Kinotipp der Woche: Point Break

Kinotipp der Woche: Point Break
Freizeittipps Kino

Kinotipp: Point BreakPOINT BREAK, der neue spektakuläre Action-Thriller von Regisseur Ericson Core, ist weitaus mehr als nur ein Film für Adrenalinjunkies! Neben der hochspannenden Story versprechen Stunts der Extraklasse in 3D – ausgeführt von berühmten Extremsportlern aus aller Welt – atemberaubende Bilder. Edgar Ramirez (“Zero Dark Thirty”, “Das Bourne Ultimatum”) und Luke Bracey (“G.I. Joe – Die Abrechnung”, “The November Man”) führen das internationale Ensemble junger und aufstrebender Schauspielgrößen an.

Der junge FBI-Agent Johnny Utah (LUKE BRACEY) infiltriert ein Team von Extremsportlern unter der Führung von Bodhi (EDGAR RAMIREZ), das unter Verdacht steht, eine Reihe von beispiellosen und sehr ausgeklügelten Angriffen auf Unternehmen begangen zu haben. Auf seiner gefährlichen Undercover-Mission kämpft Utah nicht nur um sein Leben, sondern versucht auch, das Extremsportler-Team als die Architekten der wahnwitzigen Verbrechen zu überführen, die das Bestehen der weltweiten Finanzmärkte bedrohen.

Die aufwendige Produktion erstreckte sich insgesamt über vier Kontinente und wurde neben Europa (Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich) auch in Nordamerika, Südamerika (Mexiko, Venezuela, Französisch-Polynesien) und Asien (Indien) gedreht. Viele der aufsehenerregenden und filmisch so noch nie eingefangenen Stuntszenen wurden von bekannten Extremsportlern ausgeführt. Dazu gehören weltbekannte Surfer, Snowboarder, Motorradfahrer, Wingsuit-Flieger und Free-Climber.

Regie führte Ericson Core (“Unbesiegbar – Der Traum seines Lebens”). Als Produzent fungiert Alcon Entertainment in Ko-Produktion mit Studio Babelsberg. Ausführende Produzenten sind RGM Media und Marloss Entertainment. Deutsche Förderung erhielt der Action-Film vom Medienboard Berlin-Brandenburg, dem Deutschen FilmFörderFonds (DFFF) und vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF). Basierend auf dem Klassiker von 1991 mit Patrick Swayze und Keanu Reeves bringt Concorde Filmverleih “Point Break” am 21. Januar 2016 in die deutschen Kinos.

Quelle: Concorde Filmverleih GmbH