Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 03.08. – 07.08.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (03.08. – 07.08.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Kleberstraße wurde am Sonntagabend gegen 18.00 Uhr von aufmerksamen Passanten ein schwarzer VW festgestellt, an dem ein Außenspiegel abgefahren worden war. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 300 Euro beziffert, weshalb unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen genommen werden.

Nach Anstoß geflüchtet
BAUNACH. Gegen einen im Augraben geparkten Pkw, Mitsubishi Space Star, stieß am Sonntag, zwischen Mitternacht und 04.00 Uhr, ein zunächst unbekannter Verkehrsteilnehmer. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Der Schadensverursacher flüchtete, ohne die Polizei zu verständigen. Im Laufe des Tages meldete sich der 23-jährige Verursacher bei Anwohnern und gab an, der Verursacher des Unfallschadens zu sein. An seinem Pkw, VW Golf, konnte die Polizei einen frischen Unfallschaden feststellen. Nun muss sich der 23-Jährige wegen Unfallflucht verantworten.

BAMBERG. Montagfrüh kurz nach 09.00 Uhr fuhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße ein Audi-Fahrer einen geparkten Dacia an. Obwohl der Fahrer von Zeugen auf den Unfall angesprochen wurde, entfernte sich dieser. Glücklicherweise konnte das Kennzeichen abgelesen werden, weshalb es für die Polizei ein leichte Spiel war, den 73-jährigen Unfallverursacher zu ermitteln. Der angerichtete Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf etwa 700 Euro beziffert.

Leitplanke gestreift und weitergefahren
A 73 / BAMBERG. Am Montagnachmittag ging bei der Autobahnpolizei Bamberg die Mitteilung ein, dass ein Blauer VW Golf-Kombi oder Passat-Kombi, zwischen den AS Bamberg-Süd und Bamberg-Ost die Außenschutzplanke gestreift und anschließend ohne anzuhalten weitergefahren ist. Dabei riss der rechte Außenspiegel ab. Der Schaden an der Schutzplanke beläuft sich auf rund 400 Euro. Das Kennzeichen des Fahrzeugs konnte nicht mitgeteilt werden, weswegen die Verkehrspolizei um Zeugenmeldungen unter Tel. 0951/9129-510.

Übermüdung war Unfallursache
A 73 / BREITENGÜSSBACH. Wegen eines „Sekundenschlafes“ kam am frühen Dienstagmorgen der 18jährige Fahrer eines BMW, in Fahrtrichtung Norden, nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Er konnte sein Fahrzeug nach dem Anstoß abfangen und fuhr, ohne den Unfall zu melden, nach Hause, von wo er dann erst die Autobahnpolizei verständigte. Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung wurden aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

Gegen linken Außenspiegel gestoßen
HIRSCHAID. Gegen den linken Außenspiegel eines in der Bamberger Straße geparkten schwarzen Pkw Seat/Leon stieß am Montag, gegen 14 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. In der Weißenburgstraße stieß am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr eine Mercedes-Fahrerin mit der Anhängerkupplung gegen die Front eines geparkten VW Golf, richtete Sachschaden von etwa 1500 Euro an und flüchtete anschließend. Weil die Autofahrerin später zum Unfallort zurückkam konnte sie schnell von der Polizei ermittelt werden.

BAMBERG. Gegen 10.45 Uhr am Mittwoch wurde in der Unteren Sandstraße ein Lkw-Fahrer von Zeugen dabei beobachtet, wie er dort gegen die Front eines geparkten Mitsubishis stieß. Zudem stieß der Mann noch gegen vier dort am Gehwegrand abgestellte Fahrräder, bevor er einfach weiterfuhr. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte der verantwortlichen Fahrer ermittelt werden. Der angerichtete Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 10.000 Euro beziffert.

BAMBERG. Am Mittwoch zwischen 08.00 Uhr und 21.00 Uhr wurde am Laubanger ein Stromkasten von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Dadurch wurde eine Klappe abgerissen, so dass Kabel und Sicherungen des Verteilers offen am Gehweg lagen. Die Stadtwerke mussten den Stromkasten absichern. Der angerichtete Sachschaden wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt. Die Polizei nimmt unter Tel: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen.

