Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 20.08. – 24.08.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (20.08. – 24.08.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Diebstahlsdelikte

Langfinger in Weinstube
BAMBERG. Am Sonntagfrüh, zwischen 02.00 Uhr und 04.00 Uhr, wurde einer jungen Frau während des Besuchs einer Weinstube im Sandgebiet Bamberg ihr schwarzer Stoffbeutel gestohlen, der auf einem Tisch abgelegt war. Neben einem zweistelligen Bargeldbetrag erbeutete der Langfinger noch Ausweispapiere und ein Smartphone im Gesamtwert von insgesamt 200 Euro.

Zwei Scheunen gewaltsam geöffnet
KALTENEGGOLSFELD. Die Vorhängeschlösser zu zwei Scheunen an der Kreisstraße BA 13 öffneten unbekannte Täter gewaltsam in der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagfrüh und entwendeten zwei Kanister, einen mit Diesel und einen mit Öl. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 80 Euro, Sachschaden entstand in Höhe von 8 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Kanister bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Fahrraddiebstahl verhindert
HALLSTADT. Ein Zeuge konnte am Sonntag, gegen 17.25 Uhr, beobachten, wie ein bislang unbekannter Radfahrer in der Michelinstraße ein versperrtes Fahrrad auf die Schultern nahm und sich dann damit entfernte. Der Zeuge folgte dem Radfahrer. An der Bettelseehalle entledigte sich der Radfahrer seiner Beute und flüchtete. Das Fahrrad der Marke Merida konnte seinem Besitzer, der sich im Freibad befand, wieder ausgehändigt werden. Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Unbekannter schlachtet Fahrrad aus
BAMBERG. Ein Unbekannter verschaffte sich in der Nacht von Sonntag auf Montag Zutritt auf ein Firmengelände in der Von-Ketteler-Straße. Dort baute er von einem versperrt abgestelltem Fahrrad die Gangschaltung sowie einen Bremshebel und einen Bremssattel im Gesamtwert von knapp 1000 Euro ab.

Langfinger erbeutet zweiten Stoffbeutel
BAMBERG. Am Montag erstattete ein weiteres Opfer eine Diebstahlsanzeige bei der Bamberger Polizei. Die Frau hielt sich am Sonntagfrüh zwischen 02.00 Uhr und 03.30 Uhr in einer Weinstube im Bamberger Sandgebiet auf, wo ihr die Stofftasche mit Geldbeutel, Ausweispapieren und Scheckkarte im Gesamtwert von etwa 200 Euro gestohlen wurde. Der Tatverdacht richtet sich in beiden Fällen gegen zwei dunkelhäutige Männer, die sich auffällig in dem Lokal verhielten und nach dem Diebstahl spurlos verschwunden waren.

Zeugen, die Angaben zu den Täter machen können, werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Diebeszug aufgeflogen
BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags wurde die Polizei zu einem Bekleidungsgeschäft in die Bamberger Innenstadt gerufen, weil dort ein Mann nach Ladendiebstahl festgehalten wurde. Während der Anzeigenaufnahme durch die Beamten kam im Pkw des 42-jährigen Täters noch weiteres Diebesgut zum Vorschein. Neben einem Polo-Shirt für 80 Euro tauchten noch zwei Paar Schuhe, zwei Flaschen Parfum sowie zwei Flaschen Whisky im Gesamtwert von knapp 230 Euro auf, die der Mann tagsüber in verschiedenen anderen Geschäften im Stadt- und Landkreis Bamberg gestohlen hatte.

Fahrrad vor Brauerei entwendet
GRASMANNSDORF. Am Freitag, zwischen 21.45 und 23.45 Uhr, entwendeten unbekannte Täter ein vor der Brauerei versperrt abgestelltes Fahrrad. Das schwarz/rote Herrenrad der Marke Winora/Blaster hat einen Zeitwert von 380 Euro.

