Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 13.04. – 17.04.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (13.04. – 17.04.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Diebstahlsdelikte

Kennzeichendiebstahl
BAMBERG. Zwischen Sonntagmittag, 13.00 Uhr, und Dienstag, 10.30 Uhr, wurden am Eichendorffplatz von einem dort geparkten grauen Seat Ibiza die beiden amtlichen Kennzeichen gestohlen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 60 Euro beziffert.

WALSDORF. Einen gusseisernen Nähtisch entwendeten Unbekannte bereits in der vergangenen Woche in der Zeit vom Dienstagmittag auf Mittwochnachmittag aus einer Hofeinfahrt in der Straße Am Siedner. Der massive Nähtisch hat einen Wert von ca. 250,- Euro.
Wem sind in der vergangenen Woche vom 7. April auf den 8. April verdächtige Personen oder Fahrzeuge “Am Siedner” aufgefallen? Hinweise bitte an die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

HALLSTADT. Ein bislang Unbekannter entwendete das hintere Kennzeichen eines silbernen Opel Corsa im Birkenweg. Das Fahrzeug war von Samstag bis Dienstag an der Straße geparkt und wurde nicht bewegt.
Wer kann Hinweise auf den Täter geben? Diese bitte an die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

Ladendiebstähle
BAMBERG. Am Mittwochmittag wollte ein 25-jähriger Mann aus einem Geschäft in der Luitpoldstraße Waren für knapp 57 Euro stehlen. Der Langfinger verließ den Laden als die Kasse nicht besetzt war, wurde aber vom Ladendetektiv bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

BAMBERG. In einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Mittwochnachmittag ein 38-jähriger Mann beim Diebstahl von Alkohol und Lebensmitteln für insgesamt 25 Euro ertappt.

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr wurden zwei Männer im Alter von 35 und 54 Jahren in einem Geschäft im Bamberger Nord-Osten beim Ladendiebstahl ertappt. Der 35-Jährige hatte es auf Haushaltsartikel im Wert von knapp 27 Euro abgesehen; sein Begleiter steckte Obst für knapp 3 Euro in seine Jackentasche und wollte die Sachen nicht bezahlen. Gegen beide Langfinger ermittelt die Polizei wegen Ladendiebstahls.

BAMBERG. Auf zehn Getränkedosen im Wert von 13,40 Euro hatte es am Donnerstagfrüh ein 24-jähriger Mann in einem Geschäft im Bamberger Osten abgesehen. Auch dieser Mann muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Diebstahl aus unversperrtem Auto
BAMBERG. Aus einem unversperrtem silberfarbenen BMW, der am Mittwoch, zwischen 13.40 Uhr und 13.45 Uhr vor einem Wohnanwesen in der Memmelsdorfer Straße abgestellt war, wurde ein bunter Turnbeutel mit einer schwarzen Geldbörse, zwei Brotzeit-Boxen, einer Trinkflasche sowie einem Schlüsselbund im Gesamtwert von etwa 100 Euro gestohlen.
Die Polizei nimmt unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen.

Warnaufsteller gestohlen
BAMBERG. In der Kroatengasse hat zwischen dem 10. und 11. April diesen Jahres ein Unbekannter einen grünen Warnaufsteller gestohlen. Das Diebesgut hat einen Wert von 43 Euro, weshalb die Polizei Zeugen bittet, sich bei der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 zu melden.

Sachbeschädigungen

Platten von Gartenmauer abgetreten
ZAPFENDORF. Am frühen Sonntagmorgen beschädigte eine unbekannte Person eine Gartenmauer eines Anwesens in der Ringstraße. Der bislang unbekannte Täter trat gegen die Mauer, woraufhin zwei Platten beschädigt wurden. Dem Eigentümer entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Türschloss beschädigt
BAMBERG. Zwischen 09. und 13. April diesen Jahres wurde in einem Mehrfamilienhaus im Bamberger Nord-Osten das Türblech einer Wohnungseingangstüre beschädigt. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 10 Euro beziffert.
Täterhinweise werden unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen genommen.

