Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 22.05. – 26.05.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (22.05. – 26.05.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Sachbeschädigungen

Briefkasten verbogen
BAMBERG. Von einem Wohnanwesen in der Schildstraße hat zwischen Samstagnachmittag und Sonntagfrüh ein Unbekannter die Abdeckung eines Briefkastens verbogen. Dem Eigentümer entstand Sachschaden von etwa 50 Euro.

Mercedes mit Kratzer
ROSSDORF AM FORST. Eine böse Überraschung erlebte am Sonntagnachmittag ein Fahrzeugbesitzer. Als er mit seinem vor einer Gaststätte geparkten Pkw, Mercedes, wegfahren wollte, musste er feststellen, dass zwischen 12.15 und 13.15 Uhr ein Unbekannter die Fahrertüre verkratzte. Zudem wurden der linke Außenspiegel sowie der Mercedesstern umgebogen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Wem sind an dem schwarzen Auto verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Autodach zerkratzt
BAMBERG. Am Vorderen Bach zerkratzte zwischen Samstag und Montagfrüh ein Unbekannter das Dach eines dort geparkten schwarzen Audi A6. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Sachschaden in Höhe von mindestens 600 Euro.

Tisch und Stuhl mit Edding beschmiert
BAMBERG. Im Außenbereich der Universitätskantine in der Feldkirchenstraße hat im Laufe des vergangenen Wochenendes ein Unbekannter einen dort abgestellten Stuhl und einen Tisch mit einem wasserfesten Stift beschmiert und Sachschaden in Höhe von 300 Euro verursacht.

Auto zerkratzt und Reifen platt gestochen
BAMBERG. An einem weißen VW Polo, der zwischen Samstag und Sonntag ordnungsgemäß in der Hallstadter Straße geparkt war, wurden gleich zwei Reifen zerstochen. Dem noch nicht genug, zerkratzte der Täter auch noch die Fahrerseite des Wagens, sodass Gesamtschaden in Höhe von etwa 2200 Euro verursacht wurde. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Wer sah den Steinewerfer?
WALSDORF. Vermutlich mit einem Stein bewarf ein Unbekannter zwischen Samstagvormittag und Sonntagnachmittag einen Verkehrsspiegel, der gegenüber der Zufahrt eines Anwesens “Am Schafberg” aufgestellt ist. Dabei ging das Spiegelglas zu Bruch. Der entstandene Schaden wird mit ca. 250 Euro beziffert. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Vandalismus – Täter ermittelt
MEMMELSDORF. Mehrere Sachbeschädigungen im Bereich Lichteneiche/Memmelsdorf wurden im Laufe der Nacht von Samstag auf Sonntag bei der Polizei Bamberg-Land zur Anzeige gebracht. Die Täter waren von der Stockseestraße in Richtung Memmelsdorf unterwegs gewesen und beschädigten dabei Verkehrszeichen sowie das Kirchweihschild. Auf dem Fahrradweg parallel zur Staatsstraße wurden Leitpfosten herausgezogen und Mülleimer aus ihren Halterungen gerissen. Damit noch nicht genug – an einer Ampel (Staatsstraße/Abzweigung zur Kreisstraße) beschädigten die Randalierer eine dort befindliche Messeinrichtung sowie weitere Verkehrszeichen und ein Werbeschild. Auch mehrere Blumenkästen wurden verwüstet. Die Schadenssumme beträgt gesamt etwa 4000.- Euro. Nach Mitteilung der Sachbeschädigungen wurden sofort intensive Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Über ausfindig gemachte Zeugen konnten erste Täterhinweise erlangt werden. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen zwei junge Männer im Alter von 17 und 19 Jahre aus dem Gemeindebereich Memmelsdorf. Bei der noch am Sonntagabend durchgeführten polizeilichen Anhörung gaben beide nach anfänglichem Leugnen zu, dass sie für die Sachbeschädigungen verantwortlich sind.
Zusätzlich wurde der Polizei noch eine weitere Sachbeschädigung in der Nacht von Kirchweihmontag auf Dienstag gemeldet. Von einer Holzbank, die vor der Kirche in der Kapellenstraße aufgestellt ist wurden Latten herausgerissen und versucht in Brand zu setzen. Der Brandschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Holztürchen beschädigt
MEMMELSDORF. Auf dem Gelände der Sportgaststätte des SV Memmelsdorf in der Bamberger Straße beschädigten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag ein Holztürchen. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Zeugen- und Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Kleinkraftrad umgeworfen
MEMMELSDORF. Schaden von etwa 1.500 Euro richteten bislang Unbekannte an einem Kleinkraftrad, Piaggio/Ape an. Zwischen Samstagabend, 22 Uhr, und Sonntagmorgen, 7 Uhr, wurde das in der Nähe des Sportgeländes abgestellte rote Dreirad umgeworfen und dabei erheblich beschädigt. Zeugen- und Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Treppengeländer demoliert
WIESENGIECH. Mutwillig traten Unbekannte in der Zeit vom 17.05.17 bis 19.05.17 gegen ein Treppengländer in der Pfarrer-Kropfelder-Straße. Der Reparaturschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Diebstähle