Wohnmobil angefahren und geflüchtet
SCHESSLITZ. In der Nacht zum Donnerstag stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die hintere linke Seite eines in der Peulendorfer Straße geparkten Wohnmobils. Obwohl ein Fremdschaden von mindestens 2.000 Euro entstand, fuhr der Verursacher weiter und unterließ es auch, die Polizei zu verständigen. An der Unfallstelle konnte vom flüchtigen Fahrzeug ein schwarzes Plastikteil aufgefunden werden, welches zu einem VW Passat oder Touran neueren Baujahres passen dürfte und am vorderen Radkasten verbaut wird.
Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Gartenzaun eingedrückt
ERLACH. Gegen den Gartenzaun eines Anwesens in der Erlacher Hauptstraße stieß ein noch unbekanntes Fahrzeug zwischen Montagvormittag und Dienstagnachmittag, 17 Uhr. Aufgrund von vorgefundenen Reifenspuren dürfte es sich beim Fahrzeug um einen Lkw gehandelt haben. Auch hier fuhr der Unfallverursacher davon.

Sachbeschädigungen

Kraftrad umgestoßen
STRULLENDORF. Ein in der Kunigundenstraße am rechten Fahrbahnrand abgestelltes Kraftrad stießen Unbekannte zwischen Samstagabend, 23.00 Uhr, und Sonntagmorgen, 08.00 Uhr, um. Dabei entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.
Wer hat verdächtige Personen beobachtet und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Treppenzugang und Praxisschild mit Graffiti besprüht
BAMBERG. Zwischen vergangenem Mittwoch, 29.07.2020, 12.00 Uhr, und Montag, 03.08.2020, 09.00 Uhr, wurde der Treppenzugang zu einer Tiefgarage An der Weberei mit Graffiti besprüht. Durch das Aufsprühen der schwarzen Lackfarbe wurde Sachschaden von etwa 400 Euro angerichtet.

BAMBERG. In der Austraße wurde zwischen Sonntag, 17.00 Uhr, und Montag, 07.45 Uhr, ein Arztpraxenschild mit blauer Farbe besprüht, so dass hier Sachschaden von etwa 50 Euro entstanden ist.
Zu genannten Sachbeschädigungen sucht die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Seitenscheibe an VW Polo eingeschlagen
BAMBERG. Am Montagvormittag zwischen 11.10 Uhr und 11.30 Uhr wurde in der Albrecht-Dürer-Straße an einem dort geparkten schwarzen VW Polo die vordere rechte Seitenscheibe eingeschlagen. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Sachschaden von etwa 300 Euro.
Auch hierzu erbittet die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 um Täterhinweise.

Vier Autoreifen zerstochen
DÖRFLEINS. In der Zeit von Freitag bis Samstag zerstachen unbekannte Täter die vier Autoreifen eines silberfarbenen Pkw BMW. Das Fahrzeug stand im Hof eines Anwesens in der Dammstraße. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 480 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Pkw verkratzt
HALLSTADT. Einen in der Karlstraße geparkten blauen Pkw Kia/Stonic verkratzten unbekannte Täter in der Zeit vom 27. Juli bis 3. August und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen zur fraglichen Zeit gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Zwei Wartehäuschen mit Farbe beschmiert
STEGAURACH. In der Zeit von Samstag bis Dienstagnachmittag beschmierten unbekannte Täter zwei Wartehäuschen am Schulplatz mit Farbe. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen an der Örtlichkeit aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Tür zur Fischerhütte beschädigt
KEMMERN. Die Eisentür zur Fischerhütte in der Brückenstraße beschädigten unbekannte Täter am Dienstag, zwischen 18 und 22 Uhr. Die Täter schlugen mit einem Stein so heftig gegen die Tür bzw. Schließeinheit, so dass diese geöffnet werden konnte. Die Eindringlinge gelangten so auf die Veranda der Fischerhütte. Die Täter hinterließen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Entwendet wurde nichts.