Unversperrtes Fahrrad aus Hof mitgenommen
HIRSCHAID. Ein unversperrt abgestelltes Fahrrad im Hof eines Anwesens in der Bamberger Straße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Sonntagfrüh bis Montagnachmittag. Das weiße Trekkingrad der Marke Zündapp/Silver hat einen schwarzen Gelsattel, eine schwarze Umhängetasche am Lenker und einen Zeitwert von 180 Euro.

Fahrrad von Pendlerparkplatz entwendet
HIRSCHAID. In der Zeit von Dienstag, 14. August, 13 Uhr, bis 20. August, 14 Uhr, entwendeten Unbekannte ein auf dem Pendlerparkplatz in der Maximilianstraße ein versperrt abgestelltes schwarz/oranges Herrenrad der Marke Hercules/Jump im Wert von 200 Euro.

Versperrtes Mountainbike gestohlen
BUTTENHEIM. Ein in der Knorrstraße versperrt abgestelltes Fahrrad entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Samstag, 22.30 Uhr, bis Sonntag, 1 Uhr. Das auffällig grüne Mountainbike der Marke Prince/Sweeper mit Gepäckträger hat einen Zeitwert von 400 Euro.

Wer kann Angaben über den Verbleib der Räder bzw. zu den Dieben machen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Ladendieb hatte Rauschgift einstecken
BAMBERG. Auf zwei Trainingsjacken im Gesamtwert von knapp 80 Euro hatte es am Dienstagmittag ein 30-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Langfinger wurde vom aufmerksamen Ladendetektiv beim Diebstahl ertappt und einer Polizeistreife übergeben. Während der Anzeigenaufnahme wurde bei dem 30-Jährigen in einer Bonbondose versteckt dann noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

Polizei schnappt Handy-Diebe und sucht Geschädigten
BAMBERG. Auf der Unteren Brücke wollten Mittwochfrüh gegen 03.00 Uhr zwei Männer aus Nordafrika zwei Handys stehlen. Sie gingen zunächst auf eine siebenköpfige Personengruppe zu, lenkten diese ab, während ein 36-jähriger Mann aus einem Rucksack ein Mobiltelefon entwendete. Als es dann zum Streit kam, ließ der Täter das Handy auf den Boden fallen. Der Geschädigte nahm sein Handy wieder und entfernte sich anschließend von der Unteren Brücke. Danach versuchten die beiden noch ein weiteres Handy zu stehlen, das auf der Brückenmauer lag. Hierzu tanzte der 23-Jährige eine junge Frau an, während sein Komplize das Handy von der Mauer stehlen wollte. Auch dies wurde von der rechtmäßigen Besitzerin bemerkt, weshalb es dem Täter wieder abgenommen werden konnte. Beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen konnte der 23-Jährige am Tatort festgenommen werden. Sein Mittäter flüchtete zunächst, konnte aber in der Habergasse, hinter einem Auto liegend, von den Beamten aufgespürt und ebenfalls festgenommen werden. Die beiden Täter standen unter Alkoholeinfluss und brachten es bei Alkoholtests auf 0,8 bzw. 0,74 Promille.

Zeugen aus der siebenköpfigen Personengruppe, insbesondere der junge Mann, der sein Handy wieder an sich nehmen konnte und weglief, oder andere Passanten, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Fahrrad entwendet
MEMMELSDORF. Ein in der Pödeldorfer Straße versperrt abgestelltes grün/schwarzes Fahrrad entwendeten unbekannte in der Zeit von Montag, 22.30 Uhr, bis Dienstag, 1 Uhr. Das grün/schwarze Mountainbike der Marke Fuji/Nevada mit leicht beschädigtem Ledersattel hat einen Zeitwert von 250 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Unbekannter klaut teures E-Bike
BAMBERG. Im Laufe des Dienstags, zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr, wurde am Gabelmann ein dort versperrt abgestelltes E-Bike gestohlen. Das blaue Fahrrad der Marke Bergamont, auf dem am Gepäckträger noch ein Korb angebracht war, in dem sich ein blau/weißer Fahrradhelm befand, hat einen Zeitwert von 2000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Gelddiebstahl
BAMBERG. Aus dem Seitenfach eines Buggy-Kinderwagens hat am Dienstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, ein Unbekannter einen dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen. Der Kinderwagen war für kurze Zeit unbeaufsichtigt vor einem Wohnanwesen in der Gereuthstraße abgestellt, als der unbekannte Langfinger das Bargeld entnahm.