Außenfassade mit Graffiti beschmiert
BAMBERG. Über das Osterwochenende wurde die Außenfassade eines Firmengeländes in der Rheinstraße mit Graffiti besprüht. Der oder die Täter richteten Sachschaden von etwa 1000 Euro an.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

HALLSTADT. Ein in der Gartenstraße geparkter Pkw wurde in der Nacht von Donnerstag 9. April auf Freitag 10. April an Fahrer- und Beifahrertür verkratzt. An dem schwarzen Fiat 500 entstand Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro.
Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

SCHESSLITZ. Einen Schaden in Höhe von 2.000,- Euro verursachten ein oder mehrere Unbekannte an den Containern der Schulanlage in der Peulendorfer Straße. An zwei Containern wurden vom 2. April bis zum 7. April Schmierereien in 1×1 Metern Größe angebracht.
Hinweise erbittet die Landkreispolizei unter 0951/912-310.

HEILIGENSTADT I.OFR. Ein bislang Unbekannter beschädigte in der Zeit von Januar bis gestern ein Stahlseil mit einem angebrachten Vorhängeschloss in einem Waldstück bei Teuchatz. Das Stahlseil war etwa auf Höhe des Sportplatzes im angrenzenden Wald angebracht. Der Sachschaden beträgt 100,- Euro.
Hinweise auf den Täter erbittet die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

Heckscheibe an BMW eingeschlagen
BAMBERG. Zwischen Mittwochabend, 22.00 Uhr, und Donnerstagfrüh, 01.00 Uhr, schlug ein Unbekannter in der Gönnerstraße vor der Haus-Nr. 27 die Heckscheibe eines dort geparkten silberfarbenen BMW ein. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 300 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

LAUTER / APPENDORF. Eine Fensterscheibe im Wert von 300,- Euro beschädigte ein bislang Unbekannter an einem Wohnwagen der außerhalb von Appendorf an einem Holzlagerplatz abgestellt ist. Die Tat ereignete sich bereits Ende März.
Die Landkreispolizei bittet um Hinweise zu der Sachbeschädigung unter 0951/9129-310.

Unfallfluchten

BAMBERG. Im Zeitraum vom 05.03.20 bis 12.03.20 wurde am Laurenziplatz ein geparkter blauer PKW Peugeot angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher beschädigte den rechten Außenspiegel und entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Am Dienstagmittag gegen 14.00 Uhr beobachtete ein Zeuge am Schönleinsplatz gegenüber einer dortigen Bankfiliale, wie die Fahrerin eines gelben Fiat Panda gegen den linken Außenspiegel eines geparkten grauen Seat Ibiza stieß und danach einfach weiter fuhr. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte die Verantwortliche, eine 68-jährige Frau, schnell von der Polizei ermittelt werden. Der angerichtete Fremdsachschaden wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.

OBERHAID. Einen Holzzaun in der Kreuzstraße beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstagmorgen. Der Schaden beträgt 300,- Euro. Bei dem Unfall verlor der flüchtige Autofahrer Teile seines Außenspiegels. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Wer kann Hinweise zur Verkehrsunfallflucht geben? Meldungen bitte an die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle

Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer
STEGAURACH. Mit schweren Verletzungen wurde ein 68jähriger Pedelec-Fahrer durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem er mit einem entgegenkommenden 15jährigen Fahrradfahrer auf dem Radweg an der BA 21 zusammenstieß. Aus Unachtsamkeit übersah der 15jährige Fahrradfahrer den entgegenkommenden Pedelec-Fahrer und es kam zum Frontalzusammenstoß. Der 15jährige wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und konnte, nach Behandlung vor Ort, seinen Eltern übergeben werden. Der 68jährige erlitt ein Schädelhirntrauma. Der Pedelec-Fahrer trug keinen Schutzhelm.
An beiden Fahrrädern entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro.

BAMBERG. Eine 65-jährige Radfahrerin stürzte am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in der Hafenstraße beim Kreisverkehr, weil sie am Bordstein der Verkehrsinsel hängen blieb. Die Frau musste mit Prellungen und einer Kopfplatzwunde ins Krankenhaus eingeliefert werden.

BAMBERG. Am Dienstagabend kurz vor 20.30 Uhr hat in der Oberen Königstraße ein Ford-Fahrer einen BMW-Fahrer geschnitten, der daraufhin sein Fahrzeug abbremste. Ein folgender Motorradfahrer ist daraufhin dem BMW-Fahrer auf das Fahrzeugheck aufgefahren und anschließend geflüchtet. Der Sachschaden am BMW beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

RATTELSDORF. Am Donnerstagabend gegen 17:30 Uhr befuhr ein 56-jähriger Rennradfahrer von Rattelsdorf kommend die Straße Bromberg und bog an der Kreisstraße in Richtung Höfen ab. Dabei schnitt er nach ersten Erkenntnissen die Kurve und stieß mit einer entgegenkommenden Fahrradfahrerin zusammen. Die 49-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Rennradfahrer musste mit Verdacht auf eine Fraktur in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro.