Universitätsgebäude mit Graffiti beschmiert
BAMBERG. Sachschaden von etwa 300 Euro wurde an zwei Gebäuden der Universität in der Austraße und am Kranen angerichtet, weil dort Unbekannte zwischen Dienstag, 18.00 Uhr, und Mittwoch, 14.00 Uhr, Graffiti sprühten.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Glasscheibe beschädigt
RATTELSDORF. Mit einem Holzstecken beschädigten am Mittwochabend zwei 10 und 12 Jahre alte Jungen die Fensterscheibe am Hintereingang der Schule. Von einem Zeugen angesprochen, flüchteten die Beiden zunächst. Kurze Zeit später kehrten sie jedoch zur Schule zurück. Auch die Eltern waren bei Eintreffen der Polizeistreife vor Ort. Der entstandene Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Gartenschuppen beschädigt
BAMBERG. Mit einem unbekannten Gegenstand verdellte zwischen Dienstagmittag, 12.00 Uhr, und Donnerstagnachmittag, 16.00 Uhr, ein Unbekannter einen Gartenschuppen in der Nürnberger Straße. Außerdem wurde noch ein Gartentisch umgeworfen und der Holzschaft eines Spatens abgebrochen. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 150 Euro geschätzt.
Täterhinweise werden unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen genommen.

Zwei Mülleimer angezündet
BURGEBRACH. Im Dorfanger-Park legte am Freitag, zwischen 0.00 Uhr und 0.45 Uhr, ein Unbekannter in zwei Mülleimern Feuer. Durch die entstandene Hitze verfärbten sich die Metall-Abdeckplatten und es entstand insgesamt Schaden von ca. 500 Euro. Ein aufmerksamer Zeuge konnte einen etwa 15-jährigen Radfahrer beim Entzünden der Mülleimer beobachten, der danach in Richtung Ampferbach davonfuhr.
Wer hat weitere Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Diebstähle

Kennzeichen BA-EF1807 samt Halterung gestohlen
PRIESENDORF. Beide amtliche Kennzeichen BA-EF 1807, die an einem Pkw, Renault Clio, angebracht waren, entwendeten Unbekannte am Sonntag, zwischen 03.00 und 13.00 Uhr. Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit im Pfarrer-Maas-Weg.
Wer hat am Auto verdächtige Personen beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

SCHESSLITZ. Wie bereits berichtet, entwendete am 21.07.2020 ein unbekannter Täter Bargeld aus einem Geldbeutel in einem Einkaufsmarkt in der Fränkischen-Schweiz-Straße. Eine 39-jährige Dame hatte den Geldbeutel auf einem Sack Zierkies abgelegt und vergessen. Als sie später zurückkehrte wurde ihr der Geldbeutel ohne die 250,- Euro Bargeld ausgehändigt.
Nach Auswertung der Videoaufzeichnung im Außenbereich des Einkaufsmarktes sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land nun nach einer ca. 55-jährigen Frau mit langen dunklen Haaren. Die Frau war bekleidet mit einer Brille, einem schwarzen T-Shirt mit Totenkopfaufdruck und dem Spruch “The last ghost”, einer Dreiviertel-Jeans und weiß-schwarzen Turnschuhen. Sie entfernte sich mit einem Motorroller vom Parkplatz des Einkaufsmarktes.
Die betreffende Dame oder Zeugen werden gebeten sich unter 0951/9129-310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden.

Unbekannter entwendet zwei Verkehrszeichen
BAMBERG. Von einer Baustelle in der Unteren Sandstraße wurden zwischen Samstag, 12.00 Uhr, und Montag, 08.00 Uhr, zwei Verkehrsschilder gestohlen. Die beiden Schilder “Baustelle” und “Fußgänger andere Straßenseite benutzen” haben einen Wert von etwa 40 Euro und wurden vom Mast abgeschraubt.

Dreimal Diebstahl im selben Geschäft
BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt ein 50-jähriger Mann beim Diebstahl von drei Herrenhosen im Gesamtwert von knapp 63 Euro ertappt. Der Langfinger wollte die Hosen versteckt in seinem Rucksack ohne Bezahlung aus dem Geschäft schmuggeln.
Kurze Zeit später wurde im gleichen Geschäft ein 61-jähriger Mann ebenfalls beim Diebstahl einer Herrenhose für 20 Euro ertappt. Auch er wollte seine Diebesbeute versteckt in einem Rucksack aus dem Laden bringen.
Kurz vor 19.00 Uhr wurde dort dann noch eine 16-Jährige beim Diebstahl von Bekleidung für knapp 41 Euro vom Ladendetektiv ertappt. Die junge Frau wurde mit zur Polizeidienststelle genommen, wo sie von ihrer Mutter abgeholt wurde.

