Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 31.05. – 04.06.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (31.05. – 04.06.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Diebstahlsdelikte

Diesel aus Sattelzug gestohlen
BAMBERG. Aus einem blauen DAF-Lkw wurden zwischen Freitag, 11.50 Uhr, und Sonntag, 11.50 Uhr, Am Börstig ca. 1000 Liter Diesel gestohlen. Der Treibstoff hat einen Wert von etwa 1300 Euro.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Auto aufgebrochen
BAMBERG. Am Montagmittag wurde der Polizei ein Autoaufbruch im Stadtgebiet Bamberg gemeldet. Es wurde die hintere rechte Seitenscheibe eines schwarzen Peugeot, der Montagfrüh zwischen 06.00 Uhr und 12.35 Uhr in der Pödeldorfer Straße geparkt war, eingeschlagen. Aus dem Auto wurde ein originalverpackter Wasserkocher im Wert von 50 Euro gestohlen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 150 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

E-Roller-Diebstahl
BAMBERG. In der Luitpoldstraße wurde am Dienstagabend, zwischen 19.10 Uhr und 20.30 Uhr, ein dort versperrt abgestellter grauer E-Roller der Marke Segway gestohlen. Der Roller wurde vermutlich weggetragen, der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 385 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Fünf Kennzeichendiebstähle im Haingebiet
BAMBERG. Zwischen Montag, 14.00 Uhr, und Dienstagfrüh, 09.15 Uhr, meldeten sich insgesamt fünf Fahrzeughalter bei der Polizei, bei denen jeweils die hinteren Kennzeichen gestohlen worden sind. Die jeweiligen Autos waren in der Hainstraße und in der Schönbornstraße geparkt.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Hase aus Gehege verschwunden
STRULLENDORF. In der Nacht zum Dienstag öffneten Unbekannte das Gehege des Hasen im Kindergarten am Kachelmannplatz. Der Hase ist seither verschwunden. Unklar ist, ob der Hase freigelassen oder gestohlen wurde. Wer kann Hinweise auf den Verbleib des braun-weißen Hasen geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Handy aus Pkw entwendet
BISCHBERG/TROSDORF. Im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagfrüh wurde aus einem Pkw ein Mobiltelefon entwendet. Der graue VW Golf stand geparkt und versperrt auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Industriestraße. Auf dem Beifahrersitz lag eine Handtasche, in welcher sich wiederum das Mobiltelefon befand. Aufbruchspuren konnten am Pkw nicht festgestellt werden. Offensichtlich wurde das Funksignal des Schließmechanismus manipuliert und so die versperrte Tür geöffnet. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Vorderes Kennzeichen entwendet
HALLSTADT. Von einem Pkw Volvo wurde das vordere Kennzeichen BA-GT 200 entwendet. Dies geschah im Zeitraum von Montag bis Dienstag. Der Pkw befand sich in diesem Zeitraum an mehreren Örtlichkeiten, jedoch allesamt im Industriegebiet in Hallstadt. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Handy-Diebstahl
BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr wurde einem Touristen, der sich in der Oberen Karolinenstraße gegenüber einer Eisdiele aufgehalten hatte, aus der Tasche an seinem Fahrrad ein Handy gestohlen. Der Diebstahl wurde zwar von einem Zeugen beobachtet, der Täter, der etwa 25 Jahre alt war, schlank, ein weißes T-Shirt trug und dunkelhäutig war, flüchtete aber. Das Mobiltelefon der Marke Motorola hat einen Zeitwert von etwa 100 Euro.

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Montagnachmittag kurz vor 16.00 Uhr wurde die Polizei über zwei flüchtende Ladendiebe in der Bamberger Innenstadt informiert. Wie sich herausstellte, hatten zwei Männer im Alter von 28 und 39 Jahren verschiedene Getränkedosen gestohlen und sind anschließend aus dem Geschäft geflüchtet. Der aufmerksame Ladendetektiv verfolgte die Langfinger, die letztendlich in der Promenadestraße von der Polizei gestellt werden konnten. Bei dem 28-jährigen Mann tauchten dann noch verschiedene Haushaltsartikel und ein Paar Schuhe auf, die vermutlich ebenfalls gestohlen wurden. Die beiden Männer müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

BAMBERG. Aus einem Drogeriegeschäft in der Pödeldorfer Straße entwendete ein bislang noch unbekannter Mann Waren in unbekanntem Wert. Der Diebstahl fiel auf, weil der Täter an der Kasse andere Waren bezahlte und die Diebstahlssicherung beim Verlassen des Geschäfts anschlug. Dieser stieg dann auf sein Fahrrad und flüchtete.

