Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 21.06. – 25.06.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (21.06. – 25.06.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Diebstahlsdelikte

Kelleraufbruch
BAMBERG. Am Sonntag zwischen 11.00 und 23.30 Uhr brach ein Unbekannter in einem Mehrfamilienhaus in der Zollnerstraße ein Kellerabteil auf. Vermutlich trat der unbekannte Täter gegen die Holztüre, wodurch sich die Schrauben vom Verschluss lösten. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde aus dem Kellerraum nichts gestohlen. Außerdem entstand auch kein Sachschaden.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Bäumchen von Grab entwendet
PETTSTADT. Im Friedhof grub ein Unbekannter ein auf einem Grab gepflanztes Zwergahorn-Bäumchen im Wert von ca. 100 Euro aus und ließ dieses mitgehen. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Samstagnachmittag, 17.00 Uhr, und Sonntagmorgen, 09.30 Uhr.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Kennzeichendiebstahl
BAMBERG. Am Heinrichsdamm wurden zwischen Freitagabend, 22.00 Uhr, und Montagfrüh, 11.320 Uhr, die beiden amtlichen Kennzeichen eines dort geparkten Ford gestohlen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannter bedient sich an Lkw
BAMBERG. Am Börstig wurden zwischen Samstag- und Sonntagabend von einem dort geparkten roten DAF-Lkw vom Radkasten zwei Spritzwasserschutzvorrichtungen, ein Fliegenschutzgitter sowie zwei Begrenzungsleuchten im Gesamtwert von etwa 5000 Euro gestohlen.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Ladendiebstahl
BAMBERG. Am Montagnachmittag kurz vor 16.00 Uhr wurde in einem Geschäft im Bamberger Norden ein 36-jähriger Mann beim Diebstahl von Lebensmitteln für knapp 30 Euro ertappt. Dem Langfinger erwartet eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls; zudem wurde gegen ihm noch ein Hausverbot verhängt.

Geldbeuteldiebstahl
BAMBERG. Am Sonntagfrüh zwischen 00.30 Uhr und 01.30 Uhr wurde einer jungen Frau während des Aufenthaltes auf der Unteren Brücke aus ihrer unbeaufsichtigt abgestellten Handtasche die Geldbörse gestohlen. Neben einem geringen Bargeldbetrag erbeutete der Unbekannte noch Ausweispapiere im Gesamtwert von etwa 50 Euro.

Ladendiebstähle
BAMBERG. Am Dienstag wurde die Polizei im Stadtgebiet Bamberg zu insgesamt vier Ladendiebstählen gerufen. Es wurden zwei Männer, eine Frau und drei Kinder beim Diebstahl von Lebensmitteln, Süßigkeiten und Bekleidung im Gesamtwert von knapp 40 Euro ertappt.

Fahrrad am Bahnhof entwendet
HIRSCHAID. Am Samstag wurde tagsüber am Bahnhof in Hirschaid ein dort versperrt abgestelltes Fahrrad entwendet. Das schwarze Herrenfahrrad der Marke Pegasus hatte noch einen Wert von 500 Euro. Wer hat am Bahnhof in Hirschaid etwas beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Langfinger im Schwimmbad
BAMBERG. Bereits am Freitag, 19.06.2021, wurde im Stadionbad aus einem Rucksack, welcher auf der Liegewiese lag, ein kleines Täschchen mit EC-Karten, und weiteren Ausweispapieren entwendet.
Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

Auf teures Sakko aus
BAMBERG. Mittwochnachmittag gegen 13:40 Uhr konnte ein 35-Jähriger von einem Angestellten dabei beobachtet werden, wie er in einem Modegeschäft am Maximiliansplatz einen Sakko unter seiner Jacke versteckte und anschließend den Laden verlassen wollte. Am Ausgang wurde er von dem Angestellten aufgehalten. Das Sakko hatte einen Wert von 300 Euro.

