Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 26.12. – 30.12.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (26.12. – 30.12.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Verkehrsunfälle

Unfall im Begegnungsverkehr
Rattelsdorf: Sonntagabend kurz vor halb zehn kam es zu einem Zusammenstoß zweier Pkw auf der Kreisstraße BA 32. Im Begegnungsverkehr stießen dabei die beiden Außenspiegel der Fahrzeuge zusammen. Während die Fahrerin des weißen Toyota stehenblieb, fuhr das weitere beteiligte Fahrzeug weiter. Der bislang unbekannte Unfallbeteiligte wird gebeten, sich bei der zuständigen Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden. Zeugenhinweise nimmt diese ebenfalls unter der Tel.: 0951/9129-310 entgegen.

Alleinbeteiligt in den Graben
Schönbrunn i. Steigerwald: Am Sonntag gegen 19:00 Uhr befuhr eine 26jährige die Staatsstraße 2279 in Richtung Steinsdorf. Hierbei kommt sie nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei einen Leitpfosten. Es entstand nur geringer Sachschaden.

An geparkten Anhänger hängen geblieben
SCHÖNBRUNN. Beim Überholen eines am Fahrbahnrand der Zettmannsdorfer Straße geparkten Anhängers musste am Dienstagnachmittag ein 89-Jähriger mit seinem Pkw Fiat auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Dabei stieß der Pkw-Fahrer jedoch gegen die linke hintere Kante des Anhängers, so dass der Pkw umkippte und auf der rechten Fahrzeugseite liegen blieb. Der Fahrer musste durch die Freiwillige Feuerwehr Schönbrunn aus dem Fahrzeug geborgen und mit leichten Verletzungen in die Steigerwaldklinik Burgebrach verbracht werden. Am Pkw und am Anhänger entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3.100 Euro.

Unter Alkoholeinfluss von Fahrbahn abgekommen
MÜHLENDORF. Im Verlauf einer Linkskurve in der Frankenstraße geriet Dienstagnacht ein 25-Jähriger mit seinem Pkw Opel nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer fuhr durch eine Hecke, stieß gegen ein Verkehrszeichen und rammte sechs geparkte Fahrzeuge. Der nicht mehr fahrbereite Pkw Opel musste abgeschleppt werden. Ein Alcotest beim 25-Jährigen ergab 1,30 Promille. Durch die Staatsanwaltschaft Bamberg wurde eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet. Der entstandene Sachschaden an der Hecke, Verkehrszeichen und beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

BAMBERG. Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagfrüh, 10.15 Uhr, am Laubanger zwischen einem Mazda und einem Mercedes ereignet hatte, sucht die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen, weil der Unfallhergang nicht eindeutig geklärt werden konnte. Der Mazda-Fahrer wollte nach links auf den Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts abbiegen, als die Mercedes-Fahrerin angeblich vom Fahrbahnrand angefahren ist. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von 6000 Euro.

Ausweichmanöver endete in der Leitplanke
HEILIGENSTADT. Mit leichten Verletzungen musste am Mittwochmorgen ein 21-jähriger Autofahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Forchheim eingeliefert werden. Auf der Strecke von Unterleinleiter in Richtung Heiligenstadt querte gegen 7.30 Uhr ein kleineres Wildtier die Fahrbahn, so dass der 21-Jährige stark abbremste, reflexartig nach rechts auswich und dabei gegen die Leitplanke krachte. Der nicht mehr fahrbereite VW Golf musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen werden. Insgesamt entstand am Pkw sowie an der Leitplanke ein Schaden von ca. 3.500 Euro.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren
BISCHBERG. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 900 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend, kurz nach 18 Uhr, an der Abfahrt der B 26 ereignete. Ein 19-jähriger Autofahrer fuhr aus Unachtsamkeit auf den verkehrsbedingt wartenden Pkw, BMW, einer 47-Jährigen auf. Die BMW-Fahrerin musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

BAMBERG. Zwei Pkws mit Totalschaden von etwa 12.000 Euro und drei leicht verletzte Fahrzeuginsassen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, kurz nach 23.00 Uhr, an der Kreuzung Berliner Ring / Starkenfeldstraße ereignet hatte. Ein BMW-Fahrer übersah beim Linksabbiegen einen vorfahrtsberechtigen Mercedes, weshalb diese ineinander krachten. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die Fahrbahn gereinigt werden. Die nicht mehr fahrbereiten Pkws wurden von Abschleppdiensten geborgen, der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 12.000 Euro.