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags wollte ein 18-Jähriger zwei Flaschen Alkohol versteckt in seiner Hose aus einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt stehlen. Der Gesamtwert der Diebesbeute wird von der Polizei auf knapp 10 Euro beziffert.

BAMBERG. Im selben Geschäft wurde Montagfrüh eine 25-jährige Wohnsitzlose beim Diebstahl von Getränken und Lebensmittel für 2,30 Euro ertappt. Die Frau wollte die Sachen versteckt im Rucksack ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln.

BAMBERG. Am Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr entwendete ein Unbekannter aus einem Schuhgeschäft in der Bamberger Innenstadt ein Paar Sportschuhe im Wert von 65 Euro. Eine Verkäuferin versuchte, den Langfinger beim Verlassen des Geschäftes aufzuhalten, was ihr aber nicht gelang. Der Ladendieb ließ das Diebesgut im Geschäft zurück. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann nicht mehr aufgefunden werden.

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag konnte ein Ladendieb nicht genug bekommen. Gleich mehrfach fiel der Mann als Ladendieb auf. Der Mann wurde zunächst des Diebstahls aus 3 Bekleidungsgeschäften in der Bamberger Innenstadt überführt, musste deshalb mit zur Polizeidienststelle kommen. Dies hielt ihn jedoch nicht davon ab im direkten Anschluss einen weiteren Diebstahl in einem Supermarkt, in direkter Nähe zur Dienststelle, zu begehen. Der gesamt Entwendungsschaden bleibt im niedrigen dreistelligen Bereich.

Sachbeschädigungen

Sprechanlage an Wohnhaus beschädigt
BAMBERG. Am Sonntagfrüh zwischen 02.00 Uhr und 04.00 Uhr hat ein Unbekannter am Holzmarkt mit einer Bierflasche die Türsprechanlage beschädigt. Die Anlage ist dadurch gebrochen, weshalb die Polizei von einem angerichteten Sachschaden von etwa 100 Euro ausgeht.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Fensterscheibe mit Golfball eingeschlagen
BAMBERG. Am vergangenen Samstagabend gegen 22.00 Uhr schlug ein Unbekannter bei einem Wohnanwesen in der Artur-Landgraf-Straße die Außenscheibe eines Fensters mit einem Golfball ein. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 200 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Polizei schnappt Graffiti-Sprayer
BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass unterhalb der Brücke am Münchner Ring ein Mann Graffiti sprüht. Der Täter, ein 36-jähriger Mann, konnte zunächst flüchten, wurde aber schnell durch Polizeistreifen in der Lobenhofferstraße aufgegriffen. Bei ihm wurde die Spraydose aufgefunden, mit der er das Graffiti kurz vorher gesprüht hatte. Zudem waren die Hände ebenfalls mit Farbe beschmiert. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Wohnanwesen mit Graffiti besprüht
BAMBERG. Zwischen Montagabend, 21.00 Uhr, und Dienstagfrüh, wurde ein Wohnanwesen an der Oberen Brücke mit schwarzen Graffiti besprüht, wodurch Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden ist.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Glasscheibe eingeschlagen
BAMBERG. Freitagfrüh kurz vor 01.20 Uhr wurde in der Fischstraße die Glasscheibe der Eingangstüre eines Geschäftes vermutlich mit einem Trinkglas eingeworfen. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf etwa 600 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße ereignete sich am Sonntagnachmittag, kurz nach 17.00 Uhr, ein Verkehrsunfall, weil der Fahrer eines Mercedes-Sprinters zunächst in die Einfahrt des Autobahnzubringers fuhr und anschließend sein Fahrzeug wieder nach links lenkte. Hierbei übersah er eine Ford-Fahrerin, die er rammte. Der Ford drehte sich daraufhin um die eigene Achse, schlitterte über die Gegenfahrbahn und stieß letztendlich gegen die Ampelanlage auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 35.000 Euro beziffert.

