FCE erwartet DJK Vilzing

FCE erwartet DJK Vilzing
Sport

“Jungen Wilden begeistern viele Fußballfans in der Region”

Der FC Eintracht Bamberg hat am fünften Spieltag der Fußball Bayernliga die DJK Vilzing zu Gast. Ausgetragen wird das Spiel am kommenden Dienstag, 30. Juli, um 18:30 Uhr im Fuchs-Park-Stadion. Karten gibt es für sechs und acht Euro an der Tageskasse.

Die Ausgangssituation:

Unterschiedlicher können beide Mannschaften, die zum ersten Mal aufeinander treffen, nicht in das Spiel gehen. Während der FC Eintracht Bamberg in den letzten zwei Spielen acht Gegentore kassierte, allerdings auch acht Treffer erzielte, blieben die Oberpfälzer in den letzten zwei Partien ohne Gegentreffer. Dazu schoss die DJK in den vergangenen zwei Partien sechs Tore, allein fünf davon in ihrem letzten Auswärtsspiel beim ATSV Erlangen. Zuletzt siegte Vilzing mit 1:0 gegen die DJK Ammerthal. Die bisherige Saisonbilanz komplett macht ein 1:1 gegen die SpVgg Bayern Hof, so dass der Bamberger Gegner noch ohne Niederlage dasteht. Allerdings hat Vilzing ein Spiel weniger ausgetragen als der FCE, denn am ersten Spieltag Mitte Juli war die DJK spielfrei. Aus Bamberger Sicht ist erkennbar, dass mit der DJK ein starker Gegner in den Fuchspark kommen wird. Zudem muss der Aufsteiger um Kapitän Marc Reischmann in der Abwehr stabiler werden.

Die DJK Vilzing gehört übrigens zu den jüngeren Vereinen der Bayernliga Nord. Gegründet wurde der Klub vor 52 Jahren, die Vereinsfarben sind schwarz/gelb. Der Ort Vilzing ist ein Stadtteil von Cham, die Stadt liegt etwa 60 Kilometer nordöstlich von Regensburg und gehört zum Regierungsbezirk Oberpfalz. Nicht so weit ist die Entfernung der DJK zum Stadtkonkurrenten ASV Cham, beide Vereine trennen etwa sechs Kilometer. Deutlich weiter dagegen ist es von Vilzing nach Bamberg. Wenn der FCE im November das Rückspiel in Vilzing bestreitet, dann liegen 200 Kilometer Anfahrt vor der Mannschaft. Damit gehört Vilzing zum Pool der weitesten Auswärtsfahrten in dieser Saison.

Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß:

“Emotionen, Erlösung, Erschöpfung, Euphorie. Die Besucher auf der Haupttribüne durchlitten am Samstag vor einer Woche im Spiel gegen Hof sämtlich Gefühlswelten: früher Rückstand, Führung, Ausgleich mit dem Halbzeitpfiff, 2:3 unmittelbar nach Wiederbeginn, Ausgleich, wieder Rückstand, Doppelschlag, wieder Führung – und mit dem Schlusspfiff das sämtliche Endorphine freisetzende 6:4 von Patrick Görtler aus fast 30 Metern. Am Ende dieses traditionsreichen Oberfrankenderbys einte alle Zuschauer die Erkenntnis: Wie kommen auf jeden Fall wieder zum FCE. Denn unsere jungen Wilden begeistern mit ihrer attraktiven Spielweise inzwischen viele Fußballfans in der Region. Dass wir bei vier Gegentoren dennoch hinten stabiler stehen müssen, ist Aufgabe für die nächsten Spiele, zumal exakt dieselbe Anzahl an Gegentreffern auch am Freitagabend nach der 2:4-Niederlage beim Spitzenteam SC Eltersdorf auf dem Minuskonto stand. Aber: Unsere Mannschaft ist gespickt mit eigenen Nachwuchsspielern, was unsere jungen Wilden letztlich auch so sympathisch macht. Sie wollen sich auf Bayernliga-Niveau weiterentwickeln – gegen die mit Hochkarätern besetzte Topmannschaft aus der Oberpfalz können Reischmann & Co. nur dazulernen.”

Der Spielort:

Ausgetragen wird die Begegnung im Fuchs-Park-Stadion in der Pödeldorfer Straße 182. Von außerhalb Anreisenden wird die Anfahrt über die A 73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen. Parkplätze stehen am Stadion zur Verfügung. Alternativ kann auch am ehemaligen FC Clubheim bzw. am Sportplatz „Rote Erde“ geparkt werden – die Zufahrt hierzu erfolgt über die Moosstraße/Höhe Lebenshilfe. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist das Fuchs-Park-Stadion mit den Stadtbuslinien 902, 911 oder 920 erreichbar.

Der Schiedsrichter:

Geleitet wird das Spiel von Simon Marx. An den Seitenlinien fungieren Peter Flach und Paul Fischer als seine Assistenten.

Die nächsten Spiele

Am kommenden Wochenende, 3./4. August, ist der FCE in der Liga spielfrei. Trotzdem rollte der Ball, denn der Bayernliga-Aufsteiger erwartet am Freitag, 2. August, in einem Freundschaftsspiel mit Al Nasr aus Dubai eine Spitzenmannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate. Das Pflichtspielprogramm sieht für den FC Eintracht im August folgende Begegnungen vor: 7. August bei der SpVgg Ansbach (Erste Runde Toto-Pokal), 10. August zu Hause gegen den TSV Großbardorf, 17. August beim TSV Abtswind, 23. August zu Hause gegen den FC Sand, 31. August bei der SpVgg Ansbach.

Spiel im Livestream:

Das Spiel wird im Livestream bei sporttotal übertragen, aufrufbar über die Internetseite des FCE unter www.fce2010.de. Kommentiert wird die Partie von Robert Hatzold, langjähriger Sportreporter von Radio Bamberg und Eishockeyreporter für verschiedene Radiosender. Als Co-Kommentator sitzt der ehemalige Fußballprofi und Trainer – u.a. des FC Eintracht Bamberg – Petr Skarabela am Mikro. Mehr zur Bayernliga gibt es unter anderem online auf der Webseite des Bayerischen Fußball-Verbandes unter www.bfv.de.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.