Geldbeuteldiebstahl
BAMBERG. Am Dienstag gegen 18.00 Uhr wurde einer Servicekraft eines Cafes im Bamberger Berggebiet der Geldbeutel mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen. Der Täter ist bislang noch Unbekannt.

Ladendiebstahl
BAMBERG. In einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Donnerstag, 18.00 Uhr, ein 34-jähriger Mann beim Diebstahl einer Getränkedose für 3,30 Euro ertappt. Der Langfinger wollte die Dose versteckt in seiner Hosentasche aus dem Laden schmuggeln.

Verkehrsunfälle

Fahrradfahrer stürzte schwer
SCHLÜSSELFELD. Mit schweren Verletzungen musste am Sonntagabend, gegen 19.45 Uhr, ein 32-jähriger Mann durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Mit seinem Mountainbike kam der Radler nach einem Fahr- bzw. Bremsfehler nach links von der Fahrbahn ab und prallte am Marktplatz gegen die Mauer des Torbogens. Beim Sturz zog sich der 32-Jährige mehrere äußere Verletzungen sowie einen Oberarmbruch zu.

Zu schnell im Regen
A 70 / OBERHAID. Bei Starkregen war am Montagabend der 32jährige Fahrer eines BMW offensichtlich zu schnell unterwegs. Das Heck seines Fahrzeugs brach, in Fahrtrichtung Schweinfurt, plötzlich aus und er schleuderte in die Außenschutzplanke bevor das erhebliche beschädigte Fahrzeug auf den linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Der BMW musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 17000 Euro.

Zusammenstoß mit Radfahrer
HIRSCHAID. Den Main-Donau-Damm befuhr Montagvormittag ein 73-Jähriger mit seinem Fahrrad und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Dadurch kam es trotz Ausweichmanöver eines entgegenkommenden 62-jährigen Audi-Fahrers zum Zusammenstoß. Der Radfahrer zog sich beim Sturz schwere Verletzungen zu und musste ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Fahrrad und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.750 Euro.

Gegen Straßenlaterne gefahren
RECKENDORF. Aus Unachtsamkeit prallte Montagmittag in der Bahnhofstraße eine 39-Jährige mit ihrem Pkw Mini gegen eine Straßenlaterne und einen Briefkasten. Der im Fahrzeug befindliche 6-jährige Sohn der Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro, an der Laterne und am Briefkasten Schaden in Höhe von ca. 400 Euro.

BAMBERG. Im Kreisverkehr am Laubanger missachtete am Dienstagfrüh gegen 10.15 Uhr ein Lkw-Fahrer die Vorfahrt eines VW-Fahrers, weshalb beide Fahrzeuge zusammenstießen. An beiden Autos entstand Gesamtsachschaden von etwa 3000 Euro.

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr übersah ein Skoda-Fahrer beim Ausfahren aus dem Parkplatz der Brose-Arena in der Forchheimer Straße eine Radfahrerin, die dort auf dem Radweg unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt die 50-jährige Frau Prellungen, die im Klinikum Bamberg behandelt werden mussten. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1100 Euro beziffert.

BAMBERG. Mittwochfrüh gegen 08.45 Uhr missachtete ein BMW-Fahrer beim Linksabbiegen von der Wetzelstraße in den Heinrichsdamm die Vorfahrt eines Mercedes-Fahrers. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge ineinander, weshalb an diesen Sachschaden von etwa 4500 Euro entstanden ist.

1.500 Euro Blechschaden verursacht
BURGWINDHEIM. Ca. 1.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend in der Hauptstraße ereignete. Gegen 17.50 Uhr wollte ein Autofahrer, der in Richtung Bamberg unterwegs war, einen vorausfahrenden Traktor überholen. Den Überholvorgang musste der Hyundai-Fahrer jedoch wegen Gegenverkehr abbrechen. Beim Rückwärtsfahren übersah er dann den ebenfalls in Richtung Bamberg fahrenden Pkw, Renault, und stieß gegen die Fahrzeugfront.