Fahrradfahrer stürzen allein beteiligt und verletzen sich
BAMBERG. In der Siechenstraße stürzte am Sonntagabend kurz vor 19.30 Uhr ein 38-jähriger Mann von seinem verkehrsunsicheren Fahrrad. Der Mann musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

BAMBERG. An der Einmündung Neue Bughofer Straße / Kunigundendamm stürzte am Sonntagabend gegen 19.00 Uhr eine 72-jährige Pedelec-Fahrerin, als sie dort von ihrem Fahrrad absteigen wollte, dabei umkippte und mit dem Kopf auf die Bürgersteinkante schlug. Die Rentnerin musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch hier entstand am Fahrrad kein Schaden.

BAMBERG. Ein Skoda-Fahrer hat am Montagmittag kurz nach 13.00 Uhr beim Rechtsabbiegen von der Mußstraße auf den Regensburger Ring eine vorfahrtsberechtigte Radfahrerin übersehen. Diese stürzte auf die Fahrbahn, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog. Sachschaden ist bei dem Verkehrsunfall nicht entstanden.

Fahrradfahrer und Autofahrer kollidieren
MEMMELSDORF. Mittelschwere Verletzungen erlitt ein Fahrradfahrer am frühen Montagmorgen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto. Der 19-Jährige war gegen 05.30 Uhr mit seinem Mountainbike auf dem Radweg der BA 5 unterwegs, als er beim Überqueren der St 2190 den von links aus Richtung Bamberg kommenden Fahrer eines Renaults übersah. Der 57-jährige Pkw Fahrer konnte kurz vor dem Zusammenstoß einen weißen Pkw wahrnehmen, welcher auf die St 2190 auffahren wollte. Landkreispolizei sucht als weiteren Zeugen den Fahrer des weißen Pkw. Am Renault entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Schwer verletzt nach Sturz mit Motorrad
SCHESSLITZ. Am Montagabend befuhr ein 49-jähriger Motorradfahrer die B22. Aufgrund eines Fahrfehlers kam der Mann in den rechten Straßengraben, infolgedessen kam es zum Sturz. Der Kradfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum verbracht. Am nicht mehr fahrbereiten Motorrad entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

BAMBERG. Am Dienstagmittag, kurz nach 12.00 Uhr, stürzte eine 72-jährige Frau in der Siechenstraße von ihrem Fahrrad, weil sie mit ihrem Vorderrad aufgrund Unachtsamkeit gegen den Bordstein fuhr. Die Rentnerin zog sich Prellungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

BAMBERG. Am Donnerstagabend kurz nach 18.00 Uhr missachtete in der Gaustadter Hauptstraße ein Citroen-Fahrer beim Linksabbiegen aus einer Hofeinfahrt die Vorfahrt einer jungen Frau. Diese wurde durch den Zusammenstoß der Pkws leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von etwa 2000 Euro.

Mit Pedelec gestürzt
SCHESSLITZ. Leichte Verletzungen erlitt am Donnerstagabend ein 76-Jähriger nach einem Sturz mit seinem Pedelec. Der Radler war auf der Staatsstraße 2187 unterwegs, als er kurz nach der Einmündung in die Wilhelm-Sprengler-Straße gegen den dortigen Bordstein fuhr und dabei stürzte. Durch den Rettungsdienst wurde der Mann zur weiteren Behandlung der Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

In den Straßengraben geraten
BURGEBRACH. Eine 25-jährige Mazda-Fahrerin befuhr am Donnerstagnachmittag die Kreisstraße BA 33 von Treppendorf in Richtung Oberköst und kam in einer Rechtskurve, aufgrund falschen Bremsverhaltens, in den linken Straßengraben. An einer Feldeinfahrt kam der Pkw dann schließlich zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Coburger Straße wurde zwischen Samstagabend, 20.00 Uhr, und Sonntagfrüh, 09.30 Uhr, die linke Fahrzeugseite eines dort geparkten blauen Audi A 4 angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ an dem Pkw Sachschaden von etwa 1500 Euro und machte sich anschließend unerkannt aus dem Staub.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Am Börstig, auf Höhe der Firma Bosch, wurde am Sonntagnachmittag, 16.35 Uhr, die hintere rechte Türe eines dort geparkten schwarzen VW Passat angefahren. Der Unfallverursacher, der Fahrer eines weißen Fiat Ducato, richtete an dem Auto Sachschaden von etwa 2000 Euro an und flüchtete anschließend. Er konnte trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr von der Polizei angetroffen werden.