STEGAURACH. Mit schweren Verletzungen am rechten Bein musste ein 54-jähriger Motorradfahrer am Donnerstagnachmittag in das Krankenhaus eingeliefert werden. Der Zweiradfahrer fuhr im Ortsteil Höfen hinter dem Auto eines 60-Jährigen. Als der Autofahrer seine Geschwindigkeit deutlich verringerte, wollte der Motorradfahrer überholen. Zeitgleich zog der Autofahrer zum Abbiegen nach links. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge und der Motorradfahrer stürzte. Das Motorrad schlidderte in einen angrenzenden Weiher, konnte jedoch ohne Schaden durch Betriebsflüssigkeiten zu hinterlassen geborgen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8.000,- Euro.

Sonstiges

BAMBERG. Ein Betrunkener war in der Nacht vom 11.04.20 auf den 12.04.20 auf einem Firmengelände in Bamberg unterwegs. Da dieser mit einer Schusswaffe um LKW herum schlich verständigten Passanten die Polizei. Wie sich herausstellte war der stark alkoholisierte Mann ohne ersichtlichen Grund mit einer Spielzeug Waffe unterwegs und musste anschließend aufgrund eines Alkoholwertes von über 3 Promille ausgenüchtert werden.

E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen gefahren
SCHESSLITZ. In der Bamberger Straße wurde am Sonntagnachmittag ein 54jähriger E-Scooter-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei mussten die Polizeibeamten feststellen, dass der Fahrer ohne ein gültiges Versicherungskennzeichen unterwegs war. Eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz ist die Folge.

Unter Drogeneinfluss aber ohne Führerschein unterwegs
BAMBERG, NORD-OST. Bei der Kontrolle eines 27jährigen Rollerfahrers stellte eine Streife der Verkehrspolizei am Karfreitagnachmittag Hinweise auf Drogenkonsum fest. Zudem hatte der Zweiradfahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Auf die unvermeidliche Blutentnahme folgen nun Bußgeld, Punkte und Fahrverbot, sowie eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Mit “frisiertem” E-Bike alkoholisiert unterwegs
BAMBERG – OST. Am Ostersonntag, kurz nach Mitternacht, fiel einer Streife der Verkehrspolizei ein 34jähriger mit seinem E-Bike auf, das offenbar ohne Tretbewegungen mühelos beschleunigte. Die Kontrolle förderte Manipulationen zu Tage, die das Zweirad zu einem motorisierten Kraftfahrzeug “qualifizierten”, für das eine Fahrerlaubnis erforderlich ist und Versicherungs- und Steuerpflicht besteht. Der Zweiradfahrer hatte außerdem erheblich zu viel “getankt”. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,50 Promille, weswegen eine Blutentnahme fällig wurde. Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie fehlendem Versicherungsschutz und Zulassung folgen.

Mofaroller “frisiert” und alkoholisiert mit E-Roller unterwegs
ZAPFENDORF. Weil er mit seinem Zweirad ziemlich flott unterwegs war, fiel am Karsamstag, abends, ein 16jähriger mit seinem Mofaroller einer Streife der Verkehrspolizei auf. Die Überprüfung ergab, dass der Roller aufgrund technischer Manipulationen erheblich schneller als die erlaubten 25 km/h fuhr. Den nun erforderlichen Führerschein hatte der Zweiradpilot jedoch nicht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.
Bei einem weiteren 16jährigen Fahrer eines E-Rollers wurde bei der gleichen Kontrolle Alkoholeinfluss festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab über 0,8 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Bußgeld, Punkte und Fahrverbot werden folgen.

32-Jährige musste ins Krankenhaus
BAMBERG. Am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, wurde die Polizei darüber verständigt, dass in einem Garten eines Mehrfamilienhauses in Bamberg eine Frau mit blutigem Gesicht liegen würde. Bei Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst stellte sich heraus, dass dort eine 32-jährige Frau lag, die angab zwei Joint und Alkohol konsumiert zu haben. Aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes wurde die Frau ins Krankenhaus eingeliefert. Zudem muss sich die 32-Jährige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

HALLSTADT. Am Montagabend geriet ein 19-jähriger Fahrzeugführer in der Emil-Kemmer-Straße in eine Verkehrskontrolle. Bei der Kontrolle fiel in der Mittelkonsole des Fahrzeugs ein sogenanntes Einhandmesser auf. Das Messer wurde sichergestellt. Weiterhin war an dem Kennzeichen des Fahrzeugs ein zusätzlicher Aufkleber angebracht. Der Fahrer wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz und wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit angezeigt.