Zeugen zum Unfallhergang gesucht
GERACH. In der Dr.Wieland-Straße kam es am Donnerstag, gegen 11 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem 67-jährigen Opel-Fahrer und einer 18-jährigen Toyota-Fahrerin. Beide Fahrzeugführer zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe ca. 8.000 Euro. Um den genauen Unfallhergang zu klären sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0951/9129-310 zu melden.

Vorfahrt missachtet
RATTELSDORF. An der Kreuzung der Staatsstraßen 2260 und 2261 übersah am Donnerstagmittag ein 18-jähriger BMW-Fahrer eine vorfahrtsberechtigte 50-jährige Mitsubishi-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Auf Lkw aufgefahren
FRENSDORF. Die Bahnhofstraße befuhr am Donnerstagnachmittag eine 36-jährige Ford-Fahrerin und übersah einen zum Abladen geparkten Lkw. Die Pkw-Fahrerin fuhr auf den Lkw auf und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 7.000 Euro.

Radfahrer beim Abbiegen übersehen
HIRSCHAID. Beim Abbiegen nach rechts auf die Staatsstraße 2260 übersah am Donnerstagnachmittag eine 47-jährige Mazda-Fahrerin einen von rechts kommenden 54-jährigen Fahrrad-Fahrer. Der Radler zog sich bei dem Zusammenstoß mit dem Pkw leichte Verletzungen zu. Am Mazda und am Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 750 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Geparkten Pkw beschädigt
BREITENGÜßBACH. Die rechte Fahrzeugseite eines im Eichenweg geparkten grauen Pkw Audi/A6 beschädigte am Montag in der Zeit von 3.45 Uhr bis 10.00 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Vermutlich während eines Parkmanövers wurde am Mittwochmittag auf dem Parkplatz eines Supermarktes An der Breitenau ein schwarzer VW Tiguan am Heckbereich angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ Sachschaden von etwa 1500 Euro und flüchtete unerkannt.

BAMBERG. In der Holzgartenstraße wurde am Mittwoch, zwischen 10.00 Uhr und 10.10 Uhr, ein dort geparkter Ford an der Fahrzeugfront angefahren. Obwohl an dem Wagen Sachschaden von knapp 1200 Euro entstanden ist, entfernte sich der Verursacher, bei dem es sich vermutlich um einen Kleintransporter gehandelt hat, von der Unfallstelle.

Linkskurve wurde zum Verhängnis
BUTTENHEIM. Eine Linkskurve auf der Fahrt von Tiefenhöchstadt in Richtung Frankendorf wurde dem Fahrer/der Fahrerin eines Pkw, Opel, zum Verhängnis. Das Auto kam zwischen 22. Und 25. Dezember nach rechts von Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Anschließend schleuderte der Pkw nach links in die ansteigende Böschung und blieb dort liegen. Ohne die Polizei zu verständigen wurde das Unfallfahrzeug auf den gegenüberliegenden Parkplatz geschleppt und dort abgestellt. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

BMW jetzt ohne Außenspiegel
MEMMELSDORF. Offensichtlich beim Vorbeifahren an einem in der Ringstraße geparkten Pkw, BMW, stieß am Mittwoch, zwischen 11 und 16 Uhr, ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den linken Außenspiegel des Fahrzeugs. Obwohl ein Schaden von mindestens 400 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen.
Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Vermutlich ein Lkw, Anhänger oder ein Transporter hat zwischen dem 24. und 28.12.2016 auf dem Parkplatz eines Discounters in der Hallstadter Straße drei Felder eines Blechdaches angefahren und Sachschaden von knapp 1000 Euro hinterlassen.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Diebstahlsdelikte

Bamberg. In einem Anwesen im Bereich der Oberen Mühlbrücke wurde am Freitag, gegen 11 Uhr, ein Handy entwendet. Der unbekannte Dieb schlich sich in das Gebäude und entwendete ein I-Phone im Wert von 150,- Euro.