Alarmanlage stoppt Ladendieb
BAMBERG. Als am Spätnachmittag des Mittwochs ein junger Mann ein Geschäft in der Luitpoldstraße verlassen wollte, ertönte die Alarmanlage. Grund hierfür war, dass der 22-Jährige eine Geldbörse für 10 Euro stehlen wollte.

Rennrad aus Mehrfamilienhaus entwendet
AMLINGSTADT. Ein unversperrtes schwarzes Rennrad, Marke Eigenbau, Felgenaufschrift “PRO-LITE” entwendete ein Unbekannter von Mittwoch auf Donnerstag aus dem Flur eines Mehrfamilienhauses in der Amelungenstraße.

Der Zeitwert wird mit ca. 400 Euro angegeben. Wer kann Angaben zum Dieb bzw. Verbleib des Rades machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Autoaufbruch
BAMBERG. In der Nürnberger Straße, gegenüber eines dort angesiedelten Radsporthauses, wurde am Donnerstag, zwischen 16.30 Uhr und 17.45 Uhr, ein schwarzer Audi A 5 aufgebrochen. Der Täter schlug dazu die Seitenscheibe der Beifahrerseite ein und entwendete aus dem Pkw zwei Samsung Mobiltelefone im Gesamtwert von 800 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert. Der Tatverdacht richtet sich gegen drei Männer, südländisches Aussehen, wovon einer davon ein FC-Bayern-München Trikot trug.

Unfallfluchten

BAMBERG. Zwischen vergangenen Donnerstagnachmittag und Montagfrüh wurde ein weißer Seat Ibiza, der auf einem Anwohnerparkplatz in der Hölle abgestellt war, vermutlich vom Fahrer eines silberfarbenen Pkws am Heck angefahren. Obwohl der Verursacher Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet hatte, machte er sich unerkannt aus dem Staub.

Geparkten Pkw beschädigt.
DÖRFLEINS. Die linke Fahrzeugseite eines in der Dammstraße geparkten schwarzen Pkw VW-Golf beschädigte am Montag, zwischen 17 und 17.30 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher.

Beim Rückwärtsfahren Roller umgestoßen
BREITENGÜSSBACH. Ein bislang unbekannter Fahrer eines schwarzen Pkw Audi stieß beim Rückwärtsfahren im Gewerbepark gegen einen abgestellten Roller, woraufhin dieser umfiel. Obwohl ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro entstanden war, setzte der Pkw-Fahrer seine Fahrt fort.

Geparkten Pkw beschädigt
HALLSTADT. Gegen die vordere linke Fahrzeugseite eines in der Valentinstraße geparkten weißen Pkw Audi stieß in der Zeit von Samstagfrüh bis Montagnachmittag ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle.

BAMBERG. In der Willy-Lessing-Straße wurde Dienstagfrüh zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr das Aushängeschild eines dort angesiedelten Friseurgeschäfts angefahren. Der Unfallverursacher, vermutlich ein Lkw-Fahrer, hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro und machte sich anschließend aus dem Staub.

BAMBERG. Sachschaden von etwa 500 Euro richtete ein Unbekannter zwischen Montagmittag, 13.00 Uhr, und Dienstagfrüh, 11.00 Uhr, an einem silberfarbenen Audi A 4 an, der vor einem Wohnanwesen in der Kantstraße geparkt war. Der Wagen wurde im Heckbereich in Mitleidenschaft gezogen.

BAMBERG. Ein silberfarbener VW Golf wurde am Dienstag, zwischen 13.15 Uhr und 15.30 Uhr, in einer Tiefgarage am Maximiliansplatz angefahren. Der Unfallverursacher beschädigte den Pkw an der Beifahrertüre und hinterließ Sachschaden von etwa 500 Euro.

