Ein vielseitig einsetzbarer Power Forward für Bamberg

Ein vielseitig einsetzbarer Power Forward für Bamberg
Sport

Brose Bamberg schließt Kaderlücke mit US-Boy Darion Atkins

Im Kampf um das Erreichen seiner Saisonziele hat Brose Bamberg erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und nach Retin Obasohan seine zweite Nachverpflichtung für die laufende Spielzeit getätigt. Vorbehaltlich des bestandenen Medizinchecks am Freitag verstärkt ab sofort Darion Atkins das Bamberger Aufgebot. Der US-Power Forward stand bis zuletzt beim BCL-Konkurrenten Iberostar Teneriffa unter Vertrag und hat in der Domstadt ein Arbeitspapier bis zum Sommer 2020 unterzeichnet.

“Darion ist ein vielseitig einsetzbarer Power Forward, der auch Center spielen kann. Das ist sehr wichtig für uns”, nennt Bambergs Sportdirektor die Vorzüge des Neuzugangs und ergänzt: “Er ist athletisch und bringt eine gute Kombination aus defensiver Stärke und offensivem Basketball-IQ mit.”

Vor allem die Tatsache, dass der 2,03 Meter große und 105 Kilo schwere US-Boy, der seine basketballerische Laufbahn an der Landon School in Bethesda, Maryland begann, sowohl die Position vier, als auch fünf bekleiden kann, war ein wichtiger Grund. Dieser führte schließlich vor gut vier Wochen zur Trennung von Michael Carrera.

Gute Kombination aus defensiver Stärke und offensivem Basketball-IQ

Nach seiner Highschool-Zeit ging der Nachfolger von Carrera an die University of Virginia und wurde dort unter anderem zum besten Verteidiger der ACC gewählt. Nach einem Jahr beim G-League-Team der New York Knicks wagte der 27-Jährige erstmals den Sprung nach Europa und schloss sich Hapoel Holon an. In Israel erzielte er durchschnittlich 13,9 Punkte, traf dabei 59% seiner Würfe. Nach einem Abstecher nach Straßburg kam er nochmals nach Holon und avancierte zum viertbesten Rebounder der Basketball Champions League. Die aktuelle Saison begann Darion Atkins beim Bamberger Gruppengegner Iberostar Teneriffa. Bei den Insulanern bekam er im Schnitt allerdings nur knapp zehn Minuten Spielzeit.

“Brose ist ein äußerst professionell geführter Verein, der auf höchstem Niveau spielt. Daher freue ich mich sehr, jetzt Teil einer solch tollen Organisation sein zu dürfen”, zeigt sich die zweite Bamberger Nachverpflichtung hoch erfreut über die neue Chance. Den Fans des amtierenden Pokalsiegers verspricht er, dass er dem Team sein ganzes Herz geben und alles auf dem Court lassen werde. “Ich werde Verteidigen, Rebounden und Schießen – alles, was der Coach von mir verlangt”, so Atkins abschließend.

Headerbild: championsleague.basketball