Strauch von Grab entwendet
HÖFEN. Von einem Grab auf dem Friedhof zwischen Waizendorf und Höfen entwendete ein Unbekannter einen Strauch im Wert von 60 Euro. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Freitag, 18. Juni, und Samstag, 19. Juni.
Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Tablettenpackung eingesteckt
HALLSTADT. Eine Packung Tabletten im Wert von 2.45 Euro steckte ein 32-jähriger Kunde in einem Drogeriemarkt in der Michelinstraße unter sein T-Shirt und wollte damit am Mittwochnachmittag den Kassenbereich passieren. Allerdings schlug die Diebstahlsicherung an, so dass die Kassiererin aufmerksam wurde und die Polizei verständigte. Der Ladendieb wird zur Anzeige gebracht und erhielt Hausverbot.

Mann auf Diebestour
HALLSTADT. Sechs Paar Schuhe im Wert von ca. 80 Euro lud am Mittwochnachmittag ein 59-jähriger Kunde in einem Schuhgeschäft in seinen Einkaufswagen und verließ damit das Geschäft. Jedoch wurde der Dieb vom Filialleiter beobachtet. Bei der Anzeigenaufnahme durch die Polizei konnte im Einkaufswagen zudem noch ein Buch im Wert von 12,95 Euro aufgefunden werden, für das der Mann keinen Kaufbeleg vorweisen konnte. Es stellte sich heraus, dass er den Lesestoff in einem Buchladen entwendet hatte. Anzeige wegen Ladendiebstahl wird erstattet.

Handtaschendiebstahl scheitert
BAMBERG. Am Donnerstagmittag gegen 14.00 Uhr wollte eine Bettlerin in der Hauptwachstraße einer Frau, die sie anbettelte, die Handtasche samt Geldbeutel stehlen, weil sie mit der Geldspende nicht einverstanden war. Zudem beleidigte die Wohnsitzlose die Geschädigte. Die 24-jährige Täterin muss sich wegen versuchten Handtaschendiebstahls und Beleidigung verantworten.

Radfahrer nimmt Musikbox mit
BAMBERG. Bereits am 18.06.2021 kurz nach 05.00 Uhr wurde vom Fensterbrett einer Gaststätte im Elsterweg eine dort abgestellte schwarze Musik-Box gestohlen. Der Täter, ein Radfahrer, entdeckte die verlassene Box und nahm sie einfach mit. Der Wert wird vom Geschädigten mit ca. 500 Euro angegeben.

Wo sind die Orts-Schilder?
HÖFEN. Unbekannte entwendeten über das vergangene Wochenende die beiden Ortsschilder von Höfen im Wert von ca. 300 Euro. Die Rahmenhalterungen wurden zurückgelassen.
Wer kann Hinweise auf die Diebe bzw. den Verbleib der Ortstafeln geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Handy aus Auto gestohlen
MEMMELSDORF. Anzeige wegen Diebstahls ihres Mobiltelefons erstattete eine 44-jährige Frau am Montag bei der Polizei Bamberg-Land. In der Zeit von 17.00 bis 17.25 Uhr parkte sie ihren Pkw, VW Sharan, auf dem Edeka-Parkplatz in der Josef-Fösel-Straße. Ihr Fahrzeug verschloss sie mittels eines Funkschlüssels. Als sie nach dem Einkauf zu ihrem Pkw zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ihr Handy, Marke Motorola g8 plus im Wert von knapp 270 Euro, das in der Mittelkonsole abgelegt war, entwendet wurde. Lediglich die Smartphone-Hülle blieb zurück.
Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Alkoholisierte Ladendiebin besorgte Nachschub
HALLSTADT. Merkwürdig verhielt sich am Donnerstagmittag ein sichtlich alkoholisiertes Pärchen in einem Supermarkt an der Marktscheune. Beide verließen ohne etwas zu bezahlen das Geschäft. Anhand von Videoaufzeichnungen konnte rasch in Erfahrung gebracht werden, dass die Frau eine Flasche Wodka sowie eine Dose Energy Drink in ihre Tasche steckte. Die daraufhin verständigte Polizeistreife konnte das Paar in unmittelbarer Nähe des Supermarktes auf dem Bürgersteig sitzend antreffen. Sie konsumierten bereits den zuvor entwendeten Alkohol. Durchgeführte Alcotest erbrachten 1,76 und 2 Promille. Anzeige wegen Ladendiebstahl gegen die 47-jährige Frau wurde erstattet und ein Hausverbot ausgesprochen.