BAMBERG. Am Kunigundendamm wurde am Dienstag zwischen 11.40 Uhr und 11.45 Uhr ein blauer Ford vermutlich beim Vorbeifahren eines anderen Fahrzeuges an der hinteren rechten Fahrzeugseite angefahren und Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet. Am beschädigten Fahrzeug hängte ein unbekannter Zeuge einen Zettel mit dem Kennzeichen des Verursachers. Dieser bzw. auch andere Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

83-jähriger Autofahrer baut Unfallflucht
BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei über eine Unfallflucht an der Einmündung Frutolfstraße / Abtsberg verständigt. Der Unfallverursacher, ein 83-jähriger Autofahrer konnte von der Polizei am Regensburger Ring festgestellt werden. Zunächst missachtete der 83-Jährige die Anhaltezeichen der Polizei, konnte aber letztendlich am Margaretendamm gestoppt werden. Aufgrund des hohen Alters des Mannes hatte dieser nichts von dem Unfall bemerkt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils 1500 Euro. Der Führerschein des Rentners wurde von der Polizei sichergestellt.

Zeugen zu Unfallflucht gesucht
WALSDORF. Die Staatsstraße 2279, von Schönbrunn kommend, in Richtung Walsdorf befuhr am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, ein 34-jähriger Ford-Fahrer. Im Bereich einer Rechtskurve kam ihn auf seiner Fahrspur ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Ford-Fahrer nach rechts ausweichen. Aufgrund des Ausweichmanövers touchierte der Fahrer mit seinem rechten Außenspiegel einen Leitpfosten. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen roten Pkw Opel mit Bamberger Zulassung. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Wer fuhr gegen den VW/Polo?
HIRSCHAID. Aufgrund der Unfallspuren fuhr vermutlich ein Radfahrer gegen einen silbernen VW/Polo, der am vergangenen Wochenende in der Ortsstraße Am Mühlbach abgestellt war. Der Reparaturschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Nach Unfall einfach weitergefahren
A 73 / ELTMANN. Um einen an der Anschlussstelle Eltmann, Fahrtrichtung Bamberg, einfahrenden Pkw das Einfädeln zu ermöglichen, wechselte am Mittwochabend der 65-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf den linken Fahrstreifen. Der 67-jährige Fahrer eines VW konnte trotz einer Vollbremsung ein auffahren auf das Heck des Sattelaufliegers nicht verhindern und konnte seinen nicht mehr fahrbereiten Pkw am Standstreifen zum Stehen bringen. Der Fahrer des Sattelzuges, der seine Fahrt einfach fortsetzte, konnte durch eine Streife der Verkehrspolizei im Bereich Bamberg angehalten werden. Während am Sattelauflieger nur geringer Sachschaden entstand, beläuft sich der Schaden am Pkw auf mindestens 5000 Euro.

Mercedes angefahren und geflüchtet
TROSDORF. Vermutlich beim Ein-Ausparken auf dem Kaufland-Parkplatz stieß ein bislang unbekannter Autofahrer am Donnerstag, zwischen 18.30 und 19.30 Uhr, gegen den hinteren Kotflügel eines geparkten Mercedes. Der Verursacher hinterließ einen Reparaturschaden von ca. 1.000 Euro.

Baum war im Weg
HALLSTADT. Bei den Parkbuchten eines Autohauses in der Emil-Kemmer-Straße touchierte ein unbekannter Fahrzeugführer von Mittwoch auf Donnerstag beim Rückwärtsfahren einen Baum. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort.

Hinweise zu den Unfallfluchten erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

BAMBERG. Vermutlich der Fahrer eines grauen SUV, hat am Donnerstagabend, um 21.10 Uhr, an der Einmündung Buger Straße / Würzburger Straße einem Mitsubishi-Fahrer die Vorfahrt genommen. Dieser reagierte geistesgegenwärtig zog sein Fahrzeug noch nach rechts, um auszuweichen, landete jedoch mit seinem Vorderrad am Bordstein, weshalb der Reifen platzte. Der vermeintliche Unfallverursacher fuhr in stadteinwärtiger Richtung weiter, ohne sich um den Verkehrsunfall zu kümmern.

