Acht Teams spielen um den Domreiter Hallencup

Acht Teams spielen um den Domreiter Hallencup
Sport

Premiere für FCE-Fußball-Traditionsmannschaft

Zu seinem Fußball-Hallenturnier lädt der FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag, 20. Januar, ab 12:00 Uhr in die Abtenberghalle nach Rattelsdorf (Ebinger Straße 20) ein. Bei einer Spielzeit von zweimal sieben Minuten spielen acht Mannschaften um den Domreiter-Hallencup.

In der Gruppe A treffen in der Vorrunde neben der Bezirksligamannschaft des FC Eintracht Bamberg der TSV Schammelsdorf, der SV Jena-Zwätzen und die FC Eintracht Bamberg-Traditionsmannschaft aufeinander. Die Gruppe B besteht aus dem SV Memmelsdorf, dem 1. FC Oberhaid, dem TSV Scheßlitz und der DJK Teutonia Gaustadt.

Eine besondere Bedeutung hat der Domreiter-Hallencup für die neu gegründete FCE-Traditionsmannschaft. In den letzten Monaten vom ehemaligen FCE-Trainer Christoph Starke zusammengestellt, wird sie am Samstag ihre ersten offiziellen Spiele absolvieren. Im Kader stehen unter anderem Thomas Dotterweich und Christoph Kaiser. Sascha Dorsch, Vorstandsmitglied und Fußball-Abteilungsleiter des FC Eintracht, sieht im Domreiter-Hallencup “ein sportlich hochwertiges Hallenturnier, denn die acht teilnehmenden Vereine bringen Qualitäten mit. Genau das ist uns wichtig. Als Nebeneffekt kommt noch der Lokalkolorit hinzu. Zudem haben wir mit dem SV Jena bewusst eine Mannschaft mit dabei, die nicht aus der Region kommt und als Exot nicht unterschätzt werden sollte. Und die Fußballer unserer Traditionsmannschaft haben das kicken immer noch nicht verlernt. Ich bin also gespannt und freue mich mit allen Helferinnen und Helfer auf schöne und spannende Spiele. Da die Teilnehmervereine eine gute Fankultur haben, wird es bestimmt eine stimmungsvolle Kulisse werden. Entscheidend für uns neben der sportlichen Qualität war auch das Vorhaben, nach langer Zeit wieder einmal zu einem eigenen Hallenturnier zu laden.”

Um 12:00 Uhr wird mit der Begegnung des FC Eintracht Bamberg gegen den TSV Schammelsdorf das Turnier eröffnet. “In diesem Spiel wollen wir uns für die in der Liga erlittenen zwei Niederlagen revanchieren”, so Dorsch abschließend. Interessant wird es sicher auch um 14:40 Uhr, wenn die erste Herrenmannschaft des FCE auf die FCE-Traditionsmannschaft trifft. Das Endspiel ist für 17:55 Uhr vorgesehen. Für den erfolgreichsten Torschützen hat der FC Eintracht-Fanclub Violett Old Boys eine Prämie von 50 Euro ausgelobt, und auch der beste Torhüter kann sich über ein Prämie freuen. Für die Zuschauer und Besucher werden in einer Tombola verschiedene Preise verlost. Dabei stehen unter anderem VIP-Tickets für Spiele des Basketballbundesligisten Brose Bamberg, Fußballschuhe von Adidas und Geschenkgutscheine zur Verfügung.

Der Spielplan:

12:00 Uhr FC Eintracht Bamberg – TSV Schammelsdorf
12:20 Uhr SV Jena-Zwätzen – FC Eintracht Bamberg Traditionsmannschaft
12:40 Uhr DJK Gaustadt – FC Oberhaid
13:00 Uhr SV Memmelsdorf – TSV Scheßlitz
13:20 Uhr FC Eintracht Bamberg – SV Jena-Zwätzen
13:40 Uhr TSV Schammelsdorf – FC Eintracht Bamberg Traditionsmannschaft
14:00 Uhr DJK Gaustadt – SV Memmelsdorf
14:20 Uhr FC Oberhaid – TSV Scheßlitz
14:40 Uhr FC Eintracht Bamberg – FC Eintracht Bamberg Traditionsmannschaft
15:00 Uhr SV Jena-Zwätzen – TSV Schammelsdorf
15:20 Uhr TSV Scheßlitz – DJK Gaustadt
15:40 Uhr SV Memmelsdorf – FC Oberhaid
16:15 Uhr Halbfinale 1 (Sieger Gruppe A gegen 2. Gruppe B)
16:35 Uhr Halbfinale 2 (Sieger Gruppe B gegen 2. Gruppe A)
Ab 16:55 Uhr Platzierungsspiele um Plätze sieben, fünf, drei
17:55 Uhr Endspiel

Die FCE-Traditionsmannschaft:

Der FC Eintracht Bamberg setzt neben der zukunftsorientierten Ausrichtung seiner Fußballer – künftig baut der Verein für den Kader der ersten Mannschaft verstärkt auf Spieler aus oder des eigenen Nachwuchses – auch auf seine jüngste Geschichte. Der im Jahr 2010 gegründete FC Eintracht Bamberg 2010 hat unter der Leitung von Christoph Starke in den letzten Monaten eine Traditionsmannschaft aufgebaut, die unter dem Namen ‘FCE-Traditionsmannschaft’ auf Torejagd gehen und die aus ehemaligen FC Eintracht-Fußballern bestehen wird.

“Ergeben hat sich die Gründung dieser Mannschaft nach dem Benefizspiel der Bamberg-Allstars gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg, die Anfang August vergangenen Jahres im Rahmen eines Benefizspiels aufeinandertrafen”, berichtet Vorstandsmitglied und Fußball Abteilungsleiter Sascha Dorsch. Die Bamberg-Allstars rekrutierten sich dabei fast vollständig aus Spielern, die früher für den FC Eintracht Bamberg oder dessen Vorgängerverein 1. FC Eintracht Bamberg die Fußballstiefel schnürten. Die FCE-Traditionsmannschaft wird mit Blick auf mögliche Namen der Kicker nicht nur wegen der spielerischen Qualität, sondern auch aufgrund ihres Trainers und Organisators eine starke Mannschaft sein. Der ehemalige und langjährige Trainer des Klubs, Christoph Starke, zeichnet für die Traditionsmannschaft verantwortlich.

Der Bruder von Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke berichtet über die Entstehung: “Mich hat zum Einen das Benefizspiel der Bamberg-Allstars gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg inspiriert, zum Anderen weil ich gemerkt habe, was wir damals, um das Jahr 2010, für eine außergewöhnliche Mannschaft hatten. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass diese Mannschaft die erfolgreichste der letzten 20, 25 Jahre war, gepaart mit drei Aufstiegen: einmal in die Bayernliga und zweimal in die Regionalliga. Diese Mannschaft sucht Seinesgleichen, sowohl was das Sportliche, aber natürlich – und das zählt mehr – was das Menschliche angeht. Es waren und sind Charaktere, da musst du schon lange suchen, die zu finden. Wir hatten halt glücklicherweise die besten Spieler des Landkreises unter Vertrag, und genau das hat diese Mannschaft so einzigartig gemacht. Mich macht das heute noch stolz, dass ich Trainer sein durfte.”

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.