Zahnbürste verschwand im Rucksack
MEMMELSDORF. In seinen mitgeführten Rucksack ließ am Montagmorgen ein Kunde im Lidl-Markt eine elektronische Zahnbürste im Wert von knapp 18 Euro verschwinden. Dabei wurde er von einem Mitarbeiter beobachtet. An der Kasse legte der 37-Jährige lediglich eine Dose Bier und Gebäck auf das Kassenband. Durch die hinzugerufene Polizeistreife wurde Anzeige wegen Ladendiebstahl erstattet.

Sachbeschädigungen

Zwei Reifen zerstochen
GUNDELSHEIM. Zwei Reifen eines in der Ortsstraße „Am Mönchsbach“ geparkten weißen Pkw, Ford Tourneo, zerstach ein Unbekannter in der Zeit von Samstagabend, 22.10 Uhr, bis Sonntagvormittag, 10.45 Uhr. Insgesamt wird der angerichtete Schaden mit ca. 150 Euro beziffert.
Zeugen, die verdächtige Personen am Pkw beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Heiße Asche beschädigte Mülltonne
FRANKENDORF. Mit heißer Asche befüllte ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 16 und 20 Uhr, eine Restmülltonne, die frei zugänglich in einem Grundstück an der Hauptstraße stand. Hierdurch schmorte ein Loch in die Mülltonne, so dass diese nun unbrauchbar ist. Der entstandene Schaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt.

500 Euro Schaden angerichtet
SCHÖNBRUNN. Schaden von ca. 500 Euro richteten zwei 13-Jährige an. Am Sonntagnachmittag beschädigten die beiden Jungen mutwillig das Gartentor, ein Fenster sowie zwei Laternen der Kindertagesstätte in der Siedlungsstraße.

Unbekannter schlägt Scheibe mit Flasche kaputt
BAMBERG. Zwischen Donnerstag, 17.06.2021, 21.35 Uhr, und Sonntag, 22.55 Uhr, wurde an der Volkshochschule in der Tränkgasse ein Sicherheitsfenster mit einer Glasflasche beschädigt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Roller in der Innenstadt beschädigt
BAMBERG. Über das vergangene Wochenende zwischen Sonntag, 16.00 Uhr und Montag, 06.10 Uhr, wurde im Bereich Fleischstraße / Heumarkt ein dort geparkter Roller beschädigt. Es wurden der Fußraum, Fußraster, ein Bremshebel sowie ein Außenspiegel in Mitleidenschaft gezogen, weshalb die Polizei von einem Sachschaden von etwa 1000 Euro ausgeht.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Hakenkreuz in Autotür geritzt
STEGAURACH. Ein Hakenkreuz ritzte ein Unbekannter in die rechte hintere Fahrzeugtüre eines Pkw, VW Up, und richtete dadurch einen Schaden von ca. 1.500 Euro an. Der Pkw stand zwischen Sonntagnachmittag und Montagvormittag, 10.30 Uhr, vor dem Wohnheim für Gemeinschaftliches Wohnen/Lebenshilfe in der Ortsstraße “Zum Steinigt”.
Wer hat an dem goldfarbenen Pkw verdächtige Personen beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Universitätsgebäude mit Graffiti besprüht
BAMBERG. Zwischen Freitag, 18.06.2021, 20.00 Uhr, und Montag, 06.30 Uhr, wurden am Heumarkt mehrere Objekte mit Graffiti in rosafarbenem Lack beschmiert. Die Polizei geht von einem Sachschaden von etwa 450 Euro aus.
Täterhinweise werden bei der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 erbeten.

