City-Markt in der Bamberger Innenstadt schließt bald

City-Markt in der Bamberger Innenstadt schließt bald
Nachrichten

Baulicher Wandel im Zentrum macht sich auch für den Handel bemerkbar.

Nachdem in Bamberg mit dem Quartier an den Stadtmauern ein neues Stadtviertel entstanden ist, verändern sich in der Langen Straße die Gegebenheiten. Nicht nur, dass Radfahrer schon vor dem Bau hier nicht mehr sicher verkehren konnten und Autofahrer künftig nicht mehr halten dürfen, es drohen auch Schließungen von traditionellen Geschäften. So steht der City-Markt vor dem Aus.

Eine Schließung nach der anderen in Bambergs Innenstadt: Ende März wechselt der Besitzer der Metzgerei Lessner. Der City-Markt in der Langen Straße schließt gänzlich zum 1. April. Dafür gibt es mehrere Gründe: Die Konkurrenzsituation ist mit dem Einzug von Rewe in das neue Quartier an den Stadtmauern erheblich gestiegen. Außerdem bedarf das Lebensmittelgeschäft einiger Frischekuren. Renovierungsarbeiten sowie die Investitionen in neue Kühlungsanlagen stehen an.

City Markt LangestrasseDer Konkurrenz weichen und Konkurrenz schaffen

Werner Massak, Inhaber des Marktes, hat aber konkrete Pläne, was aus dem kleinen Supermarkt werden soll, nämlich ein Drogeriemarkt in Kooperation mit der Hamburger Drogeriekette “Budnikowsky” mit Schwerpunkt auf Naturkosmetik. Damit wiederum wird eine neue Konkurrenz zum entstandenen dm-Markt am Rewe geschaffen. Ein Konkurrenz-Pingpong also! Wenigstens sollen alle Mitarbeiter des City-Marktes, so Massak, entweder in das Drogeriegeschäft übernommen oder auf Edeka-Filialen in der Region verteilt werden. Die Schließung geht mit einer Rabattaktion einher. Ab Mitte März gibt es auf zahlreiche Produkte Preisnachlässe.

Was bietet Budni?

Das Traditionsgeschäft hat Ende des vergangenen Jahres Konkurrenz bekommen: In der gleichen Straße eröffnete ein Rewe-Markt – einer der Schließungsgründe.

Budni, von “Budnikowsky” hergeleitet, wirbt mit einer derartigen Menge Superlativen, dass einem ganz schwindlig wird. Laut Homepage ist er der größte Drogeriemarkt in der Metropolregion Hamburg. Filialen – derzeit 180 – gibt es aber auch andernorts. 2017 ging Budni mit der Edeka eine Partnerschaft ein und expandierte deutschlandweit. Besten Service durch die freundlichsten und kompetentesten Mitarbeiter brachten ihm eine Auszeichnung im Kundenmonitor 2018. Vielfalt und eine hohe Qualität des Sortiments – vor allem im Bereich Bio-Lebensmittel sowie Naturkosmetik – hat sich die Kette auf die Fahnen geschrieben.

Bamberg – bald Stadt der Drogerien?

Bleibt neben vielen anderen Fragen auch die, warum Bamberg so viele Drogeriemärkte – dm ist bereits mehrfach in der Stadt vertreten, daneben brilliert präsent im Zentrum der Drogeriemarkt Müller – braucht, während Metzger und innerstädtische Lebensmittelläden immer mehr von der Bildfläche verschwinden.

Foto: Frank Märzke