BAMBERG. In der Panzerleite wurde am Mittwochvormittag, um 11.45 Uhr, ein grauer Saab am hinteren linken Fahrzeugheck von einem weißen Pkw angefahren. Obwohl der Verursacher an dem Saab Sachschaden von 1500 Euro angerichtet hatte, macht sich dieser unerkannt aus dem Staub.

Sachbeschädigungen

Hauswände mit Graffiti beschmiert
BAMBERG. Am Sonntagfrüh, zwischen 01.00 Uhr und 08.30 Uhr, wurden im Bereich Grünhundsbrunnen, Kasernstraße und Sandbad drei Wohnanwesen mit Graffiti-Schriftzügen “LOVE”, “MOON” und “SUN” beschmiert. Der unbekannte Täter hinterließ Sachschaden von etwa 1200 Euro. Wer hat den “Künstler” beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diesen geben?

Musikpavillon beschmiert
BAMBERG. Am vergangenen Wochenende wurde der Musikpavillon im Hain von einem Unbekannten mit schwarzer Farbe beschmiert. Auf das Gebäude wurde „Marie, ist das ein Date?“ geschrieben, weshalb Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden ist.

Roller demoliert
RECKENDORF. In der Zeit von Freitagabend bis Dienstagnachmittag zerlegten unbekannte Täter einen in der Bahnhofstraße abgestellten blau/schwarzen Roller. Die Täter zerbrachen Teile der Verkleidung, durchtrennten mehrere Kabel, der Spiegel wurde abgebrochen und der Vergaser samt Schläuche wurde entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Zweirad aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Pkw verkratzt
BIRKACH. Mit einem spitzen Gegenstand beschädigten Unbekannte in der Zeit vom 12. bis 21. August einen in der Ortsstraße “Alter Brunnenweg” blauen Pkw Opel/Corsa an der rechten Fahrzeugseite. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 500 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Hausmauer mit Graffiti besprüht
BAMBERG. Sachschaden von etwa 500 Euro richtete ein Unbekannter über das vergangene Wochenende, zwischen Samstag, 15.00 Uhr, und Sonntag, 19.00 Uhr, an der Hausmauer eines Wohnanwesens in der Josephstraße an. Der unbekannte Künstler brachte auf der orangefarbenen Hausfassade ein unleserliches Symbol mit schwarzer Farbe an.

Wer hat den Sprayer beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise geben?

Spiegel am Krad beschädigt
RECKENDORF. An einem Motorrad, das vor einem Anwesen in der Mühlgasse abgestellt war, beschädigte ein Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch den rechten Spiegel und das Zündkerzengewinde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 430 Euro. Wem ist eine verdächtige Person aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Unbekannter dellt VW Up ein
BAMBERG. Am Mittwoch, zwischen 17.45 Uhr und 21.45 Uhr, wurde in der Sternwartstraße die Fahrerseite eines dort geparkten weißen VW Up von einem Unbekannten eingedellt. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Friedensbrücke in die Schweinfurter Straße übersah am Samstagabend gegen 19.15 Uhr eine 90-jährige Autofahrerin eine entgegenkommende Radlerin. Die junge Frau kam leicht verletzt ins Krankenhaus. An Fahrrad und Pkw entstand Sachschaden von etwa 900 Euro.

BAMBERG. Auf dem Berliner Ring stießen am Sonntagnachmittag zwei Radfahrer zusammen, weil ein 26-jähriger Mann von rechts auf den dortigen Radweg auffahren wollte und einen 43-Jährigen übersehen hatte. Dieser musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. An beiden Fahrrädern entstand Sachschaden von etwa 100 Euro.

Radfahrerin nach Sturz leicht verletzt
MERKENDORF. Ohne Fremdeinwirkung stürzte am Sonntagnachmittag auf der Kreisstraße BA 48 eine 63-Jährige von ihrem Fahrrad. Die Frau musste mit leichten Verletzungen in die Juraklinik Scheßlitz eingeliefert werden. Am Fahrrad entstand kein Schaden.