Verkehrsstraftat

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs
SCHESSLITZ. Am Montagmorgen musste sich der 45-jähriger Fahrzeugführer eines Mercedes einer Blutentnahme unterziehen lassen, da bei ihm im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf dem Parkplatz Giechburgblick deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen wurde und ein Alkotest 1,70 Promille angezeigt hatte. Bei der näheren Überprüfung wurde zudem festgestellt, dass der Mann aufgrund einer Führerscheinsperre keine Fahrerlaubnis mehr besitzt und er schon allein deshalb nicht mehr hinter dem Steuer hätte sitzen dürfen. Er wurde nach Durchführung der Maßnahmen wieder entlassen, allerdings erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Verkehrsunfälle

Pedelec-Fahrerin bei Sturz schwer verletzt
MUTZERSHOF. Mit dem Rettungsdienst musste am Sonntagnachmittag eine 47-Jährige mit dem Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden.
Auf dem abschüssigen Radweg von Mutzershof in Richtung Stegaurach stürzte die Frau über den Lenker ihres Pedelec, nachdem sie offensichtlich die Vorderradbremse zu stark betätigte. Beim Sturz zog sich die Radlerin eine Platzwunde sowie Abschürfungen zu. Zudem verlor sie drei Zähne. Am Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Memmelsdorfer Straße in die Weißenburgstraße missachtete am Montagabend kurz vor 20.00 Uhr eine VW-Fahrerin die Vorfahrt eines 62-jährigen Mannes, der trotz einer Vollbremsung den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Die beiden Autos wurden jeweils in der Fahrzeugfront in Mitleidenschaft gezogen, weshalb die Polizei von einem Gesamtsachschaden von etwa 3000 Euro ausgeht.

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Memmelsdorfer Straße in die Coburger Straße wurde am Montag kurz vor 19.00 Uhr ein Mercedes-Fahrer dermaßen von der Sonne geblendet, dass er eine Radfahrerin, die dort den Fußgängerüberweg überqueren wollte, übersah. Die Radfahrerin zog sich eine Kopfplatzwunde zu und musste ärztlich versorgt werden.

Frontalzusammenstoß – 2 Personen schwer verletzt
RECKENDORF. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag, kurz vor 16 Uhr, auf der Bundesstraße 279 zwischen Reckendorf und Reckenneusig.
Eine 24-jährige Autofahrerin, die in Richtung Bamberg unterwegs war, scherte zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw aus. Beim Überholvorgang kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw, Audi, den eine 53-jährige Frau fuhr. Beide Fahrzeugführerinnen wurden schwer verletzt. Durch einen Rettungshubschrauber musste die 53-Jährige, die nach dem Zusammenprall in ihrem Pkw eingeklemmt war und durch die Feuerwehr befreit wurde, in eine Uniklinik geflogen. Die Unfallverursacherin lieferte der Rettungsdienst in ein Krankenhaus ein. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Umliegende Feuerwehren waren an der Unfallstelle im Einsatz. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme für zwei Stunden komplett gesperrt. Großes Lob sprachen die Einsatzkräfte einem hinzugekommenem 25-jährigem Ersthelfer aus, der sich bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Feuerwehr um die eingeklemmte 53-Jährige kümmerte.

Kleinkraftrad gegen Pkw
GUNDELSHEIM. Leichte Verletzungen zog sich ein 16-jähriger Kleinkraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall zu, der sich am Montagabend, gegen 18.20 Uhr, ereignete. An der Kreuzung Kirchstraße/Bachstraße übersah der Zweiradfahrer mit Sozius den vorfahrtsberechtigen Pkw eines 58-Jährigen und prallte gegen die linke Heckseite des Audi. Beim Sturz zog sich der 16-Jährige mehrere Schürfwunden zu. Sein Sozius sowie die Insassen des Pkw blieben glücklicherweise unverletzt. Am Kleinkraftrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Auf etwa 3.000 Euro werden die Reparaturkosten am Pkw geschätzt.

BAMBERG. An der Einmündung Holzgartenstraße / Wunderburg missachtete am Dienstagmittag kurz nach 14.00 Uhr ein Citroen-Fahrer die Vorfahrt einer Radfahrerin, die dadurch stürzte und sich leicht verletzte. Die Frau musste zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sachschaden ist nicht entstanden.

