“Als Volksvertreter für die Bürgerinnen und Bürger eingesetzt”

“Als Volksvertreter für die Bürgerinnen und Bürger eingesetzt”
Nachrichten

Stadt verabschiedet Dr. Christian Lange vom Amt des Zweiten Bürgermeisters

Mit einem – Corona-bedingt kleinen – Empfang im Sitzungssaal des Rathauses am Maxplatz hat Oberbürgermeister Andreas Starke am 19. Mai Dr. Christian Lange offiziell aus seinem Amt als Zweiter Bürgermeister der Stadt Bamberg verabschiedet.

Stadt verabschiedet Dr. Christian Lange vom Amt des Zweiten Bürgermeisters

Im Kreise der städtischen Referenten und Geschäftsführer sowie Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (r.) überreichte OB Andreas Starke (l.) die Dankesurkunde an Dr. Christian Lange. Abschiedsgeschenk war eine Baumpatenschaft für einen Gingko-Baum im ERBA-Park.

Im Kreise der städtischen Referenten und Geschäftsführer sowie Langes Nachfolger Jonas Glüsenkamp begab sich Starke auf einen Streifzug durch den vielfältigen Aufgabenbereich, für den Lange als Kultur-, Bildungs- und Sportreferent von Mai 2014 bis Juni 2020 Verantwortung getragen hat. 12 Ämter, vom Garten- und Friedhofsamt über die städtischen Bildungseinrichtungen bis hin zum Tourismus & Kongress Service standen unter seiner Ägide, dazu das Zentrum Welterbe und das Bildungsbüro. “In sechs Jahren passiert so einiges”, stellte OB Starke beim Blick auf die zahlreichen Projekte und Ereignisse in dieser Zeit fest. “Als Bürgermeister und Kommunalpolitiker hast Du den Dienst an der Demokratie sehr ernst genommen und Dich in etlichen Funktionen für die Bambergerinnen und Bamberger eingesetzt”, so Starke. Das Amt des Bürgermeisters habe Lange bewusst als Volksvertreter ausgefüllt und nicht nur als Repräsentant. “Dafür danken wir Dir”, so Starke.

Mit Blick auf das nicht freiwillige Ende der Amtszeit Langes infolge der Kommunalwahlen im März zitierte Starke den Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass mit den Worten “Demokratie ist kein fester Besitz.” Dies gelte für jeden Politiker. “Als gewählte Volksvertreter dürfen wir uns in den Dienst unseres demokratischen Systems stellen. Wir sind als Bürgermeister gewissermaßen Dienstleister der Bürgerschaft.” Für seine Zukunft wünsche er ihm nun von Herzen alles Gute. Als Stadtrat bleibt Lange weiterhin in der Bamberger Kommunalpolitik aktiv.

Christian Lange bezeichnete die Begegnungen mit jungen Menschen als besondere Erlebnisse seiner Amtszeit. Aber auch die zahlreichen Preisverleihungen und Höhepunkte im Kulturbereich wie zum Beispiel die Chafes-Ausstellung, die Erfolge der Sportstadt Bamberg und der Austausch mit den Menschen aus den Partnerstädten nannte er ausdrücklich als prägend. Lange dankte für das “gute bürgermeisterliche Miteinander” und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Unterstützung.

Das Violin-Duo der Städtischen Musikschule, Klara Németh und Cezar Salem, begleitete die Verabschiedung musikalisch.

Bildunterschrift Headerbild: OB Andreas Starke mit Dr. Christian Lange und dessen Ehefrau Dr. Melanie Kuhn-Lange.

Text: Medieninformation Pressestelle Stadt Bamberg
Fotos: Stadtarchiv Bamberg / Jürgen Schraudner