Skulpturen am Main-Donau-Kanal werden Wirklichkeit

Skulpturen am Main-Donau-Kanal werden Wirklichkeit
Freizeittipps Veranstaltungen

Bildhauerwerkstatt und Ausstellung zur Internationalen Woche in Altendorf

Zur diesjährigen internationalen Woche des Landkreises Bamberg werden die ersten drei Skulpturen der Kunstbegegnungen am Main-Donau-Kanal bei Hirschaid, Altendorf und Neuses a.d.R. aufgestellt. Wer die Bildhauerinnen vor Ort bei ihrer Arbeit kennenlernen möchte, hat ab dem 13. September 21 dazu Gelegenheit.

Kunstbegegnungen am Kanal - Programm2021Cissy van der Wel (Utrecht) wird im Hof der Korbflechterei Friedrich in Altendorf bis zum 16. September 21 ihre Skulptur “On taking root” fertig stellen. Direkt an der Kanalroute des RegnitzRadwegs gegenüber der Kläranlage Eggolsheim verleiht Emanuela Camacci (Rom) ihrem Kunstwerk “Between” den letzten Schliff. Petra Langes “Wasserblume” ist dann schon fertig und wird auf dem Kanaldamm zwischen Hirschaid und dem Kraftwerk bei Strullendorf aufgestellt.

Eine Fotoausstellung zeigt vom 13. bis 25. September 21 die Entwürfe aller acht geplanten Skulpturen. Die Ausstellung im Hof der Korbflechterei Friedrich in Altendorf ist Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 16 Uhr frei zugänglich.

Am Mittwoch, 15. September ist das Flussparadies Franken von 14 bis 17 Uhr mit einem Infostand ebenfalls vor Ort und freut sich über interessierte große und kleine Besucher. Der Eintritt ist frei. Es werden aber sehr gerne Spenden für die Weiterführung der Kunstbegegnungen angenommen. Denn in den nächsten Jahren soll jeweils ein weiteres Kunstwerk am RegnitzRadweg dazu kommen.

Weitere Informationen www.flussparadies-franken.de

Bildunterschrift Headerbild: Die niederländische Bildhauerin Cissy van der Wel arbeitet seit 16. August 21 auf dem Gelände der Fa. Scheuermann in Kleinrinderfeld an ihrer Skulptur “On Taking Root”. Ab dem 13. September 21 bis zum Aufstellen der Skulptur am 16. September 21 kann die Fertigstellung des Kunstwerks im Hof der Korbflechterei Friedrich in Altendorf miterlebt werden.

Text & Programmflyer: Pressemitteilung Flussparadies Franken e. V. (Anne Schmitt)
Headerbild: Anne Schmitt