BAMBERG. Am Maienbrunnen wurde zwischen dem 26. und 30. Mai die linke Fahrzeugseite eines dort geparkten anthrazitfarbenen 1er BMW angefahren. Hier wurde Sachschaden von etwa 1500 Euro angerichtet. Auch hier flüchtete der Verursacher unerkannt von der Unfallstelle.

BAMBERG. An der Einmündung Heinrich-Semlinger-Straße / Gaustadter Hauptstraße fuhr am Montagabend kurz vor 21.30 Uhr der Fahrer eines silberfarbenen Mercedes zu weit in die Fahrbahn, wo er gegen die rechte Fahrzeugseite eines in stadtauswärtiger Richtung fahrenden Audi A 4 stieß. Der Geschädigte konnte zwar noch die Verfolgung des Unfallverursachers aufnehmen, verlor ihn dann aber aus den Augen. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens wird es wohl für die Polizei nicht schwer werden, den verantwortlichen Unfallverursacher zu ermitteln. Der Sachschaden am Audi wird auf etwa 300 Euro beziffert.

Auto auf Parkplatz angefahren und geflüchtet
DEBRING. Am Montagnachmittag beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern. Der VW Golf war in der Zeit von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr, auf dem Rewe Parkplatz abgestellt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Auf einem Kundenparkplatz eines Bekleidungsgeschäfts in der Bamberger Innenstadt wurde am vergangenen Freitag, 28.05.2021, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, das Heck eines dort geparkten Opel Meriva angefahren. Der bislang noch unbekannte Unfallverursacher richtete an dem Pkw Sachschaden von etwa 2200 Euro an.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Hauswand angefahren und geflüchtet
EBING. Zwischen Montag, 18.00 Uhr und Dienstag, 18.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer eine Hauswand in der Bahnhofstraße und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 250 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Auf einem öffentlichen Parkplatz in der Bamberger Innenstadt ereignete sich am Mittwoch gegen 18:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Crysler fuhr beim Ausparken gegen einen geparkten Audi und entfernte sich nach Begutachtung der Schäden vom Unfallort. Durch aufmerksame Zeugen konnte der flüchtige Fahrer jedoch ermittelt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200,- Euro.

Mercedes fährt einfach davon
BAMBERG. Im Überleitungsbereich von der A 73 auf die B 505 wechselte am Dienstagnachmittag der bislang unbekannte Fahrer einer grauen Mercedes-Limousine, in Fahrtrichtung Süden, völlig unvermittelt vom linken Fahrstreifen der Hauptfahrbahn in Richtung des Ausfädelungsstreifens zur B 505. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit der linken Seite einer Sattelzugmaschine, die auf der A 73 in Richtung Nürnberg fuhr. Der Mercedesfahrer bremste daraufhin ab, vollendete sein Fahrmanöver und fuhr, ohne anzuhalten, auf der B 505 weiter. Die Sattelzugmaschine wurde am linken Seitenteil erheblich beschädigt. Auch der Mercedes muss einen größeren Schaden an der rechten Fahrzeugseite aufweisen. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet um Zeugenhinweise, insbesondere zum Kennzeichen des Mercedes, unter T. 0951/9129-510.

BAMBERG. Donnerstagnachmittag gegen 17.40 Uhr stürzte in der Memmelsdorfer Straße ein 24-jähriger Fahrradfahrer, weil er zwei Fußgängern auf dem Fahrradweg ausweichen musste, die dort eine Holzplatte wegen eines Umzuges trugen. Die beiden Männer im Alter von 39 und 41 Jahren entfernen sich zunächst von der Unfallstelle, obwohl sich der Radler verletzt hatte. Sie konnten aber von einer Zeugin wieder in die Memmelsdorfer Straße zurück zitiert werden, müssen sich aber dennoch wegen Unfallflucht verantworten. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 200 Euro beziffert.