BAMBERG. Im Kreisverkehr am St.-Wolfgangs-Platz / Rotensteinstraße wurde am Dienstagmittag kurz nach 12.00 Uhr eine Radfahrerin von einer Autofahrerin erfasst, weil die Radfahrerin der Meinung war, sie hätte Vorfahrt. Obwohl die 22-jährige Radlerin aufgrund der geringen Geschwindigkeit der Opelfahrerin nicht stürzte, verletzte sie sich leicht am Bein. Am Auto ist Sachschaden von etwa 250 Euro entstanden.

Radfahrerin übersehen
BAMBERG. Mittwochabend gegen 20:45 Uhr hielt ein 18-Jähriger mit seinem BMW an einem Stoppschild in der Zollnerstraße. Als er losfuhr übersah er eine 64-Jährige Fahrradfahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich die Radfahrerin am Knie und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. An dem BMW und dem Pedelec entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Unfallzeugen gesucht
BAMBERG. Am 23.06.2021, 18.40 Uhr, trafen sich in der Kreuzung Hallstadter Straße / Laubanger zwei Fahrzeuge. Der Fahrer eines BMW 530d musste in der Kreuzung warten und wollte diese dann räumen. Inzwischen war ein Renault Capture aus der anderen Richtung in die Kreuzung eingefahren, der den BMW übersah und mit diesem zusammenstieß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.
Beide Fahrzeugführer gaben an, bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren zu sein. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Zusammenstoß mit Blechschaden
HIRSCHAID. Blechschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag ereignete. Beim Ausfahren aus einem Supermarkt-Parkplatz nach links auf die Kreisstraße übersah ein 28-jähriger BMW-Fahrer den vorfahrtsberechtigten Pkw, VW Golf, eines 85-Jährigen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenstoß unverletzt.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Kunigundendamm wurde am Montagmittag kurz vor 12.00 Uhr ein weißer VW Golf von einem Ford-Transit an der Front angefahren, weil sich das Fahrzeug selbständig machte und gegen das Auto stieß. Der verantwortliche Fahrer kam daraufhin aus einem Wohnanwesen, stieg in den Ford ein, parkte ihn um und begutachtete den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, bevor er sich aus dem Staub machte. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Mercedes mit Heckschaden
REICHMANNSDORF. Eine böse Überraschung erlebte ein Fahrzeugbesitzer am Montagnachmittag, als er mit seinem auf dem Parkplatz des Golfclubs abgestellten Pkw, Mercedes, wegfahren wollte. Zwischen 12.30 und 17.00 Uhr stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das Heck des Fahrzeuges und richtete dabei einen Schaden von ca. 1.500 Euro an. Ohne die Polizei zu verständigen, fuhr der Unfallverursacher davon.
Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Lkw-Spiegel beschädigt
BREITENGÜSSBACH. Beim Vorbeifahren an einem auf dem Parkplatz im Gewerbepark (hinter der OMV-Tankstelle) abgestellten Lkw-Gespann stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den linken Außenspiegel. Dabei entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Ohne anzuhalten und sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Die Unfallflucht ereignete sich am Dienstagmorgen, gegen 4.45 Uhr.

BAMBERG. Am Dienstagfrüh gegen 09.20 Uhr ereignete sich am Rüdelweg / Gangolfsweg ein Verkehrsunfall, weil eine Autofahrerin einem Radfahrer die Vorfahrt nahm. Dieser stürzte anschließend und verletzte sich leicht. Die verantwortliche Autofahrerin flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Das Kennzeichen ist der Polizei bekannt, Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen.

BAMBERG. Im Bereich Altenburger Straße / Panzerleite wurde am Dienstag im Zeitraum von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug eine Straßenlaterne umgefahren. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro beziffert, weshalb unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen genommen werden.

BAMBERG. Am Montagabend kurz vor 20.00 Uhr fuhr ein bislang noch unbekannter Autofahrer in den Theatergassen bei einem dortigen Hotel das Tor an und suchte nach dem Zusammenstoß das Weite, obwohl Sachschaden von etwa 1500 Euro angerichtet worden ist. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens wird es wohl die Polizei ein leichtes Spiel werden, den verantwortlichen Fahrer zu ermitteln, der sich dann wegen Unfallflucht verantworten muss.