Streifvorgang mit Gegenverkehr
RECKENDORF. Die Seitenbachstraße befuhr am Montagnachmittag ein 56-jähriger Lkw-Fahrer. In einer dortigen engen Linkskurve kam ihm auf seiner Fahrspur eine 38-jährige Mercedes-Fahrerin entgegen. Es kam zu einem Streifvorgang der beiden Fahrzeuge, wobei ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.900 Euro entstand.

Kradfahrer übersehen
SCHESSLITZ. Aus einem Feldweg am Würgauer Berg wollte am Montagabend eine 72-jährige VW-Fahrerin auf die Bundesstraße 22 einfahren. Dabei übersah die Fahrerin einen aus Würgau kommenden vorfahrtsberechtigten 18-jährigen Zweiradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Krad-Fahrer musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw und am Kraftrad entstand ein Schaden von insgesamt 4.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Übermüdung war Unfallursache
A 73 / EBENSFELD. Weil er nach eigenen Angaben kurz am Steuer seines SUV einnickte, kam am Montagmorgen ein 30-jähriger VW-Fahrer in Fahrtrichtung Suhl, kurz vor der Anschlussstelle Ebensfeld, nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Während der Schaden an der Schutzplanke auf ca. 1500 Euro geschätzt wird, dürfte sich der Schaden am Pkw auf mindestens 15000 Euro belaufen.

Warnbake übersehen
A 73 / SCHESSLITZ. Am Baustellenende, kurz vor der Ausfahrt Scheßlitz in Fahrtrichtung Bayreuth, übersah am Dienstagabend ein 52-jähriger Pkw-Fahrer eine dort aufgestellte Warnbake und erfasste diese frontal. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Brems- mit Gaspedal verwechselt
B 505 / HIRSCHAID. Als sie, am Beginn des mehrspurigen Bereichs in Fahrtrichtung Bamberg, einen vorausfahrenden Lkw überholen wollte, verwechselte eine 22-jährige Renault-Fahrerin beim beabsichtigten Beschleunigen das Brems- mit dem Gaspedal und bremste ihr Fahrzeug dadurch stark ab. Davon völlig überrascht, fuhr ihr daraufhin ein ebenfalls 22-jähriger Honda-Fahrer fast ungebremst ins Heck. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 11000 Euro.

Vorfahrt missachtet
RATTELSDORF. Im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 4 missachtete am Dienstagfrüh eine 66-jährige Renault-Fahrerin die Vorfahrt eines 32-jährigen Lkw-Fahrers. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Die 66-Jährige musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

BAMBERG. In der Geisfelder Straße wurde die Polizei am Mittwochmittag zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ursächlich dafür war ein Quad-Fahrer, der sein Fahrzeug wendete und einen entgegenkommenden Toyota-Fahrer übersah. Obwohl die beiden Fahrzeuge frontal zusammenstießen, verletzte sich der 33-jährige Quad-Fahrer glücklicherweise nur leicht, musste aber dennoch ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 3000 Euro geschätzt.

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Luitpoldstraße in den Kunigundendamm hat am Mittwochfrüh, kurz vor 07.00 Uhr, ein Lkw-Fahrer einen entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen, der zwar noch sein Zweirad abbremste, allerdings die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Am Motorrad entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro. Der 30-jährige Motorradfahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Kradfahrer durch Reifenteile verletzt
A 73 / BREITENGÜSSBACH. Im Bereich der Anschlussstelle Breitengüßbach-Mitte, platzte am Mittwochvormittag der linke Reifen eines Anhängers, den ein 41-jähriger hinter seinem Lkw mitführte. Durch herumfliegende Reifenteile wurde ein nachfolgender 21-jähriger Kradfahrer, der glücklicherweise nicht stürzte, am Unterschenkel leicht verletzt.

A 70 / GUNDELSHEIM. Am Freitag, 24.08.18, ca. 01.30 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Solinger mit seinem Pkw auf der A 70 in Richtung Bayreuth. Auf Höhe der Abfahrt zur A 73 in Fahrtrichtung Suhl geriet er ohne fremde Beteiligung nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die verstärkte Schutzplanke. Am Fahrzeug und an der Schutzplanke entstanden Totalschäden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Absicherung der Unfallstelle übernahm die Feuerwehr Hallstadt.

