Der “Lord of the Rings” bleibt! Bamberg tanzt bis 2019 den Sirtaki

Der “Lord of the Rings” bleibt! Bamberg tanzt bis 2019 den Sirtaki
Sport

Brose Bamberg und Nikos Zisis einigen sich auf Vertragsverlängerung

Wenige Stunden vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen die MHP Riesen Ludwigsburg hat Brose Bamberg eine wichtige Personalentscheidung getroffen. Der deutsche Meister und Nikos Zisis einigten sich auf eine weitere Zusammenarbeit. Der neue Kontrakt des griechischen Guards läuft bis zum Ende der Saison 2018/2019.

easyCredit BBL - 15. Spieltag: Brose Bamberg vs. RASTA Vechta

Daumen hoch! Nikos Zisis wird auch weiterhin das Brose-Trikot mit der Nummer sechs tragen.

“Ich fühle mich in Bamberg sehr wohl und, was fast noch wichtiger ist, meine Familie fühlt sich hier sehr wohl. Das Management hat sich die letzten Wochen und Monate sehr stark um mich gekümmert, alles gegeben, dass ich meinen Vertrag verlängere. Das hat mir sehr imponiert und mich stolz gemacht”, begründet der 33-Jährige seine Entscheidung pro Bamberg und freut sich, dass er auch weiterhin Teil einer Organisation ist, die “äußerst professionell ist und einen klaren Blick in die Zukunft hat.”

“Nikos ist ein Veteran, den jedes Team Europas gerne in seinem Roster hätte”, weiß Brose-Geschäftsführer Rolf Beyer um die Qualitäten des griechischen “Lord of the Rings”, wie Zisis aufgrund seiner zahlreichen Titelgewinne in ganz Europa genannt wird. “Umso erfreuter bin ich, dass wir es geschafft haben, ihn für weitere zwei Jahre an uns zu binden. Das zeigt welchen Stellenwert Brose Bamberg und das gesamte Basketballprogramm hier mittlerweile hat. Nikos ist mehr als nur ein Spieler. Seine Erfahrung hilft vor allem den jüngeren, die schwierigen Phasen in der Euroleague bestmöglich zu meistern”, so Beyer abschließend zur Vertragsunterzeichnung.

Nikolaos “Nikos” Zisis kam im Sommer 2015 von Fenerbahce Istanbul in die Domstadt und wurde auf Anhieb zu einem unverzichtbaren Bestandteil von Deutschlands Basketballherz. Noch mehr Gewicht bekam die Rolle des 1,97 Meter großen Aufbauspielers im vergangenen Sommer nach dem Abgang von Bradley Wanamaker. Mit durchschnittlich 8,1 Punkten und 3,7 Assists in der easyCredit BBL sowie 7,7 erzielten Zählern und 4,5 Korbvorlagen in der Turkish Airlines EuroLeague ist der Grieche wettbewerbsübergreifend einer der wichtigsten Spieler im Aufgebot von Cheftrainer Andrea Trinchieri. Wie sehr der italienische Übungsleiter seinem verlängerten Arm auf dem Parkett vertraut, zeigt ein Blick auf Zisis´ Gesamtspielzeit: über neun Stunden stand der Grieche auf internationalem Parkett, knapp fünfeinhalb in der BBL.

Turkish Airlines Euroleague - 3. Spieltag: Brose Bamberg vs. Panathinaikos Superfoods AthenVor seiner Zeit in der Domstadt tingelte Zisis, der seine Karriere 1996 in der Jugendabteilung von AEK Athen begann und dort drei Jahre später Profi wurde, durch die Topligen Europas. Bereits zwei Jahre nach seinem Profidebüt holte er seinen ersten Titel (griechischer Pokalsieger), in der folgenden Saison wurde er Meister. 2005 wechselte Bambergs Nummer sechs zum italienischen Spitzenverein Benetton Treviso, wo weitere Titel nicht lange auf sich warten ließen (2006 italienischer Meister, im Folgejahr Pokalsieger).

Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er 2004 nahm an den Olympischen Spielen in Athen teil und errang nur ein Jahr später die Basketball-Europameisterschaft in Serbien. Bei der WM 2006 erreichte Zisis mit Griechenland das Finale und holte die Silbermedaille.

Headerbild: Brose Bamberg
Fotos: Matthias Schramm