STOP-Schild missachtet
HALLSTADT. Weil eine 44-jährige Autofahrerin an der Kreuzung Mühlhofstraße/Mainstraße das STOP-Schild missachtete, kam es am Mittwochmorgen zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw, Opel, eines 72-Jährigen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Der entstandene Blechschaden wird auf insgesamt ca. 3.000 Euro geschätzt.

BAMBERG. Auf dem Berliner Ring, Einmündung Forchheimer Straße, fuhr am Donnerstagmittag gegen 14.00 Uhr eine Opel-Fahrerin auf einen VW Golf auf, der dort an der roten Ampel stand. Bei dem Unfall verletzte sich die 29-jährige Unfallverursacherin leicht und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 6000 Euro beziffert.

Unaufmerksamkeit wird teuer
BUTTENHEIM. Weil er am Ende des Ausfahrtsastes der A 73, bei der Einfahrt in die Staatsstraße, zu lange nach links schaute, bemerkte am Donnerstagmorgen der 29jährige Fahrer eines Seat eine dort wartende Sattelzugmaschine zu spät und fuhr auf. Während an der Zugmaschine nur die Rücklichter zu Bruch gingen, wurde die gesamte Front des Pkw eingedrückt. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 4000 Euro.

Von der Sonne geblendet gegen Laterne gefahren
MÜHELNDORF. Die Kontrolle über seinen Pkw verlor am Mittwochnachmittag ein 68-Jähriger in der Frankenstraße, da ihn nach eigenen Angaben die Sonne blendete. Das Fahrzeug kam daraufhin nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Diese wurde durch den Anstoß verbogen. Die Reparaturkosten am Pkw sowie an der Laterne werden auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Zusammenstoß mit Radfahrer
GUNDELSHEIM. Beim Linksabbiegen von der Bergstraße auf die Hauptstraße missachtete am Donnerstagmorgen ein 55-jähriger Hyundai-Fahrer das dortige STOP-Schild und prallte mit einem vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer zusammen. Beim Sturz verletzte sich der 36-jährige Radler leicht und musste sich deshalb in ärztliche Behandlung begeben. Der entstandene Unfallschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 500 Euro.

Pedelec-Fahrer stürzte schwer
BAUNACH. Mit schweren Rückenverletzungen musste am Donnerstagabend ein 62-jähriger Mann durch den Rettungshubschrauber zunächst mit einer Seilwinde geborgen und anschließend ins Klinikum geflogen werden. Gegen 19 Uhr stürzte der Pedelec-Fahrer auf einem unebenen, wurzeligen Waldweg zwischen Baunach und Kemmern und fiel samt Fahrrad knapp 5 Meter einen Abhang hinunter. Das Fahrrad verfing sich dabei in Ästen. Der Radfahrer rutschte jedoch weiter und kam in unwegsamen Gelände auf einem Baumstumpf zum Liegen. An der Rettungsaktion war eine große Anzahl an Feuerwehr- und Rettungskräften beteiligt. Am Pedelec entstand Schaden von ca. 3.000 Euro.

Sonstiges

Lebensgefährtin holt Freund betrunken bei der Polizei ab
BAMBERG. Am Sonntagmittag kurz nach 12.00 Uhr kam eine 27-jährige Frau mit ihrem Pkw zur Polizei, um dort ihren Freund abzuholen. Weil die Autofahrerin nach Alkohol roch, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,82 Promille, weshalb die Frau mit ihrem Freund den Nachhauseweg zu Fuß antreten durfte. Die 27-Jährige erwartet ein Bußgeld, Punkte sowie ein Fahrverbot.

Polizei findet bei jungen Männern Rauschgift
BAMBERG. Während einer Streifenfahrt am Sonntagabend im Hain wurde ein 16-jähriger Jugendlicher am Pavillon angetroffen, der dort mit anderen jungen Leuten Alkohol konsumierte. Als er das Polizeiauto entdeckte, lief der Jugendliche weg und warf eine Zigarettenschachtel auf den Boden. In dieser befand sich ein Haschischbrocken, der von der Polizei sichergestellt wurde.
Kurze Zeit später wurden dann die Beamten auf eine weitere Personengruppe am „Sonnen-Tempel“ aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle wehte den Beamten eine deutliche Marihuana-Fahne entgegen. Im Rucksack eines 21-Jährigen konnten dann Rauschgiftutensilien sowie eine geringe Menge Marihuana vorgefunden und sichergestellt werden.