Einbruch in Sportheim und ehemalige Grundschule
RÖBERSDORF. In der Zeit von Donnerstagabend bis Montagvormittag versuchten unbekannte Täter die hintere Eingangstüre zum Sportheim vergeblich aufzubrechen. Aus einem daneben befindlichen Schuppen, der mit einer Kette gesichert war, entwendeten die Diebe zwei 11-kg-Gasflaschen im Wert von 100 Euro.
Vermutlich die gleichen Täter versuchten ergebnislos an der daneben liegenden ehemaligen Grundschule ein rückwärtiges Fenster einzudrücken.
Sachschaden hinterließen die Unbekannten in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro.
Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen an den genannten Örtlichkeiten gemacht und kann Hinweise geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Diebespärchen in Kellerabteil eingestiegen
BAMBERG. Am Montag, kurz nach 07.00 Uhr, hörte die Anwohnerin eines Einfamilienhauses in der Gartenstadt Geräusche aus dem Keller. Mit ihrem Ehemann suchte die Frau die Kellerräume auf, wo sich eine Frau und ein Mann befanden. Beim Erblicken der Hausbesitzer ergriffen zunächst beide die Flucht, der 40-jährige Mann konnte kurz danach bei angrenzenden Garagen festgenommen werden. Wie sich herausstellte, öffnete das Diebesduo gewaltsam das Schloss des Kellers, entwendeten diverse Gegenstände, die sie in Plastiktüten im Flur zum Abtransport bereit gelegt hatten. In der Wohnung des 40-Jährigen konnte dann auch seine Komplizin, eine 56-jährige Frau festgenommen werden. Im mitgeführten Pkw der Einbrecher konnte noch eine Vielzahl von Aufbruchswerkzeug vorgefunden und sichergestellt werden. Ob auf das Konto des Duos noch weitere Einbrüche gehen, muss von der Polizei noch ermittelt werden.

BAMBERG. Zwischen Heiligabend und Dienstagnachmittag wurden in der Moosstraße von einem blauen Opel Omega die beiden amtlichen Kennzeichen BA – EZ 92 gestohlen. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Schaden von etwa 30 Euro.

Ladendiebstähle
BAMBERG. Auf Getränke für knapp 3 Euro hatte es am Dienstagnachmittag ein 50-jähriger Mann in einem Supermarkt An der Breitenau abgesehen. Der Langfinger hatte 1,74 Promille Alkohol im Blut und muss sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten.

BAMBERG. Im Laufe des Mittwochs wurde die Polizei im Stadtgebiet Bamberg zu insgesamt drei Ladendiebstählen gerufen. Die Langfinger, im Alter von 13 bis 20 Jahren, hatten es auf Süßigkeiten, Nahrungsmittel und Zigaretten im Gesamtwert von knapp 65 Euro abgesehen.

BAMBERG. Am Donnerstag wurden erneut drei Langfinger in verschiedenen Geschäft im Bamberger Stadtgebiet beim Ladendiebstahl erwischt. Die Männer im Alter von 25 und 30 Jahren hatten es auf Lebensmittel, Gebrauchsgegenstände und Alkohol im Gesamtwert von knapp 100 Euro abgesehen. Sie müssen sich alle samt wegen Ladendiebstahls verantworten.

Geldbeuteldiebstahl
BAMBERG. Aus einem unverschlossenen Büro einer sozialen Einrichtung in der Moosstraße wurde am Dienstagvormittag einer Angestellten aus der Handtasche der Geldbeutel mit einem dreistelligen Bargeldbetrag, Ausweis und Geldkarten gestohlen. Zudem wurden noch aus einem Rollcontainer Briefmarken gestohlen. Der Gesamtentwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 300 Euro beziffert.

BAMBERG. Nach dem Einkauf in einem Supermarkt in der Villachstraße hatte Donnerstagfrüh eine Frau ihren Geldbeutel auf dem Autodach abgelegt. Kurz nach dem Ausfahren vom Parkplatz bemerkte die Frau ihr Missgeschick, allerdings wurde der Geldbeutel mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und verschiedenen Ausweispapieren zwischenzeitlich von einem Unbekannten gestohlen.

Anhänger entwendet
OBERHAID. Einen in der Hangstraße abgestellten Pkw-Anhänger der Marke Stedele/AU 600 mit dem amtlichen Kennzeichen BA-DP 403 entwendeten unbekannte Diebe zwischen Ende November und 28. Dezember. Der Anhänger war mit einer Wegfahrsperre gesichert.
Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Ins Feuerwehrhaus eingestiegen
RECKENDORF. Mit Gewalt brach ein Unbekannter zwischen 23. und 28. Dezember an der Rückseite des Feuerwehrhauses in der Zeitzenhofer Straße ein Fenster auf und gelangte so in das Gebäude. Dort hebelte der Einbrecher noch eine Metalltüre zum Getränkelager auf. Ohne etwas zu entwenden verließ der Eindringling das Feuerwehrhaus wieder. Der angerichtete Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Einbrecher sucht Vereinsgaststätte heim
BAMBERG. Sachschaden von mindestens 2500 Euro wurde nach einem Einbruch in eine Vereinsgaststätte in der Kleingartenanlage „Schwarze Brücke“ im Stadtteil Gaustadt hinterlassen. Der Täter gelangte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mittels eines vorgefundenen Steins in die Gaststätte, wozu er ein Loch in ein massives dreifachverglastes Fenster schlug. Im Objekt selbst suchte der Einbrecher offensichtlich nach Bargeld. Letztendlich wurde ein Sparschwein zerschlagen, daraus ein zweistelliger Bargeldbetrag sowie ein schwarzes Mobiltelefon der Marke Doro gestohlen.