Baggerlöffel entwendet
GÜNTERSDORF. Einen grauen Baggerlöffel der Marke Cseri im Wert von etwa 300 Euro entwendeten Unbekannte in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen von einer kleinen Baustelle auf der Staatsstraße. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf den Verbleib des Baggerlöffels geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Geldbeutel aus Einkaufswagen gestohlen
TROSDORF. Ihren Geldbeutel legte am Samstagnachmittag eine 24-jährige Frau während ihres Einkaufs in einem Supermarkt in der Industriestraße in den Einkaufswagen. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, musste die Kundin feststellen, dass ihre braune Geldbörse mit Bargeld, Scheckkarten, Führerschein, Ausweis und persönlichen Dokumenten weg war. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Gelddiebstahl
BAMBERG. Am Montagfrüh, kurz vor 10.00 Uhr, wurde am Pfahlplätzchen ein Mann beobachtet, wie er aus einem unversperrten Lieferwagen eine darin abgelegte Geldtasche entnahm. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der etwa 27-jährige Mann mit kurzen dunklen Haaren, ca. 170 cm groß, flüchten. Der Unbekannte erbeutete einen vierstelligen Bargeldbetrag.

Wo ist das weiße Damenrad?
ZAPFENDORF. Ein weißes Damenfahrrad der Marke Vortex ließ ein Unbekannter am Fahrradabstellplatz vom Bahnhof mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich am Dienstag, zwischen 7 und 13 Uhr. Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des weißen Rades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Blumendieb unterwegs
AMLINGSTADT. Von einem Grundstück in der Stauferstraße entwendete ein unbekannter Dieb in der Nacht zum Dienstag einen Blumenstock und eine Blumenampel im Wert von knapp 100 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Gelddiebstahl
BAMBERG. Einen dreistelligen Bargeldbetrag ergaunerte ein Unbekannter am Montagfrüh aus dem Ausgabeschacht einer Bank im Stadtgebiet Bamberg. Das Geld wurde von einer Kundin nach dem Geldabheben dort vergessen.

Einbrecher machte wenig Beute
BAMBERG. In der Alten Seilerei gelangte von Montagnachmittag auf Dienstagfrüh ein Unbekannter über den Tiefgaragenbereich in einen Kellerraum Dort wurde die Metallverkleidung eines Abteils aufgebogen, um einen City-Roller herauszuziehen. Dies gelang dem Einbrecher offensichtlich nicht, denn er erbeutete nur die beiden Handgriffe des Rollers. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Ladendiebstähle
BAMBERG. Auf Süßigkeiten für 5 Euro hatte es am Dienstagnachmittag ein 14-Jähriger in einem Supermarkt in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Er wurde vom aufmerksamen Personal beobachtet und der Polizei überstellt.

BAMBERG. In einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt wollte am Dienstagnachmittag eine 30-jährige Frau Lebensmittel für 40 Euro stehlen. Als sie vom Personal gestellt wurde, leistete die Ladendiebin Gegenwehr, versuchte zu flüchten und nach einer Angestellten zu treten.

Handtaschendiebstahl
BAMBERG. Während am Dienstagnachmittag eine ältere Dame an der Galgenfuhr Blumen pflückte und ihr Fahrrad während dessen unbeaufsichtigt dort abgestellt hatte, entwendete ein dreister Dieb die Handtasche. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag erbeutete der Langfinger Ausweis, Scheckkarten sowie Schlüssel.

Einbrecher suchte Schützenhaus auf
PRIESENDORF. Ein unbekannter Täter brach in der Nacht zum Mittwoch in das Schützenhaus ein. Mit brachialer Gewalt öffnete er die Holztüren und Schränke. Schließlich fand der Einbrecher in einer Geldkassette einiges Bargeld und flüchtete. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle

Mit Rettungswagen zusammengeprallt
ALTENDORF. Mit einem Rettungswagen prallte am Samstagnachmittag eine 19-jährige Autofahrerin in der Ortsstraße “Egloffsteiner Ring” zusammen. Sie nahm das mit Martinshorn und Blaulicht auf Einsatzfahrt befindliche Sanitätsauto nicht wahr, bog nach links ab und kollidierte dabei mit dem Rettungswagen. Beim Zusammenprall zog sich die 19-Jährige leichte Verletzung zu; sie musste ins Krankenhaus transportiert werden. Auch der Beifahrer im Rettungswagen begab sich mit leichten Verletzungen in ärztliche Behandlung. Beide Unfallfahrzeuge (Schaden insgesamt etwa 12.000 Euro) waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Beim Linksabbiegen krachte es
HALLSTADT. Glücklicherweise unverletzt blieben zwei Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagvormittag an der Kreuzung Kaiweg ereignete. Beim Linksabbiegen übersah ein 19-jähriger Autofahrer den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 68-Jährigen. Beim Zusammenprall wurden die beiden Fahrzeuge jeweils im Frontbereich beschädigt, so dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird insgesamt auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

