Erneute Heimniederlage für FCE – aber immer noch Chancen

Erneute Heimniederlage für FCE – aber immer noch Chancen
Sport

In der Fußball-Landesliga NordWest hat der FC Eintracht Bamberg  am Samstagnachmittag (29. April) im Fuchs-Park-Stadion vor 188 Zuschauern eine erneute Heimniederlage hinnehmen müssen: Gegen den TSV Unterpleichfeld hieß es am Ende 1:2 (0:1). Damit bleibt der FCE mit 21 Punkten Tabellenletzter, bei einem Punkt Rückstand zum ersten Relegationsplatzinhaber Bayern Kitzingen – auch die Unterfranken holten erneut keine Punkte (1:3 gegen TuS Röllbach). Ein Relegationsplatz ist für den FCE also auch drei Spieltage vor Saisonende noch im Bereich des Möglichen.

Zum Spielverlauf: Der FCE startete gut in die erste Halbzeit und versuchte, das Geschehen in die Hand zu nehmen. Dennoch gerieten die Blau-Violetten früh in Rückstand: Nikos Bude verwandelte einen hochumstrittenen Foulelfmeter zur Gästeführung. Der FC Eintracht ließ sich allerdings nicht beirren und drängte auf den Ausgleich. Die Durchschlagskraft nach vorne fehlte allerdings gänzlich. Als Julian Horn nach einem Eckball aus 18 Metern sehenswert das 2:0 erzielte, schien die Partie gelaufen. Doch der FCE kam postwendend mit einem verwandelten Strafstoß von Patrick Titzmann zurück. Bamberg versuchte nun alles, doch die Offensive blieb auch weiterhin blass. Am Ende kamen die Gäste zu einem nicht einmal unverdienten Auswärtssieg.

Die Tore: 0:1 Nikos Bude, Foulelfmeter (14.), 0:2 Julian Horn (50.), 1:2 Patrick Titzmann, Foulelfmeter (53.)

Das sagt Trainer Christian Ott: “Ich möchte den beiden A-Jugendlichen Pascal Nögel und Lukas Schmittschmitt ein großes Lob zollen. Sie haben heute ihre Sache sehr gut gemacht. Spielerisch war diese Begegnung das Beste von uns seit langem. Ein unglücklicher Elfmeter hat uns zurückgeworfen, doch das Team zeigte eine engagierte Leistung. Es fehlte vielleicht der letzte Wille, ein Tor zu machen. In der Halbzeit haben wir uns viel vorgenommen, doch dann bekommen wir durch einen billigen Freistroßtrick das 0:2. Nach dem Tor kommen wir gleich zurück, haben auf Dreierkette umgestellt – aber letztlich war dann kopfbedingt irgendwie die Luft raus.“

Das nächste Spiel: Für den FC Eintracht Bamberg mit einem Auswärtsspiel weiter. Am Samstag, 6. Mai, ist der FCE beim FC Lichtenfels zu Gast. Anstoß ist um 16:00 Uhr.

Die restlichen Begegnungen: zu Hause gegen den FC Fuchsstadt (13. Mai, 16:00 Uhr), beim TuS Röllbach (20. Mai, 14:00 Uhr).

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.