Bamberg bekommt neue Brauerei: Stadt plant in der Alten Hofhaltung

Bamberg bekommt neue Brauerei: Stadt plant in der Alten Hofhaltung
Nachrichten

Bewerbung um die Landesausstellung “Typisch fränkisch” – Eine Brauerei in der Alten Hofhaltung als Hauptattraktion

Im Jahr 2022 findet die bayerische Landesausstellung “Typisch fränkisch” statt. Die Stadt Bamberg hat sich hierfür als Ausrichter beworben und möchte mit einer besonderen Attraktion punkten: In der Alten Hofhaltung soll eine Museumsbrauerei installiert werden, in der dann auch Bier gebraut wird. Damit wäre Bambergs Bierkultur zumindest für ein Jahr um eine Brauerei reicher.

“Sollte aber die Stadt den Zuschlag erhalten, beginnen danach die Abstimmungen mit dem Haus der Bayerischen Geschichte, der Staatlichen Schlösserverwaltung und der Stadt, um die baulichen Voraussetzungen und Durchführungsmodalitäten zu besprechen”, nennt Bambergs Zweiter Bürgermeister Dr. Christian Lange die weiteren Schritte.

Erst wenn die genauen Kosten feststehen, “wird der Stadtrat letztlich entscheiden, ob er diese Haushaltsmittel bereitstellt”, so Lange weiter. Bei der Entscheidung werden die Verantwortlichen aber sicherlich auch das Jahr 2002 im Hinterkopf haben, als die Landesausstellung Kaiser Heinrich II. mit einem Besucherrekord zu Ende ging.

In einer Ortsbegehung mit den Vertretern des Hauses der Bayerischen Geschichte wurde aber bereits vorab die Einrichtung einer temporären Schaubrauerei bzw. einer Weinkelterei unter museumspädagogischen Gesichtspunkten angedacht. Beides sind für Bambergs Kulturreferenten wichtige Punkte, denn “sowohl das Brau- als auch das Winzerhandwerk kennzeichnen Franken.”

Foto: Frank Märzke