EBRACH. Zu alkoholisiert um einen Alkoholtest durchzuführen war eine 66-jährige Autofahrerin, die im Bereich Ebrach angetroffen wurde. Die Dame musste deshalb zu einer Blutentnahme in das Krankenhaus gebracht werden. Es folgt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

OBERHAID. Das nicht eingeschaltete Licht an seinem Fahrrad überführte einen 17-jährgen Fahrradfahrer eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. Als die Polizeibeamten den jungen Mann am späten Montagabend wegen seiner Fahrradbeleuchtung ansprachen, zeigte er sich überaus nervös. Bei der anschließenden Kontrolle kam eine geringe Menge Marihuana bei dem Fahrradfahrer zum Vorschein. Der lichtscheue Fahrradfahrer muss nun mit einer Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmittel rechnen.

Asche setzt Mülltonne in Brand
BAMBERG. Am Dienstagfrüh gegen 06.30 Uhr schüttete ein 46-jähriger Mann in einem Wohnanwesen im Bamberger Nord-Osten noch nicht ganz abgekühlte Asche in eine Mülltonne, die daraufhin in Brand geriet. Die Feuerwehr konnte die Biotonne ablöschen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 150 Euro beziffert.

SCHESSLITZ. Kaminasche war die Ursache eines Brandes an einem Anwesen in Peulendorf. Durch die zuvor entsorgte Kaminasche entzündeten sich zwei Mülltonnen und gerieten in Brand. Unter Mithilfe von Nachbarn und den eintreffenden Feuerwehren aus Peulendorf, Stadelhofen und Scheßlitz konnte das Feuer rasch gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro.

HIRSCHAID. Mit einem Atemalkoholwert von 0,76 Promille geriet ein 39-jähriger Autofahrer am späten Mittwochabend in eine Verkehrskontrolle in der Luitpoldstraße. Die Weiterfahrt wurde dem alkoholisierten Fahrer untersagt und ihn erwartet ein Bußgeld, sowie ein Monat Fahrverbot.

25-Jähriger hatte Rauschgift einstecken
BAMBERG. Am Spätnachmittag des Donnerstags fanden Zivilbeamte der Polizei bei einem 25-jährigen Mann, der an der Galgenfuhr einer Personenkontrolle unterzogen wurde, in seiner Jackentasche eine Aluplombe, die mit Marihuana gefüllt war. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Der 25-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

HALLSTADT. Deutlichen Drogenkonsum erkannten Polizeibeamte bei einem 28-jährigen Niederländer, der am frühen Freitagmorgen in der Grabenstraße in eine Verkehrskontrolle geraten war. Der Mann wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht, die Fahrzeugschlüssel vorläufig sichergestellt und eine Sicherheitsleistung erhoben. Er muss mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Monat Fahrverbot in Deutschland rechnen.

MEMMELSDORF. Im Rahmen der Überwachung der Allgemeinverfügung kontrollierten Polizeibeamte am Dienstagabend im Bereich Memmelsdorf einen in verdächtiger Weise umherfahrenden Pkw. Im Rahmen der Kontrolle bemerkten die Beamten schnell, dass der Fahrer nicht nur sehr nervös wirkte, sondern auch drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte. Die Nachschau im Kofferraum des Fahrzeugs brachte 40 Gramm abgepacktes Marihuana zum Vorschein. Der Fahrer wurde noch vor Ort festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnten weitere Rauschmittelutensilien aufgefunden werden. Neben dem Verkehrsverstoß mit einem Monat Fahrverbot wird der 20-Jährige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln angezeigt.

Überwachung der Ausgangsbeschränkungen

Verstärkte Kontrollen der Polizei
LANDKREIS BAMBERG. Am Ostersonntag waren viele Bürger bei frühlingshaftem Wetter im Landkreis Bamberg unterwegs.
Bei den durchgeführten Kontrollen zur Überwachung der Ausgangsbeschränkungen wurde festgestellt, dass die gesetzlichen Auflagen größtenteils eingehalten wurden.
Dennoch wurden mehrere Verstöße festgestellt, die meist mit einer Belehrung geahndet werden konnten. In 15 Fällen mussten Ordnungswidrigkeitenanzeigen aufgenommen werden.
Es wird gebeten, sich weiterhin an die gesetzlichen Auflagen zu halten.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land