Brose Bamberg mit Kantersieg im ersten Testspiel

Brose Bamberg mit Kantersieg im ersten Testspiel
Sport

Der Deutsche Meister lässt Crailsheim auch ersatzgeschwächt keine Chance

Deutschlands Basketball-Meister Brose Bamberg hat sein erstes Testspiel in der Pre-Season mit einem souveränen Sieg abgeschlossen. Angeführt von den beiden US-Neuzugängen Quincy Miller und Augustine Rubit setzten sich die Oberfranken beim ProA-Ligisten Crailsheim Merlins standesgemäß mit 103:83 durch.

Dabei musste Broses Chefcoach Andrea Trinchieri fast auf sein halbes Team verzichten. Während Maodo Lô, Lucca Staiger, Patrick Heckmann (alle für Deutschland), Aleksej Nikolic (Slowenien) und Neuzugang Daniel Hackett (Italien) bei der EuroBasket 2017 mit ihren Nationen das Achtelfinale erreicht haben und ab Samstag in Istanbul um Europas Krone kämpfen, fehlten zusätzlich noch Louis Olinde sowie die beiden Neu-Bamberger Ricky Hickman und Luka Mitrovic krankheitsbedingt.

Dezimierte Bamberger von Beginn an fokussiert

Dennoch zeigten die Domstädter, die personell vom Kooperationspartner aus Baunach Unterstützung bekamen, von Beginn an eine konzentrierte Leistung und erspielten sich angeführt von Augustine Rubit bereits im ersten Viertel einen zweistelligen Vorsprung (27:15).

Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Merlins mit einem 8:0-Lauf ein kurzes Aufbäumen, doch nach einer Auszeit brachten die Punkte von William McDowell-White und Nikos Zisis den Double-Gewinner der letzten Saison wieder auf Kurs. Bis zum Seitenwechsel hatte Bamberg sein Punktepolster bis auf 17 Punkte ausgebaut und blieb auch nach der Halbzeit weiter am Drücker. Quincy Miller, der das Team als Topscorer mit 18 Zählern anführte, stellte im dritten Viertel die 20-Punkte-Führung her.

Im finalen Abschnitt übernahmen dann Bambergs “alte Hasen”, Leon Radosevic und Kapitän Elias Harris, sowie Aufbauspieler Chris Fowler das Kommando und sorgten mit ihren erfolgreichen Abschlüssen dafür, dass der Vorsprung konstant bei 20 Punkten lag. Der Australier McDowell-White setzte schließlich den Schlusspunkt und beendete Bambergs ersten Testspielauftritt mit dem 103:83-Endstand.

Bereits am Sonntag schickt Andrea Trinchieri seine Mannen erneut aufs Parkett. In der heimischen BROSE ARENA geht es dann gegen Basket Swans Gmunden aus Österreich.

Brose Bamberg: Miller 18, McDowell-White 10, Gomila dnp, Zisis 8, Müller 7, Drell dnp, Fowler 6, Edigin 2, Harris 16, Rubit 17, Radosevic 9, Taylor 10.