Links vor Rechts missachtet
UNTEROBERNDORF. Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 2.000 Euro Blechschaden kam es am Montagmittag an der Kreuzung Dörnleinsweg/Ahornstraße. Beim Linksabbiegen missachtete ein 35-jähriger Citroen-Fahrer die Vorfahrt der von rechts kommenden VW-Touran-Fahrerin. Beide Fahrzeugführer blieben beim Zusammenstoß unverletzt.

PÖDELDORF. Links vor Rechts missachtete am Montagmittag eine VW Passat-Fahrerin an der Einmündung Schammelsdorfer Straße/Memmelsdorfer Straße und prallte mit dem vorfahrtsberechtigten Quad eines 64-Jährigen zusammen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Lkw beschädigt fast 80 Meter der Außenschutzplanke
A 73/BREITENGÜSSBACH, LKR. BAMBERG. Aus ungeklärter Ursache kam am Montagnachmittag ein 52-jähriger Lkw-Fahrer auf Höhe des Parkplatzes Zückshuter Forst der A 73 in Richtung Suhl nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend beschädigte er ca. 80 Meter der Außenschutzplanke sowie zwei Verkehrszeichen bis der Lkw schließlich stehen blieb. Glücklicherweise wurde der 52-Jährige beim Unfall nicht verletzt, allerdings entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 23.000 Euro.

Linienbus gerammt
BISCHBERG. Die Vorfahrt eines Linienbuses missachtete am Dienstagvormittag ein 27-jähriger BMW-Fahrer, als er vom Rothofweg in die Hauptstraße einbog. Durch den Aufprall und dem darauffolgenden Bremsmanöver wurde ein Fahrgast leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.

BAMBERG. Auf dem Berliner Ring erkannte am Dienstagnachmittag ein Autofahrer einen Zweiradfahrer zu spät, der dort an der roten Ampel stand und fuhr auf diesen auf. Glücklicherweise zog sich der Zweiradfahrer nur leichte Verletzungen zu. An Pkw und Leichtkraftrad entstand Sachschaden von etwa 8000 Euro.

Radfahrer zu schnell unterwegs
VIERETH. Ohne auf den Verkehr zu achten fuhr ein 18-jähriger Radler am Donnerstagnachmittag aus einer Nebenstraße in die Hauptstraße. Ein 77-Jähriger versuchte noch seinen Ford/Fiesta abzubremsen, erfasste jedoch den Radfahrer. Mit leichten Verletzungen wurde der junge Mann ins Klinikum gebracht. Der Gesamtsachschaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

Radfahrer kamen sich näher
NAISA. Zu einer Berührung beider Radfahrer kam es am Donnerstagabend, als sie sich in einer Engstelle in der Frankenstraße begegneten. Der 29- und 23-Jährige stürzten und verletzten sich leicht. Vorsorglich wurden die Radfahrer in die Juraklinik Scheßlitz zur ambulanten Behandlung gebracht. Der Sachschaden beträgt knapp 100 Euro.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße, neben der Zufahrt zu einer Tiefgarage, wurde am Samstagabend, zwischen 22.00 Uhr und 23.45 Uhr, der vordere linke Kotflügel eines dort geparkten schwarzen 3er BMW von einem anderen Verkehrsteilnehmer touchiert und hierbei beschädigt. Obwohl der unbekannte Fahrzeugführer Sachschaden in Höhe von mindestens 500 Euro verursachte, entfernte sich dieser anschließend von der Unfallstelle.

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Memmelsdorfer Straße in die Kirschäckerstraße übersah am Spätnachmittag des Montags ein Autofahrer einen in gleicher Richtung fahrenden Radler, der zwar noch stark abbremste, aber eine Kollision nicht mehr verhindern konnte. Der 36-jährige Radfahrer zog sich bei dem Sturz Prellungen und Schürfwunden zu.

Spiegel abgefahren
RECKENDORF. Beim Vorbeifahren an einem in der Hauptstraße abgestellten Lkw, Daimler, streifte der Fahrer eines Wohnmobils am Montagmorgen den rechten Außenspiegel des Daimlers. Obwohl der Wohnmobilfahrer den rechten Rückspiegel seines Fahrzeuges verlor und einen Schaden von ca. 150 Euro anrichtete, fuhr er davon. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug angetroffen werden. Es wird wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.