Nach Unfall geflüchtet
ZEEGENDORF. Am Freitagabend gegen 18 Uhr beschädigte am Tannenberg ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Lieferfahrzeug beim Rangieren einen geparkten blauen Mercedes. Der Fahrer flüchtete anschließend, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. An dem Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro.
Wer hat zu diesem Zeitpunkt dort etwas beobachtet? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Kradfahrer flüchtete
BURGEBRACH. Leichte Verletzungen erlitt eine 36-jährige Autofahrerin am Mittwochmittag, 12.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall. Mit ihrem Pkw, Skoda, war die Frau auf der Staatsstraße 2622 in Richtung Ampferbach unterwegs. Im Bereich einer Kurve kam ihr ein Motorradfahrer entgegen, der auf ihre Fahrspur geriet. Um einen Zusammenstoß zu verhindern wich die Autofahrerin aus und touchierte dabei die rechte Leitplanke. An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 9.000 Euro. Ohne anzuhalten fuhr der Motorradfahrer weiter. Das flüchtige Motorrad war schwarz-blau-orange-gelb.
Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Unfallverursacher hinterließ 3.000 Euro Schaden
LIMBACH. Eine böse Überraschung erlebte am Freitag, 11. Juni, eine Autofahrerin. Als sie mit ihrem vor der Gaststätte geparkten blauen Ford Transit wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass zwischen 17.15 und 19.10 Uhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die rechte hintere Seite ihres Fahrzeuges gestoßen war. Obwohl dabei ein Schaden von mindestens 3.000 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen. Die Polizeistreife sicherte am beschädigten Auto gelben Fremdlack. Aufgrund des Schadensbildes dürfte es sich beim flüchtigen Fahrzeug um einen größeren Pkw gehandelt haben.
Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Sonstiges

Autofahrer hatte zu viel Alkohol getrunken
BAMBERG. Am Sonntagfrüh gegen 08.30 Uhr wurde am Bahnhof ein 48-jähriger Mann einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Wie sich herausstellte, war der Mann mit seinem Auto dorthin gefahren. Bei einem Alkoholtest brachte es der Mann auf 0,94 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Autofahrer hatte zu viel getrunken
BAMBERG. Am Dienstagfrüh kurz nach 03.00 Uhr wurde in der Luitpoldstraße ein Renault-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von 0,98 Promille, weshalb die Weiterfahrt durch die Polizei unterbunden wurde. Der 50-jährige Autofahrer muss mit einer Geldbuße, Punkten sowie einem Fahrverbot rechnen.

Anhänger ohne Beleuchtung
SASSANFAHRT. Ohne funktionierende Beleuchtung an seinem Anhänger war am Montagabend, nach 22 Uhr, ein Autofahrer auf der Staatsstraße 2260 – von der B 505 kommend – in Richtung Sassanfahrt unterwegs. Die Weiterfahrt wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten untersagt. Der Anhänger musste verkehrssicher abgestellt werden.

27-Jährige verstößt gegen Betäubungsmittelgesetz
BAMBERG. Mittwochfrüh gegen 02.45 Uhr wurde in der Siechenstraße eine 27-jährige Radfahrerin von der Polizei kontrolliert, weil sie dort ohne Licht unterwegs war. Da sich die Frau nicht ausweisen konnte, tauchte während der Durchsuchung eine Druckverschlusstüte mit Drogen-Anhaftungen auf, die beschlagnahmt wurde. Die Frau muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

27-Jähriger beleidigt Polizeibeamte
BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 22.00 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass in einem Gartengrundstück in der Münzmeisterstraße eine Person unberechtigt nächtigt. Beim Eintreffen der Polizeistreife konnte diese einen 27-jährigen Wohnsitzlosen antreffen, der sich gleich aggressiv verhielt und die Beamten beleidigte. Weil sich der Mann weiterhin uneinsichtig zeigte, wurde er zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Zudem muss er sich strafrechtlich wegen Beleidigung und Hausfriedensbruch verantworten.