Motorradfahrer hatte Vorfahrt
STEGAURACH. Einen Gesamtsachschaden von ca. 15.000 Euro und zwei Leichtverletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles aufgrund Vorfahrtsmissachtung. Vom Reutherberg kommend übersah am Donnerstagmorgen ein 20-jähriger Mercedesfahrer einen vorfahrtsberechtigen 56-Jährigen, der mit seiner Harley-Davidson die Hartlandener Straße befuhr. Der Kradfahrer musste ins Klinikum Bamberg verbracht werden.

Fahrradsturz beim Ausweichen
MEMMELSDORF. Leichte Verletzungen erlitt ein 30-jähriger Radfahrer, als er am Mittwochmorgen einem Fußgänger auswich. Auf dem Radweg zwischen Lichteneiche und Gundelsheim wollte der Radfahrer an einem Kleintransporter vorbeifahren, als der Fahrer, der neben seinem Fahrzeug stand, plötzlich loslief. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der Radfahrer stark abbremsen und stürzte.

BAMBERG. Sachschaden von etwa 16.000 Euro und eine leicht verletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend auf dem Münchner Ring ereignet hatte. Hier übersah die Fahrerin eines Rettungswagen beim Spurwechsel eine Fiat-Fahrerin.

BAMBERG. Eine Toyota-Fahrerin fuhr am Donnerstagfrüh, gegen 10.15 Uhr, ungebremst von der Jäckstraße in die Lichtenhaidestraße ein und stieß dort gegen einen BMW-Fahrer. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der BMW um die eigene Achse und prallte gegen den Fensterladen eines dortigen Anwesens. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die beiden Unfallbeteiligten zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf knapp 26.000 Euro.

Sonstiges

Betrunken E-Scooter gefahren
BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße kontrollierte eine Polizeistreife am Sonntagmittag, kurz vor 13.30 Uhr, einen 40-jährigen Mann, der dort ohne Helm mit einem E-Scooter auf dem Gehweg fuhr. Den Beamten wehte während der Kontrolle eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Der 40-Jährige gab an, ein paar Bier getrunken zu haben. Bei einem Alkoholtest brachte es der Mann auf 1,78 Promille, weshalb der Führerschein sichergestellt und im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Nächtlicher Fahrunterricht
PETTSTADT. Auf der Ortsverbindungsstraße nach Erlach wurde am späten Montagabend eine 17-jährige durch eine Streife der Verkehrspolizei angetroffen, als sie, mit dem Pkw ihres 18-jährigen Begleiters, Fahrübungen auf der öffentlichen Straße machte. Da sie nicht im Besitz eines Pkw-Führerscheins ist, kommen auf beide nun Anzeigen wegen Fahren bzw. Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Zu schnell und betrunken auf Kleinkraftrad unterwegs
BAMBERG. In der Friedrichstraße fiel am Mittwochmittag der Fahrer eines Kleinkraftrades auf, weil er deutlich zu schnell unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle des 59-jährigen Mannes wehte den Beamten dann auch noch eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Bei einem Alkoholtest brachte es der Zweiradfahrer auf 0,7 Promille, weshalb ihm die Weiterfahrt durch die Polizei unterbunden werden musste.

Traktorfahrer unter Alkoholeinwirkung
SCHESSLITZ. In deutlichen Schlangenlinien war am Donnerstagnachmittag ein 53-Jähriger mit seinem Traktor von Scheßlitz in Richtung Ehrl unterwegs. Eine Alkoholüberprüfung ergab 0,90 Promille. Außerdem konnte der Traktorfahrer keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen. Anschließend wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer
BAMBERG. Am Marienplatz kontrollierte am Freitagfrüh, gegen 01.20 Uhr, eine Polizeistreife einen 29-jährigen Radfahrer. Hierbei konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Bei einem Alkoholvortest brachte es der 29-Jährige auf stolze 1,92 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land