BAMBERG. In der Pestalozzistraße wurde zwischen Sonntagabend und Dienstagfrüh das linke Heck eines dort geparkten blauen Ford Fiesta von einem Unbekannten angefahren. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch ein Sachschaden von etwa 2000 Euro; der Unfallverursacher machte sich unerkannt aus dem Staub.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Gaustadter Hauptstraße fuhren am Dienstagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, zwei Autofahrer gleichzeitig aus Parklücken aus, wobei der Fahrer eines silberfarbenen Golf oder Polo vermutlich vergaß, den Rückwärtsgang heraus zu nehmen und gegen die Frontstoßstange eines blauen Opel stieß, an dem Sachschaden von etwa 500 Euro entstand. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden und fuhr einfach weiter.

Sonstiges

Weiterfahrt nicht gestattet
WÜRGAU. Bei einer am Samstagabend durchgeführten Verkehrskontrolle am Würgauer Berg stoppte die Verkehrspolizei einen 18-jährigen Motorradfahrer. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass an der Auspuffanlage des Kraftrades manipuliert wurde und der Dämpfereinsatz fehlte. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt. Der 18-Jährige erhält zudem eine Anzeige wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis.

Trunkenheitsfahrt unterbunden
LICHTENEICHE. Bei laufendem Motor schlief am Sonntagmorgen, 4.30 Uhr, ein 18-jähriger auf dem Fahrersitz seines VW, der in der Kapellenstraße geparkt war. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der junge Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alcotest erbrachte 1,24 Promille. Zur Verhinderung einer Trunkenheitsfahrt wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Kletterer stürzte ab
GREIFENSTEIN. Mit schweren Verletzungen musste am Sonntagnachmittag ein 57-jähriger Mann mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Beim Klettern an einem Felsen in der Nähe des Schlosses Greifenstein brach ein Metallbolzen, der zur Kletterseilsicherung angebracht war, aus der Felsenwand heraus. Der 57-Jährige stürzte daraufhin aus ca. 3 Meter Höhe zu Boden und blieb verletzt liegen. Zur Bergung des Verletzten waren die Bergwacht und der Rettungsdienst im Einsatz.

Rollerfahrer mit 1,3 Promille gestürzt
BAMBERG. In der Brennerstraße war am Montagfrüh, kurz nach 05.00 Uhr, ein 25-jähriger Mofafahrer auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs. Als er einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Radler ausweichen musste, riss er aus Verärgerung darüber seinen Arm in die Höhe, worauf er das Gleichgewicht verlor und stürzte. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mofafahrer unter Alkoholeinfluss stand. Da er es auf 1,3 Promille brachte, war eine Blutentnahme die Folge. Bei dem Sturz zog sich der Betrunkene nur leichte Verletzungen zu.

Betrunkene schlägern unter der Kettenbrücke
BAMBERG. Am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, wurde die Polizei zur Kettenbrücke gerufen, weil sich dort zwei Männer schlugen. Wie sich herausstellte, gerieten ein 18- und ein 19-Jähriger (2,02 und 2,28 Promille) in Streit, der anschließend mit Fäusten ausgetragen wurde.

Zweiradfahrer stand unter Drogeneinfluss
BAMBERG. Am Dienstagfrüh, kurz nach Mitternacht, wurde im Bereich Wunderburg ein 29-jähriger Zweiradfahrer von einer Polizeistreife kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Unmengen Munition entsorgt
ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG. Im Verlauf der letzten Tage entsorgte eine unbekannte Person eine große Anzahl von Gewehr- und Kartuschenmunition im Main. Insgesamt über 20 Kilo der explosiven Fracht wurden von der Mainbrücke aus in den Fluss gekippt. Besorgte Anwohner stellten dies fest und teilten es der Wasserschutzpolizei Bamberg mit. Die Munition wurde in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Kronach und dem Landratsamt Bamberg geborgen und ordnungsgemäß entsorgt. In diesem Zusammenhang wird auf die Möglichkeit hingewiesen Waffen und Munition kostenlos über das Landratsamt Bamberg zu entsorgen. Die Wasserschutzpolizei ermittelt nun gegen Unbekannt und bittet um Hinweise unter 0951/9129-590.

21-Jährige stand unter Drogeneinfluss
BAMBERG. Zum wiederholten Male wurde eine 21-jährige Autofahrerin in der Gaustadter Hauptstraße am Spätnachmittag des Dienstags von einer Polizeistreife dabei erwischt, wie sie einen Pkw unter Drogeneinfluss steuerte. Die junge Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ihren Pkw abstellen.

Text: Polizeiinspektionen Bamberg Stadt und Land