Hausmüll und Möbel einfach im Wald entsorgt
STRULLENDORF. Ein Spaziergänger entdeckte am Freitagabend auf einem Waldweg nahe der St 2188 bei Strullendorf eine illegale Müllablagerung. Eine unbekannte Person entsorgte dort, versteckt in einem Gebüsch Müll, diverse Möbel (Bett und Tisch) sowie einen Fernseher.
Wer hat dort etwas beobachtet oder kann Angaben zum Müllentsorger machen? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Fahrübungen auf Festplatz führen zu Anzeige
RATTELSDORF. Weil ein 19-Jähriger Ende Mai auf dem Festplatz mit seinem Pkw Fahr- und Driftübungen absolvierte, erhält er nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Durch die Fahrmanöver wurde der Boden des Platzes beschädigt, weshalb dieser durch den Markt Rattelsdorf wieder in Takt gesetzt werden muss.

Absichtlich Glasscherben in Weitsprung-Anlage der Mittelschule versteckt
HALLSTADT. Mit Erschrecken musste am Montag an der Mittelschule Hallstadt festgestellt werden, dass unbekannte Täter absichtlich Glasscherben in die Sandgrube der Weitsprunganlage steckten. Die Scherben wurden dann so mit Sand bedeckt, dass sie nicht gleich sichtbar waren. Wären Schüler danach unbedarft in die Grube gesprungen, hätte dies zu schlimmeren Schnittverletzungen führen können. Glücklicherweise wurden die Scherben noch vor dem Schulsport entdeckt, so dass es zu keinem Schaden kam.
Wer kann Angaben zu den Tätern machen oder hat etwas beobachtet oder mitbekommen? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Autofahrer mit Promille
HIRSCHAID. In eine allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Donnerstag, gegen 0.30 Uhr, ein 23-jähriger Autofahrer in der Bamberger Straße. Da die eingesetzten Polizeibeamten bei der Überprüfung Alkoholgeruch wahrnehmen konnten, wurde ein Alcotest durchgeführt. Dieser erbrachte 0,5 Promille. Daraufhin musste der 23-Jährige seinen BMW stehenlassen und zur Blutentnahme ins Klinikum.

35-Jähriger verstößt gegen Hausverbot und beleidigt Mitarbeiter
BAMBERG. Am Mittwochmittag kurz vor 15.00 Uhr betrat ein 35-jähriger Mann ein Drogerie-Geschäft in der Bamberger Innenstadt, obwohl er dort Hausverbot hatte. Hierbei beleidigte er auch noch zwei Mitarbeiter des Geschäftes, weshalb er sich wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung strafrechtlich verantworten muss.

30-Jähriger greift zunächst junge Frau an und dann Polizeibeamte
BAMBERG. Am Donnerstagabend wurde die Polizei von einer 19-jährigen Frau gerufen, weil sie von einem Mann unsittlich berührt wurde, weiterhin auch noch an den Haaren gezogen und gewürgt wurde. Als mehrere Streifen zur Wohnanschrift der jungen Frau fuhren, konnten diese einen 30-jährigen Mann antreffen, der sich sofort aggressiv verhielt, die Beamten beleidigte, versuchte sie zu bespucken und zu schlagen. Die Polizisten mussten den Mann fesseln und zur Dienststelle transportieren. Wie sich herausstellte, hatte er zwei Joints geraucht und brachte es bei einem Alkoholtest auf 1,6 Promille. Außerdem hat er noch die Balkonbrüstung an der Wohnung der jungen Frau mit einem Edding beschmiert, so dass Sachschaden von etwa 100 Euro entstanden ist.

Citroen brannte vollständig aus
ATTELSDORF. Die Feuerwehr musste am Mittwochnachmittag ausrücken, um einen Fahrzeugbrand zu löschen. Gegen 16.30 Uhr bemerkte ein Autofahrer, der auf dem ADAC-Gelände ein Fahrsicherheitstraining absolvierte, dass aus dem Motorraum seines Pkw, Citroen Saxo, plötzlich Flammen schlugen. Offensichtlich löste ein technischer Defekt das Feuer aus. Das völlig ausgebrannte Fahrzeug (Schaden ca. 1.500 Euro) musste abgeschleppt werden.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land