig frei kam in der Schlussphase im Fünfmeterraum Abiama zum Kopfball und sorgte mit dem Tor zum 4:2 für den Sieg des SC Eltersdorf und das Endergebnis.

Der FCE spielte mit:

Dellermann – Pfeiffer (ab 43. Nögel), M. Reischmann, Kollmer, Elshani (ab 60. Jessen), Schmitt, Linz, Renner, Schmittschmitt, P. Görtler (ab 69. Ulbricht), N. Görtler

Zuschauer:

380

Die nächsten Spiele:

Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am kommenden Dienstag, 30. Juli, mit dem Heimspiel gegen die DJK Vilzing. Der August sieht für den FCE folgende Partien vor: 2. August zu Hause gegen Al Nasr Club aus Dubai (Freundschaftsspiel), 7. August bei der SpVgg Ansbach (Erste Runde Toto Pokal), 10. August zu Hause gegen den TSV Großbardorf, 17. August beim TSV Abtswind, 23. August zu Hause gegen den FC Sand, 31. August bei der SpVgg Ansbach.

Im Pokal zur SpVgg Ansbach

In der ersten Runde des Fußball Toto-Pokals muss der FC Eintracht Bamberg bei der SpVgg Ansbach antreten. Das ergab die Auslosung am heutigen frühen Abend in Bad Wiessee. Ausgetragen wird die Begegnung der zwei Bayernligisten nach derzeitigem Stand am Mittwoch, 7. August, um 18:00 Uhr. Insgesamt nehmen 64 Mannschaften aus ganz Bayern an dem Wettbewerb teil. Der Landespokalsieger qualifiziert sich für die erste Runde des DFB Pokals.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.