Kinotipp der Woche: Verborgene Schönheit

Kinotipp der Woche: Verborgene Schönheit
Freizeittipps Kino

Verborgene SchönheitOscar®-Preisträger David Frankel inszeniert das nachdenklich stimmende Drama “Verborgene Schönheit”.

Als ein erfolgreicher New Yorker Werbemanager eine große Tragödie erlebt und sich völlig aus dem Leben zurückzieht, entwickeln seine verzweifelten Freunde einen drastischen Plan, um zu ihm durchzudringen. Doch er beginnt universelle Fragen zu stellen, indem er Briefe an die Liebe, die Zeit und den Tod schreibt. Erst als er unerwartet sehr persönliche Antworten auf seine Notizen erhält, beginnt er zu begreifen, wie diese ewigen Konstanten untrennbar mit einem erfüllten Leben verbunden sind und wie sich selbst im schwersten Verlust Momente von tiefer Bedeutung und großer Schönheit offenbaren können.

Zur hochkarätigen Besetzung zählen Will Smith (“Suicide Squad”, “Erschütternde Wahrheit”), Edward Norton (“Birdman oder [Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit]”), Keira Knightley (“The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben”), Michael Peña (“Der Marsianer – Rettet Mark Watney”), Naomie Harris (“James Bond 007 – Spectre”) und Jacob Latimore (“Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth”) sowie die Oscar-Preisträgerinnen Kate Winslet (“Der Vorleser”, “Steve Jobs”) und Helen Mirren (“Die Queen”, “Trumbo”).

Frankel (“Marley & Ich”, “Der Teufel trägt Prada”, “Dear Diary”) verfilmt das Originaldrehbuch von Allan Loeb (“Wall Street: Geld schläft nicht”, “21”). Produziert wird der Film von Bard Dorros (“Triple 9”), Oscar-Preisträger Michael Sugar (“Spotlight”), Loeb, Anthony Bregman (“Foxcatcher”) und Kevin Frakes (“John Wick”). Als Executive Producers sind Toby Emmerich, Richard Brener, Michael Disco, Michael Bederman, Peter Cron und Bruce Berman beteiligt.

Quelle: Warner Bros. Pictures Publicity
Photo Credit: Barry Wetcher