“Einsatz und Leidenschaft von der ersten Minute an”

“Einsatz und Leidenschaft von der ersten Minute an”
Sport

Brose Bamberg will gegen Ulm den fünften BBL-Sieg in Serie

Brose Bamberg ist am 25. Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga Gastgeber für ratiopharm ulm. Das Duell der Tabellennachbarn beginnt am Samstag um 18 Uhr.

easyCredit BBL 20/21 - 21. Spieltag: Brose Bamberg vs. FRAPORT SKYLINERSDie letzten Wochen glichen für Team und Fans von ratiopharm ulm einer Achterbahnfahrt. Einer Fahrt mit einem zunächst – vier Siege in Folge – langen Anstieg, gefolgt von einer rasanten Abfahrt, die sich in zuletzt drei Niederlagen in Serie bemerkbar machte. Die Erfolge gab es dabei gegen Göttingen, Frankfurt, Weißenfels und Hamburg. Verloren hat Ulm gegen Berlin, Vechta und zuletzt Ludwigsburg. Vor allem aber gegen den Tabellenführer sah es bis zum letzten Viertel richtig gut aus, führten die Ulmer noch mit vier Punkten. In den letzten zehn Minuten aber mussten sie ein 19:29 und damit die Niederlage hinnehmen, die bekanntlich in einem Derby – vor allem die Fans – doppelt schmerzt. Dylan Osetkowski war gegen Ludwigsburg mit 19 Punkten bester Werfer seines Teams, das aber vor allem beim Rebound Probleme hatte (28/43). Dabei holte sich Ludwigsburg 19 Abpraller am Brett der Ulmer, ein Manko, das auch Ulms Cheftrainer Jaka Lakovic am Ende mit als spielentscheidend empfand: “Das letzte Viertel hat heute den Unterschied ausgemacht. Dort haben wir insgesamt 29 Punkte kassiert. Viele davon sind aus zweiten Wurfchancen für die Ludwigsburger entstanden. Ihre 19 Offensiv-Rebounds waren einfach zu viele, wenn man so ein Spiel gewinnen will, das durch wenige Punkte entschieden wird.”

Überhaupt sind aber die Rebounds über die komplette Saison gesehen, ein Ulmer Schwachpunkt. Mit im Schnitt gesicherten 31,8 pro Partie stehen sie im ligavergleich auf dem drittletzten Platz. Dafür sind sie in einer anderen Kategorie ganz vorne mit dabei. Ihre 39,9 Prozent Dreierquote bedeuten hinter Oldenburg BBL-Platz zwei. Und das aus gutem Grund, denn nahezu alle Ulmer Spieler können von jenseits der 6,75m-Linie treffen. Zehn (!) haben eine Quote von über 30 Prozent, sieben davon gar eine von über 40. Von den Akteuren, die am regelmäßigsten Dreier nehmen, sticht Andreas Obst mit nahezu jedem zweiten getroffenen Versuch hervor. Daher ist es kein Wunder, dass der Ex-Bamberger mit durchschnittlich 13,7 erzielten Punkten auch teamintern in den vorderen Regionen dieser Kategorie zu finden ist, genauer gesagt auf Platz zwei. Ganz vorne steht Dylan Osetkowski mit im Schnitt 14,6 erzielten Zählern. Caupain (12,4) und Klepeisz (10,3) treffen ebenfalls noch zweistellig. Osetkowski ist auch Ulms bester Rebounder (5,8), Caupain verteilt die meisten Assists (3,9).

