Löwenjagd in der Brose-Arena

Löwenjagd in der Brose-Arena
Sport

Brose Baskets wollen gegen Braunschweig neue Serie starten

Beko BBL: Brose Baskets vs. Ratiopharm UlmMit einer fast schon ungewohnten BBL-Niederlage im Gepäck starten die Brose Baskets am Freitagabend in das letzte Doppelspieltag-Wochenende der Bundesliga-Hauptrunde 2015/2016. Um 18:30 Uhr empfängt der deutsche Meister in der heimischen Arena die Basketball Löwen Braunschweig, ehe es am Sonntag zum Südgipfel mit dem FC Bayern München Basketball kommt.

Gegen Braunschweig müssen die Bamberger nach ihrer 97:102 Niederlage in Oldenburg letzte Woche und dem damit verbundenen Ende ihrer 20 Spiele andauernden Siegesserie zwar wieder bei Null anfangen, wollen aber zumindest ihre bislang weiße Heimweste verteidigen. Gegen die Niedersachsen ist die Erfolgsgeschichte der Oberfranken in eigener Halle sogar noch beeindruckender. Letztmals konnte eine Braunschweiger Mannschaft am 15. März 2008 (94:90) die Punkte aus der Domstadt entführen. Bambergs Topscorer damals hieß Ademola Okulaja (24 Punkte). Der “Warrior” beendete zwei Jahre später seine Karriere und ist seitdem u.a. als Spielerberater tätig. In dieser Funktion zeichnet er sich auch für den Werdegang von Daniel Theis verantwortlich. Der Nationalspieler begann seine Karriere bei Braunschweigs Basketballern, ehe er dann über Ulm im Sommer 2014 den Weg nach Bamberg fand.

Mit zwölf Punkten und fünf Rebounds, was ungefähr seinem Saisonschnitt entspricht, gehörte Theis zu den fünf Bambergern, die sich in Oldenburg am heftigsten gegen die Niederlage wehrten. Bambergs erfolgreichste Werfer waren Brad Wanamaker (23) und Janis Strelnieks (22). Dass dieses kongeniale Guard-Duo jederzeit in der Lage ist zu Scoren, mussten auch bereits die Basketball Löwen am eigenen Leib erfahren. Mit jeweils 17 Punkten führten Captain Wanamaker und Stratege Strelnieks die Bamberger im Rahmen des ersten Spieltages am 04. Oktober des vergangenen Jahres zum 79:63-Auftaktsieg in der Volkswagenhalle. Auf der Gegenseite stemmte sich mit Derek Needham ebenfalls ein Guard gegen die Niederlage seiner Farben. Der Löwen-Playmaker markierte in seinem ersten Pflichtspiel für das Team von Chefcoach Raoul Korner starke 21 Punkte.

Beko BBL: Brose Baskets vs. Ratiopharm UlmMit rund 14 Zählern pro Partie spielt der nur 1,80m große US-Amerikaner eine starke Saison für die Okerstädter und stellte am letzten Spieltag gegen die BG Göttingen seine persönliche Saisonbestleistung auf. In Abwesenheit von Göttingens Khalid El-Amin nutzte Needham seine Freiräume und verbuchte satte 33 Punkte bei einer Trefferquote von 61 Prozent. Unterstützung erhält der Aufbauspieler in erster Linie von Keaton Grant, der mit seinen 15,1 Punkten Braunschweigs Topscorer ist und ligaweit auf Platz fünf liegt. Unter dem Korb sorgen Tyrone Nash (10,8 ppg., 6,1 rpg.) und Kenneth Frease (9,3 ppg., 6,3 rpg.) für Punkte und Rebounds.

Die Mannen von Löwen-Trainer Korner können in Bamberg befreit aufspielen. Durch den 90:81-Erfolg gegen Göttingen konnten die Braunschweiger ihre kleine Negativserie von fünf Spielen beenden und liegen mit 13 Siegen und 17 Niederlagen aktuell im Niemandsland der Tabelle (Rang zehn). Die Brose Baskets dagegen müssen und werden wieder Vollgas geben. “Es war eine harte Trainingswoche. Wir wissen, welche Fehler wir in Oldenburg gemacht haben. Das wird uns gegen Braunschweig nicht wieder passieren. Vor allem in der Defensive müssen wir 100%ig bereit sein. Wir müssen den Kampf annehmen, denn wir wollen in Bamberg weiter ungeschlagen bleiben”, verspricht Janis Strelnieks den Fans eine wieder erstarkte Bamberger Mannschaft, die trotz des anstehenden Topspiels am Sonntag in München am Freitag gegen die Basketball Löwen Braunschweig alles geben wird.

Fotos: Matthias Schramm