FC Eintracht erwartet den Tabellendritten Großbardorf

FC Eintracht erwartet den Tabellendritten Großbardorf
Sport

Nach dem fulminanten Pokalsieg hält am kommenden Samstag, den 10.08.19, um 14.00 Uhr wieder der “Bayernliga-Alltag” Einzug im Fuchs-Park-Stadion. Dann erwarten die Domreiter den aktuellen Tabellendritten TSV Großbardorf.

Die Gäste aus der Rhön konnten ihre Pokalpartie gegen den ATSV Erlangen ebenfalls gewinnen. Allerdings fand die Begegnung erst am Mittwoch statt und den “Grabfeld Galliern” blieb damit ein Tag weniger Erholung als den Domreitern. Aus den letzten beiden Partien in der Bayernliga Nord holte der TSV lediglich einen Punkt. Diesen Trend gilt es für das Team um Trainer Andre Betz nun zu stoppen. Zuversichtlich stimmt die Gäste dabei, dass bei bislang drei absolvierten Auswärtspartien bereits zwei Siege eingefahren werden konnten.

Für die Bamberger gilt es dagegen den Schwung aus dem Pokalsieg mitzunehmen, um vor heimischem Publikum weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Coach Michael Hutzler muss dabei lediglich auf den verletzten Steffen Müller und Ersatztorwart Patrick Oeser verzichten.

Der Spielort:

Ausgetragen wird die Begegnung im Fuchs-Park-Stadion in der Pödeldorfer Straße 182. Von außerhalb Anreisenden wird die Anfahrt über die A 73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen. Parkplätze stehen am Stadion zur Verfügung. Alternativ kann auch am ehemaligen FC Clubheim bzw. am Sportplatz “Rote Erde” geparkt werden – die Zufahrt hierzu erfolgt über die Moosstraße/Höhe Lebenshilfe. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist das Fuchsparkstadion mit den Stadtbuslinien 902, 911 oder 920 erreichbar.

Voraussichtliches FC Eintracht-Aufgebot:

Dellermann, Nikolaus – Elshani, Jerundow, N. Görtler, P. Görtler, Heinz, Hofmann, Jessen, Kollmer, Linz, Nögel, Pfeiffer, L. Reischmann, M. Reischmann, Renner, Schmitt, Schmittschmitt, Saprykin, Ulbricht, Tranziska.
Es fehlen: Müller, Oeser, Popp.

Der Schiedsrichter:

Geleitet wird das Spiel von Torsten Wenzlik von der Schiedsrichtergruppe Pegnitzgrund. Seine Assistenten heißen Fabian Zimmermann und Nico Hauser.

Spiel im Livestream:

Wer es nicht möglich machen kann, in den Fuchs-Park zu kommen, kann die Begegnung im Livestream unter www.sporttotal.tv sehen und dort dem FCE die Daumen drücken. Kommentiert wird das Spiel von Armin Dusold, langjähriger Sportreporter von Radio Bamberg. Mehr zur Bayernliga gibt es unter anderem online auf der Webseite des Bayerischen Fußball-Verbandes unter www.bfv.de.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.