easyCredit BBL 20/21 - 21. Spieltag: Brose Bamberg vs. FRAPORT SKYLINERSBrose Bamberg will den Schwung aus dem Saragossa-Spiel mitnehmen in die BBL-Begegnung am Samstag. Beim furiosen 117:76 gegen die Spanier spielte das Team über 40 Minuten wie aus einem Guss, stellte mit 21 getroffenen Dreiern den Rekord der Basketball Champions League ein. Aber nicht nur die Treffsicherheit war der Garant zum deutlichen Sieg, auch die defensive Einstellung stimmte über die komplette Distanz. Ebenso erfreulich: Tyler Larson feierte sein Comeback, stand knapp 19 schmerzfreie Minuten auf dem Parkett und belohnte sich und seine Mannschaft mit zwei Punkten, zwei Rebounds und sechs Assists. Beeindruckend auch die 100%ige Freiwurfquote, nicht nur bei Larsons zwei, sondern beim gesamten Team. Und apropos 100 Prozent. Michele Vitali hatte die nicht nur von der Freiwurflinie, sondern von überall auf dem Feld, traf alle acht Wurfversuche aus dem Feld, sechs davon von der Dreierlinie.

Diese komplette Teamleistung – in einschlägigen Basketballforen war gar die Rede vom besten Spiel der letzten Jahre – muss Brose Bamberg nun versuchen mit in die Partie am Samstag gegen Ulm zu nehmen. Das Hinspiel hatten die Bamberger Anfang des Jahres mit 74:67 für sich entscheiden können. Topscorer damals war Chase Fieler, der nach seiner Verletzung auch aktuell immer besser in Tritt kommt und nicht zuletzt durch seinen Posterdunk am Dienstag gezeigt hat, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Über die bisherige BBL-Saison gesehen ist Devon Hall mit durchschnittlich 14,6 Punkten Broses bester Werfer. David Kravish holte mit im Schnitt 8,4 bislang die meiste Rebounds, während Bennet Hundt mit 4,4 die meisten Assists verteilt.

Michele Vitali: “Natürlich war das Spiel gegen Saragossa ein spezielles. Nicht nur für mich, denn ich bin bislang selten so heiß gelaufen, sondern für das gesamte Team. Es war ein richtig gutes Spiel von uns allen. Der Ball lief gut, wir haben gefightet, jeder hat alles für den anderen gegeben. Das ist ein Gefühl, das wir nun mit in die kommenden Tage und entscheidenden Wochen nehmen wollen. Und wir müssen gegen Ulm anfangen. Sie sind direkter Playoffkonkurrent, kommen aus einer kleinen Niederlagenserie – daher sind sie doppelt gefährlich. Wir müssen aber nicht nur auf sie, sondern vor allem auf uns schauen. Wir haben gezeigt, dass, wenn wir unseren Basketball spielen, wir gegen alle Teams bestehen können. Daher gilt auch am Samstag: Einsatz und Leidenschaft von der ersten Minute an.”

easyCredit BBL 20/21 - 21. Spieltag: Brose Bamberg vs. FRAPORT SKYLINERSNach dem Spiel gegen Ulm beginnt für Brose Bamberg eine drei Spiele umfassende Woche. Am Dienstag (20.30 Uhr) spielt das Team – aufgrund der nach wie vor geltenden Einreisebeschränkungen aus Tschechien – in Aleksandrovac gegen Nymburk, zwei Tage darauf (20 Uhr) in heimischer Arena gegen Sassari. Nach den zwei internationalen Partien folgt dann am Wochenende die BBL-Begegnung gegen die Hamburg Towers.

Spiele gegen Hamburg, Bayreuth und Sassari neu terminiert

Die easyCredit Basketball Bundesliga hat zwei Spiele mit Bamberger Beteiligung neu terminiert. Das Heimspiel gegen die Hamburg Towers findet nicht wie geplant am 3. April statt, sondern wurde um einen Tag nach hinten, auf Ostersonntag um 15 Uhr verlegt. Einen Tag früher als ursprünglich angesetzt findet die Partie bei medi bayreuth statt, die von Sonntag, 11.4. auf nun Samstag 10.4. (20.30 Uhr) vorverschoben wurde. Zudem hat die Basketball Champions League die Uhrzeit beim letzten Playoffspiel gegen Dinamo Sassari am 8. April von 20.30 Uhr auf nun 18.30 Uhr angepasst.

Text: Medieninformation Brose Bamberg
BBL- & Klub-Logos: easyCreditBBL
Header-Hintergrundbild & Fotos: Matthias Schramm