Deutschland-Ranking: Bamberg mit hohen Zukunftschancen

Deutschland-Ranking: Bamberg mit hohen Zukunftschancen
Nachrichten

Besonders guter Rang bei Indikator “Wirtschaft und Arbeitsmarkt”

Alle vier Jahre bewertet das Prognos-Institut die Zukunftschancen und -risiken aller 402 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands. 2016 schneidet Bamberg beim Gesamtranking mit Platz 32 und somit “sehr hohen Zukunftschancen” ab – ein erfreuliches Zeugnis für die Domstadt.

Bamberg mit hohen Zukunftschancen

Im neuesten Ranking über die Zukunftschancen und -risiken aller deutschen Kreise und kreisfreien Städte belegt Bamberg einen sehr guten Platz 32 von insgesamt 402.

Anhand 29 makro- und sozioökonomischen Indikatoren aus Bereichen wie Demografie, Arbeitsmarkt, Wettbewerb oder soziale Lage ermittelt das Prognos-Institut alle vier Jahre Aussagen über die Stärke und die Dynamik aller 402 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland. In diesem Jahr schneidet Bamberg sehr gut ab.

Insgesamt befindet sich die Domstadt in der Kategorie “sehr hohe Zukunftschancen”, der zweitbesten Klasse von insgesamt acht, und belegt im deutschlandweiten Ranking Platz 32. Besonders der Indikator “Arbeitsmarkt und Wirtschaft” belegt mit Platz 24 einen der höheren Plätze. Schlechter sieht es jedoch in der Kategorie “Wohlstand und Soziale Lage” aus: Bamberg rutscht hier auf Platz 160 und liegt somit nur im Mittelfeld.

Oberfranken: Nur Coburg liegt vor Bamberg

Die Kategorien “Stärke- und Dynamikrang” fallen für Bamberg dagegen erneut positiv aus, mit den Plätzen 36 und 50. Meist liegt die Domstadt in einem sehr guten Bereich des deutschlandweiten Rankings. Die einzige oberfränkische Stadt, die Bamberg im Gesamtranking überholt, ist Coburg mit Rang 23. Auf Platz eins und zwei liegen der Landkreis und die Landeshauptstadt München, gefolgt von Ingolstadt. Auch die Stadt Erlangen auf Platz sechs und der Landkreis Erlangen-Höchstadt auf Platz 27 schneiden sehr gut ab. Nürnberg hat auf Platz 103 laut Prognos-Institut nur “leichte Zukunftschancen”.

Nur zwei Plätze vor Bamberg liegt Würzburg, Bayreuth dagegen belegt Rang 65. Zwar landet der Landkreis Bamberg nur auf Rang 92, gehört aber damit zu den zehn Aufsteigern in ganz Deutschland und hat sich, verglichen mit dem Ranking von 2004, um 126 Plätze verbessert.

Der in diesem Jahr neu eingeführte Digitalisierungskompass untersucht die Indikatoren IT-Gründungen, digitale Impulsgeber und Stellenausschreibungen im Bereich Digitalisierung. Bamberg erreicht hier “gute Chancen” für die Zukunft.

Dies seien beste Voraussetzungen für das Digitale Gründungszentrum, das in Bamberg entstehen soll, so Oberbürgermeister Andreas Starke. Das gesamte Ranking ist auf der Internetseite von Prognos einzusehen.

Fotos: GuideMedia GbR