42-jährige Frau hatte Marihuana im Brillen-Etui
BAMBERG. Montagfrüh gegen 02.45 Uhr fiel in der Königstraße eine 42-jährige Frau auf, die beim Anblick der Polizeistreife sichtlich nervös wirkte. Als die Frau von den Beamten angesprochen wurde, versuchte sie ein Brillen-Etui hinter sich zu verstecken. Nach mehrmaliger Aufforderung durch die Polizei gab sie das Etui heraus. Darin konnte eine geringe Menge Marihuana vorgefunden und sichergestellt werden.

Geldbörse war weg
TROSDORF. Seinen Geldbeutel vergaß am Sonntagnachmittag, 16 Uhr, ein 19-Jähriger an der Autowaschanlage. Als er sein Versehen kurze Zeit später bemerkte und umgehend zurückkehrte, war die Börse mit Ausweisdokumenten, Führerschein und Scheckkarte weg.
Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Streit zwischen Fußgänger und Autofahrer
BAMBERG. Am Montagnachmittag gegen 16.40 Uhr lief ein Mann auf der Unteren Mühlbrücke, als dieser von einem Autofahrer angehupt wurde. Als der Fußgänger darauf zunächst nicht reagierte, fuhr der Autofahrer gegen den Oberschenkel des Mannes, der daraufhin mit einer Hand auf die Motorhaube schlug. Daraufhin stieg der Autofahrer aus, drohte ihm, bevor er dem Geschädigten dreimal mit der flachen Hand ins Gesicht schlug und anschließend weiterfuhr. Der 30-jährige Mann verletzte sich dadurch leicht im Gesicht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen.

Unbekannter teilt Faustschlag aus
BAMBERG. Mittwochfrüh kurz vor 01.00 Uhr geriet hinter einem Restaurant am Kanal eine Personengruppe mit einem Unbekannten in Streit. Der kräftige Mann, ca. 170 cm groß, schlug einem 22-Jährigen dann plötzlich unerwartet mit der Faust ins Gesicht, weshalb sich dieser leicht verletzte. Der Angreifer flüchtete anschließend.

Einmal Haftbefehl, einmal Drogen
WACHENROTH. Bei der Kontrolle eines VW Kombi mit französischer Zulassung an der Tank-und Rastanlage Steigerwald durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei trafen die Beamten einen Mitfahrer an, der zur Fahndung ausgeschrieben war. Durch sofortige Zahlung der ausstehenden Geldstrafe konnte der 36jährige die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt vermeiden. Der 48jährige Fahrer hatte den VW offenbar unter Einfluss von Drogen gefahren. Bei ihm wurde zudem noch eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden und sichergestellt. Der unvermeidlichen Blutentnahme und Unterbindung der Weiterfahrt folgen Strafanzeige, sowie Bußgeld und Fahrverbot.

21-Jährige hatte Joint einstecken
BAMBERG. Am Donnerstagfrüh gegen 00.30 Uhr fiel in der Willy-Lessing-Straße ein Radfahrer auf, weil er ohne Licht unterwegs war. Während der Kontrolle des 21-jährigen Radlers wehte den Beamten Marihuana-Geruch entgegen. Bei dem Mann konnte in einer Jackentasche ein angerauchter Joint aufgefunden und sichergestellt werden.

Joint blieb nicht verborgen
STRULLENDORF. Bei einer durchgeführten Kontrolle in der Pestalozzistraße konnten von einer Polizeistreife zwei 21 und 23 Jahre alte Männer angetroffen werden. Während der Kontrolle warf der 23-Jährige einen Joint zu Boden. Der 21-Jährige hatte Marihuana dabei. Sowohl der Joint als auch das vorgefundene Rauschmittel wurden beschlagnahmt. Anzeigen folgen.

Pferd scheute und warf Reiter ab
SCHAMMELSDORF. Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagabend ein 35-jähriger Mann durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf dem Gelände eines Reiterhofes stürzte der Mann vom Pferd, nachdem sich das Tier offensichtlich erschrak und scheute.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land