In Feuerwehrhaus eingebrochen
KOTZENDORF. In der Zeit von Mittwochfrüh bis Donnerstagfrüh schlugen unbekannte Täter die Fensterscheibe zum Feuerwehrhaus ein und gelangten so in das Gebäude. Aus einer Metallkasse entwendeten die Eindringlinge eine geringe Menge Bargeld. Die Täter hinterließen Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Wer hat im Bereich des Feuerwehrhauses verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigungen

Bamberg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein in er Theresienstraße geparkter Opel Corsa beschädigt. Ein Unbekannter zerstach drei Reifen, der Schaden wird auf über 200,- Euro geschätzt.

Bamberg. Erheblich angetrunken war am Montag, gegen 04.15 Uhr, ein Randalierer in der Ludwigstraße. Im Beisein einer Polizeistreife trat er gegen zwei Mülltonnen, wobei aber kein Schaden entstanden war. Da sich der 24-jährige Bamberger nicht beruhigen ließ, wurde er in eine Ausnüchterungszelle gebracht. Ein Alkoholtest hatte über zwei Promille ergeben.

Scheune mit Graffiti besprüht
MÖNCHHERRNSDORF. Eine Scheune in der Büchelberger Straße besprühten unbekannte Täter in der Zeit von Samstagvormittag bis Sonntagvormittag mit roter Farbe. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen an der Scheune aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Schaltkästen mit Farbe besprüht
NAISA. Im Verlauf der Weihnachtsfeiertage besprühten unbekannte Täter zwei in der Mittelstraße/Alte Kreisstraße aufgestellte Schaltkästen mit Farbe. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Werbebanden mit Graffiti besprüht
BAMBERG. Dienstagfrüh wurde die Polizei verständigt, da Unbekannte bei einem Fußballverein am Margaretendamm mehrere Werbebanden sowie eine Bank mit mehreren Graffitischriftzügen beschmiert hatten. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro beziffert.
Wer hat seit dem 01. Dezember diesen Jahres die unbekannten Sprayer beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise geben?

37-Jähriger muss sich wegen Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten
BAMBERG. Die Polizei wurde am Spätnachmittag des Dienstags in die Ludwigstraße gerufen, weil dort ein Mann eine junge Frau beleidigte und anschließend noch gegen den Blumentopf einer Bäckerei trat. Der 37-jährige Mann wollte flüchten, konnte aber von der Polizei geschnappt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

19-Jährige tritt Haustüre ein
BAMBERG. Am Mittwochnachmittag wurde die Polizei zu einem Wohnanwesen nach Bamberg-Ost gerufen, weil dort eine Haustüre eingetreten worden war. Wie sich herausstellte, ignorierte die Wohnungsinhaberin das Sturmklingeln ihrer Freundin, die dann kurzerhand die Türe eingetreten hatte. Die 19-jährige Frau richtete Sachschaden von etwa 200 Euro und muss sich wegen Sachbeschädigung verantworten.

Übermütige Diskothekenheimgänger
BUTTENHEIM. Vermutlich ortsansässige Diskothekenheimgänger ließen in der Nacht zum 2. Weihnachtsfeiertag ihren Übermut aus. Sie rissen auf ihrem Heimweg zwischen Gunzendorf und Dreuschendorf 8 Leitpfosten heraus und warfen diese in die angrenzenden Äcker. Damit nicht genug; zwischen Dreuschendorf und Buttenheim wurden 20 weitere Leitpfosten herausgerissen und größtenteils in den gegenüberliegenden Bachlauf geworfen. Zudem knickten die Unbekannten kurz vor dem Ortseingang von Buttenheim 4 Leitpfosten um, die auf der Schutzplanke montiert waren.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Pkw verkratzt
HIRSCHAID. Den rechten Kotflügel eines in der Jahnstraße geparkten schwarzen Pkw Hyundai verkratzten Unbekannte in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagfrüh. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 400 Euro. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Sonstiges

Schlägerei in der Diskothek
Gunzendorf: In der Nacht von Sonntag auf Montag schlug ein 20jähriger aus Höchstadt a. d. Aisch unvermittelt auf einen neben ihm auf der Tanzfläche befindlichen 25jährigen Köttmannsdorfer ein. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen, so dass die Polizei hinzugerufen wurde. Gegen den Schläger wird nun wegen eines Körperverletzungsdeliktes ermittelt.

