Unruhe in Bamberger CL-Gruppe

Unruhe in Bamberger CL-Gruppe
Sport

Eskisehir Basket zieht sich zurück

Das Abenteuer “Champions League” hat für Brose Bamberg noch gar nicht angefangen, da gibt es schon erste Unruhen in der Gruppe C. Nur wenige Tage nach der Auslosung gab das türkische Spitzenteam Eskisehir Basket bekannt, dass man sich sowohl aus der heimischen Liga als auch aus der Champions League zurückziehen werde.

Gründe für diesen drastischen Schritt gaben die Türken bislang noch nicht an. Fakt ist, dass die BCL-Gruppe C somit nur noch aus Brose Bamberg, AEK Athen, Hapoel Jerusalem, JDA Dijon, Fuenlabrada und einem Qualifikanten besteht. Welches Team anstelle von Eskisehir Basket nachrückt, ist derzeit noch unbekannt.

Somit muss der neunmalige deutsche Meister vor seiner Premierensaison im FIBA-Wettbewerb nicht nur noch auf den noch zu ermittelnden Qualifikanten warten, sondern auch abwarten, wer den frei gewordenen Gruppenplatz einnehmen wird.

Foto: championsleague.basketball