Sonstiges

Betrunken Unfallflucht gebaut
BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 22.45 Uhr fuhr ein 31-jähriger Mann in der Hallstadter Straße ein geparktes Fahrzeug an und lief anschließend zur Wohnadresse seiner Freundin, von wo aus er die Polizei verständigte. Gegenüber den Polizeibeamten räumte er Alkoholkonsum ein, was ein Alkoholtest bestätigte. Er brachte es auf 1,84 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Führerscheinsicherstellung unumgänglich machten. An beiden Autos ist Gesamtsachschaden von etwa 22.500 Euro entstanden.

Pizzafahrer war illegal
HIRSCHAID. Beim Ausliefern von Pizzen wurde am Montagmittag ein 27jähriger albanischer Staatsangehöriger von Schleierfahnder der Autobahnpolizei kontrolliert. Da der Mann weder eine Aufenthalts- noch eine Arbeitserlaubnis hatte, wurde er vorläufig festgenommen, wegen Verstoß gegen ausländerrechtliche Vorschriften angezeigt und zur sofortigen Ausreise verpflichtet.

Böschungsbrand an der Bahnstrecke
STRULLENDORF. Am Dienstag, gegen 12.00 Uhr, meldete ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn einen Böschungsbrand an der Bahnstrecke zwischen Strullendorf und Bamberg. Durch das Eingreifen der Feuerwehr Strullendorf konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Brandursache ist unklar.

Vergessenes Essen
BAMBERG. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wollte ein Herr mittleren Alters seinen Hunger stillen. Vergaß jedoch den Herd auszuschalten. In Folge dieser Unachtsamkeit fing das Kochgut, sowie die Dunstabzugshaube, an zu brennen. Der Brand konnte jedoch schnell gelöscht werden und es entstand nur geringer Sachschaden. Der Mann blieb unverletzt.

Busfahrer beleidigt und verletzt
BAMBERG. Am späten Mittwochnachmittag beschwerte sich ein unbekannter Fahrradfahrer zunächst über zwei Busfahrer, welche sich am Zentralenomnibusbahnhof unterhielten. Im Anschluss daran wurden die Busfahrer auch noch beleidigt. Als einer der Busfahrer mit seinem Handy die Polizei rufen wollte, quetschte diesem der Radfahrer die Hand so zusammen dass sogar das Handy beschädigt wurde. Dar Radfahrer konnte daraufhin entkommen. Die Polizei Bamberg-Stadt bittet um Hinweise unter 0951/9129-210. Bei dem Radfahrer handelte es sich um einen ca. 50 Jahre alten, hellhäutigen, Mann mit kurzen Haaren. Dieser war ca. 175 cm groß, sportlich u. mit Baseballmütze bekleidet und fuhr ein blaues Herculesfahrrad mit 2 Getränkehaltern am Lenker.

Auffällige Fahrweise führt zu Führerscheinentzug
LISBERG. Am Mittwochabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass in Lisberg ein Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit, samt quietschenden Reifen und aufheulenden Motorgeräuschen durch den Ort fährt. Der betreffende Pkw-Fahrer konnte letztendlich an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Als der 23-jährige Mann die Wohnungstür öffnete, wehte den Beamten sogleich Marihuana-Geruch entgegen. Es stellte sich heraus, dass der Mann vor Fahrtantritt Marihuana konsumiert hatte. Der junge Mann versuchte noch, in seiner Wohnung Hanfpflanzen die Toilette runter zu spülen. Jedoch wurde dies durch den Beamten vor Ort bemerkt und die Hanfpflanzen wurden als Beweismittel beschlagnahmt. Zudem stellte sich heraus, dass der Mann erheblich alkoholisiert war. Ein Test ergab eine Alkoholisierung von 1,42 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, zudem folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Wegen Trunkenheit im Verkehr und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wird der Mann nun angezeigt.