Drogenfahrt
BAMBERG. Bei der Kontrolle eines 25-jährigen Autofahrers am Montagmittag im Stadtgebiet Bamberg stellten Polizeibeamte drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Der Mann aus dem Landkreis München musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde durch die Polizei unterbunden.

Betrunkener beleidigt Polizisten
BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags wurde die Polizei in eine Kneipe in der Sandstraße zur Hilfe gerufen, weil zwei Gäste trotz Aufforderung das Lokal nicht verlassen wollten. Während sich ein Mann beim Eintreffen der Polizei einsichtig zeigte und die Kneipe verließ, ignorierte sein 28-jähriger Begleiter die Anweisungen der Polizei. Er musste durch mehrere Beamte aus dem Lokal gebracht werden. Auf dem Weg zum Streifenwagen beleidigte er die eingesetzten Beamten mit übelsten Schimpfwörtern. Der Uneinsichtige, der 2,76 Promille Alkohol im Blut hatte, musste seinen Rausch in einer Arrestzelle der Polizei ausschlafen. Zudem erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und Beleidigung.

Radler in Schlangenlinien unterwegs
BAMBERG. Dienstagfrüh, kurz nach 03.30 Uhr, wurde im Bereich der Kärntenstraße ein Radler von der Polizei angehalten, weil er dort in deutlichen Schlangenlinien unterwegs war. Der 21-jährige Mann brachte es bei einem Alkoholtest auf 2,10 Promille, weshalb auch er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

Betrug flog bei Umtausch auf
BAMBERG. Am Dienstagmittag kaufte ein 45-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt Bekleidung für knapp 450 Euro ein und bezahlte diese per Lastschriftverfahren mit seiner EC-Karte. Als er kurze Zeit später ins Geschäft zurückkam und die Waren umtauschen wollte, wurde die Polizei eingeschaltet. Hier stellte sich dann heraus, dass das Konto des 45-Jährigen nicht gedeckt war und er es auf die Barauszahlung bei dem Umtausch abgesehen hatte.

Betrunkener landet in Ausnüchterungszelle
BAMBERG. Mit 3,1 Promille Alkohol im Blut ist am Dienstagabend, kurz vor 22.00 Uhr, ein 47-jähriger Mann bei einem Cafe am Schönleinsplatz in einen dort aufgestellten Heizpilz gefallen. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung hatte der Mann jegliche Orientierung verloren und erkannte auch die verständigte Polizeistreife nicht, weshalb er zur Ausnüchterung in Schutzgewahrsam genommen werden musste.

Autofahrer hatte zu viel getrunken
BAMBERG. In der Coburger Straße wurde Donnerstagfrüh, kurz nach 01.00 Uhr, ein 24-jähriger Autofahrer mit 0,76 Promille Atemalkohol aus dem Straßenverkehr gezogen. Der junge Mann musste seinen Wagen stehen lassen. Außerdem muss er mit einer Geldbuße, einem Fahrverbot und Punkten in Flensburg rechnen.

Mit Alkohol am Steuer
BURGEBRACH. In eine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend ein 33-jähriger Autofahrer in der Steigerwaldstraße. Bei der Überprüfung wehte den Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Alcotest bestätigte den Verdacht auf Alkoholeinfluss. Der Fahrer war mit 1,18 Promille am Steuer seines BMW unterwegs. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der “Alkoholsünder” musste zudem zur Blutentnahme und wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Betrunken Polizisten beleidigt
BAMBERG. Donnerstagfrüh um 04.20 Uhr fiel in der Markusstraße eine Mofafahrerin wegen ihrer unsicheren Fahrweise einer Polizeistreife auf. Bei der anschließenden Kontrolle der 32-Jährigen brachte es diese bei einem Alkoholtest auf 2,72 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Auf dem Weg dorthin und auch danach beleidigte die Betrunkene einen Beamten mit übelsten Schimpfwörtern. Außerdem versuchte sie noch gegen die Türe des Polizeiautos zu treten.

Text: Polizeidienststelle Bamberg Stadt und Land