Bamberg vs. Kaunas – Pokalsieger im Playoff-Kampf

Bamberg vs. Kaunas – Pokalsieger im Playoff-Kampf
Sport

Brose Bamberg trifft auf Zalgiris Kaunas und hat etwas gut zu machen

Als frisch gebackener Pokalsieger geht Brose Bamberg in die letzten Runden im Playoff-Kampf der Euroleague. Dabei treffen die Oberfranken im Rahmen des 23. Spieltages am Freitag ab 20 Uhr auf Zalgiris Kaunas – seines Zeichens ebenfalls frisch gekürter Pokalsieger in Litauen.

Turkish Airlines Euroleague - 21. Spieltag: Brose Bamberg vs. Maccabi FOX Tel AvivWährend sich die Mannen von Headcoach Andrea Trinchieri in einem echten Pokalfight knapp mit 74:71 gegen Bayern München durchsetzte, hatten die Korbjäger aus Litauens Hauptstadt weit weniger Mühe und sicherten sich durch einen deutlichen 84:63-Erfolg über Lietkabelis Panevezys den Cupsieg.

Direkte Konkurrenten im Playoff-Kampf

Auf internationaler Bühne stehen beide Mannschaften im direkten Duell im Kampf um Platz acht gegenüber. Aktuell haben die Litauer hier einen leichten Vorteil, liegen sie doch mit neun Siegen auf Platz zehn und damit einen Rang vor dem deutschen Meister (acht Siege). Im Hinspiel in der Zalgirio Arena erwischten die Bamberger um ihren Euroleague-Toprebounder und zweitbesten Punktesammler Nicoló Melli (12 PpG, 7,8 RpG) einen rabenschwarzen Tag und zogen überraschend deutlich mit 72:86 den Kürzeren. Vor allem beim Rebound waren die Domstädter damals unterlegen, angelten sich nur 21 Abpraller. Kaunas dagegen sicherte sich 40 Boards, 19 davon am offensiven Brett.

“Das war der Schlüssel für die Niederlage”, fasste Bambergs Übungsleiter Andrea Trinchieri zusammen. In Kaunas´ Offensive fanden die Brose-Spieler insbesondere gegen Paulius Jankunas (23 Punkte) und Kevin Pangos (19 Punkte) kein effektives Mittel, um sie zu stoppen. Der All-Eurocup-Guard Pangos befindet sich auch aktuell scheinbar in guter Form, zeigte sich auch am Wochenende treffsicher und netzte für 14 Punkte ein. Zusätzlich servierte der Slowene noch sieben Assists.

Turkish Airlines Euroleague - 21. Spieltag: Brose Bamberg vs. Maccabi FOX Tel AvivDie Litauer kommen mit einer Niederlage im Gepäck nach Bamberg, in der Euroleague unterlag man zuletzt gegen Piräus. Davor fuhr das Team von Headcoach Sarunas Jasikevicius allerdings drei Siege in Folge ein, darunter der 79:74-Statement-Sieg gegen ZSKA Moskau. Kaunas´ Chefcoach, eine litauische Basketballlegende (viermal die Euroleague-Champion und zehn nationale Meisterschaften als Spieler), holt aus einer Mannschaft das Optimum heraus. Topscorer (12,5) und -Rebounder (6,1) ist Forward Paulius Jankunas. Der Australier Brock Motum folgt ihm mit 11,2 Punkten. Guard Leo Westermann glänzt mit 5,1 Assists im Schnitt pro Spiel.

Bamberg und Melli wollen etwas gut machen

“Sie sind eine starke Truppe, haben einen tollen Trainer. Sie haben viele Spieler, die uns gefährlich werden können. Aber ich schaue lieber auf uns”, weiß Nicoló Melli um die Gefährlichkeit des kommenden Gegners. Allerdings “haben wir im Pokal bewiesen, dass wir – auch wenn wir nicht gut spielen – die Selbstsicherheit haben, solche Spiele zu gewinnen. Gegen Kaunas ist wichtig, dass wir uns auf unser Spiel konzentrieren. Wir müssen einmal mehr über unser Limit gehen. Gemeinsam mit unseren Fans werden wir alles versuchen, den Sieg hier zu behalten”, so der italienische Power Forward, der auf einen Auftrieb durch den Pokalgewinn hofft, weiter.

Neben den eigenen Fans braucht Brose Bamberg aber auch einen wieder erstarkten Nicoló Melli, dessen Formkurve in den letzten Spielen etwas nach unten zeigte. Der Italiener kam in den letzten beiden internationalen Partien auf insgesamt nur fünf Punkte – zwei davon verbuchte Melli zuletzt in Athen, was sein schwächster Output in dieser Saison war. Auch am Pokalwochenende fehlte dem Bamberger Kraftpaket im Angriff die Durchschlagskraft (sechs Punkte). In der Verteidigung wurde er allerdings mit dem entscheidenden Block gegen Münchens Nick Johnson zum Matchwinner.

Fehlen wird den Bambergern am Freitag definitiv der an der Schulter verletzte Janis Strelnieks. Auch hinter dem Einsatz von Kapitän Elias Harris, der nach einem Kurzeinsatz im Pokalhalbfinale wieder Probleme im arthroskopierten Knie hat, steht derzeit noch ein Fragezeichen. Die Ausfälle muss Bamberg als Kollektiv kompensieren. Ein Sieg über Kaunas ist fast schon überlebenswichtig, noch besser wäre es, wenn die Domstädter am Ende auch noch den direkten Vergleich für sich entscheiden könnten.

Turkish Airlines Euroleague - 16. Spieltag: Brose Bamberg vs. FC Barcelona LassaJerel McNeal bleibt bis zum Saisonende

Brose Bamberg setzt die Zusammenarbeit mit Jerel McNeal bis zum Ende der laufenden Spielzeit fort. Der deutsche Meister und amtierende Pokalsieger ließ die Option auf eine Trennung nach zwei Monaten verstreichen. Der defensivstarke Guard, der unter anderem in der NBA für die Phoenix Suns aktiv war, kam im Dezember von Aris Thessaloniki in die Domstadt.

“Wir sind von seiner Leistung überzeugt. Spätestens nach der Verletzung von Janis war es überhaupt keine Frage mehr für uns, dass wir mit Jerel in den Rest der Saison gehen. Seine Defensivstärke und offensive Kreativität werden uns im anstehenden schweren Restprogramm sehr helfen”, begründet Brose Bamberg-Geschäftsführer Rolf Beyer die Entscheidung.

Im Trikot der Oberfranken absolvierte der 29-Jährige bisher fünf BBL- und sieben EuroLeague-Partien. In der Bundesliga erzielt der 1,91 Meter große Aufbauspieler 8,8 Punkte im Schnitt, sichert 2,4 Rebounds und verteilt 2,2 Assists. In der EuroLeague weist die Statistik 1,3 Punkte und 1,3 Rebounds pro Spiel aus.

Fotos: Matthias Schramm