Gegen Kontaktbeschränkungen verstoßen
HALLSTADT. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag fiel einer Streifenbesatzung auf, dass sich auf einem Parkplatz eines Supermarktes mehrere Personen aufhielten. Insgesamt 8 Personen – allesamt aus verschiedenen Haushalten – trafen sich dort und saßen auf mitgebrachten Campingstühlen. Die Personen, alle im Alter zwischen 16 und 35 Jahren, sind augenscheinlich der Tuningszene zugehörig. Die Personen trafen sich dort gezielt, saßen beieinander und hielten die Mindestabstände nicht ein. Dies stellt einen Verstoß gegen die aktuell gültigen Corona-Kontaktbeschränkungen dar. Aufgrund dessen ergehen nun jeweils Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz.

Radfahrer hatte Rauschgiftutensilien einstecken
BAMBERG. Am Donnerstagabend kurz nach 22.00 Uhr wurde in der Kloster-Banz-Straße ein Radfahrer kontrolliert, weil er ohne Licht unterwegs war. Während der Kontrolle des 14-Jährigen kam den Beamten eine Rauschgiftfahne entgegen. Bei der Durchsuchung des Jugendlichen kamen ein Crusher sowie eine Plombe mit Rauschgiftanhaftungen zum Vorschein, was von den Beamten beschlagnahmt wurde. Der junge Mann wurde in die Obhut seiner Mutter übergeben. Er muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Polizei findet bei Wohnungsdurchsuchung Rauschgift
BAMBERG. Während einer Wohnungsdurchsuchung am Donnerstagabend im Bamberger Nord-Osten fanden Polizeibeamte bei einem 33-jährigen Mann eine Cannbispflanze, Crystal, Amphetamin sowie Marihuana. Zudem kam noch ein Wurfstern zum Vorschein. Das Rauschgift und der verbotene Gegenstand wurden beschlagnahmt. Bei einem 19-Jährigen, der sich ebenfalls in der Wohnung aufgehalten hatte, kam dann noch eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein. Die beiden Männer müssen sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittel- und Waffengesetz verantworten.

Unbekannter schleicht in Wohnanwesen herum
BAMBERG. Freitagfrüh, kurz nach Mitternacht, fiel in zwei Gärten in der Himmelreichstraße ein Mann auf, der dort herumschlich. Der junge Mann mit südländischen Erscheinungsbild, der eine dünne Figur hatte, eine grüne Jacke trug und einen silberfarbenen/roten Rucksack bei sich hatte, flüchtete anschließend in Richtung Holzfeldweg. Ob aus den Gärten etwas gestohlen wurde, ist der Polizei noch nicht bekannt.

E-Sooter war nicht versichert
BAMBERG. Auf einem nicht zulassungsfähigen E-Scooter fahrend, wurde am Donnerstagabend ein 26jähriger im Hafengebiet angetroffen. Für das Gefährt gab es keine Versicherung und eine erforderliche Fahrerlaubnis war ebenfalls nicht vorhanden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Scooter sichergestellt. Der junge Mann erhält nun Anzeigen wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Kennzeichen war nicht ausgegeben
KÖNIGSFELD. Ein nicht mehr durch die Zulassungsstelle ausgegebenes Kennzeichen mit abgelaufener TÜV-Plakette stellte eine Streife der Wasserschutzpolizei am vergangenen Wochenende an einem Anhänger im Ortsbereich fest. Das Kennzeichen wurde entstempelt und strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

E-Sooter “ohne alles” gefahren
HALLSTADT. Auf einem nicht zulassungsfähigen E-Scooter fahrend, wurde am Donnerstagabend ein 30jähriger im Gewerbegebiet angetroffen. Für das Gefährt gab es keine Versicherung und eine erforderliche Fahrerlaubnis war ebenfalls nicht vorhanden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der E-Scooter sichergestellt. Der Scooterpilot erhält nun Anzeigen wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Trächtiges Reh erlegt
SASSENDORF. Durch den örtlichen Jagtpächter wurde in dem Waldstück “Winterleite” zwischen der A73 und Sassendorf eine illegal erlegte, trächtige Geiss aufgefunden. Wer hat in der Zeit von 1. Juni, 0 Uhr bis 2. Juni, 0 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land 0951/9129-0 entgegen.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land