Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 30.03. – 03.04.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (30.03. – 03.04.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Diebstahlsdelikte

Fahrraddiebstahl
BAMBERG. Am Sonntagnachmittag wurde bei der Polizei bekannt, dass seit November letzten Jahres aus einem versperrten Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Memmelsdorfer Straße ein dort abgestelltes Mountain-Bike der Marke Nerve, weiß/rosa, mit einem rosafarbenen Getränkehalter und Klingel im Zeitwert von 1500 Euro gestohlen wurde.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Ladendiebstahl
BAMBERG. Am Montagmittag kurz vor 13.00 Uhr wurde in einem Supermarkt im Bamberger Norden ein 36-jähriger Mann beim Diebstahl von Lebensmitteln für knapp 32 Euro ertappt. Der Langfinger wurde vom aufmerksamen Detektiv beobachtet und der Polizei überstellt. Das Diebesgut wollte der Täter versteckt in seinem Rucksack aus dem Geschäft schmuggeln.

Fahrraddieb hatte Marihuana einstecken
BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags, gegen 16.15 Uhr, sollte in der Heinkelmannstraße ein 19-jähriger Mann kontrolliert werden. Hierbei ergriff der 19-Jährige zunächst die Flucht, er konnte aber schnell gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle des Mannes stellte sich heraus, dass dieser eine geringe Marihuana einstecken hatte. Das Fahrrad, mit dem er unterwegs war, ist vermutlich gestohlen worden, weshalb sich der junge Mann neben des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz noch wegen Fahrraddiebstahls verantworten muss.

Kelleraufbrüche
BAMBERG. Zwischen Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr, und Montag, 15.00 Uhr, wurden in einem Mehrfamilienhaus in der Eichendorffstraße gleich neun Kellerabteile aufgebrochen. Aus einem Abteil wurden zwei hochwertige Fahrräder, ein schwarz/grünes E-Bike der Marke Ghost und ein Cube-Fahrrad, im Gesamtwert von 3600 Euro gestohlen. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 200 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

IPhone unterschlagen
BAMBERG. Am Montagnachmittag zwischen 14.10 Uhr und 16.30 Uhr vergaß eine Frau am Maximiliansplatz ein auf der Bank abgelegtes IPhone der Marke Apple im Zeitwert von 500 Euro. Als der Geschädigten ihr Missgeschick auffiel, hatte das Mobiltelefon bereits ein Unbekannter mitgenommen.

Unbekannter macht sich an Zigarettenautomaten zu schaffen
BAMBERG. Dienstagfrüh gegen 02.00 Uhr teilte ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei mit, dass in der Starkenfeldstraße ein Zigarettenautomat aufgebrochen wird. Die Beamten konnten zwar niemanden mehr feststellen, fanden in einem nahegelegenen Gebüsch jedoch eine Säge, mit der versucht worden war, den Automaten aufzubrechen. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Automaten zwar nichts gestohlen, der Sachschaden wird von der Polizei aber auf etwa 3000 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Einbruch in Vereinsheim
BAUNACH. Das Fenster zu einem Vereinsheim in der Bahnhofstraße hebelten unbekannte Täter in der Zeit vom 23. bis 28. März gewaltsam auf und gelangten so in das Gebäude. Die Eindringlinge entwendeten eine Geldkassette mit 30 Euro Bargeld, Sachschaden hinterließen die Täter in Höhe von etwa 500 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

STRULLENDORF. Von Donnerstag auf Freitag entwendete ein Unbekannter eine Steinskulptur in Form eines Eichhörnchens von einem Grundstück am Kapellenweg. Die Figur ist ca. 40 cm hoch und hat einen Wert von ca. 100,- Euro.
Hinweise bitte an die Landkreispolizei unter 0951/9129-310.

Beide amtl. Kennzeichen gestohlen
BREITENGÜSSBACH. In der Zeit vom 23. bis 31. März entwendeten unbekannte Täter von einem in der Ahornstraße geparkten blauen Pkw VW-Golf die beiden amtlichen Kennzeichen BA-M 6291. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 30 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Kennzeichen bzw. zum Dieb machen?
Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Diebstahl aus Paketdienstfahrzeug
BAMBERG. Am Donnerstag zwischen 11.30 Uhr und 12.15 Uhr wurden im Bereich Gönnerstraße / Hemmerleinstraße aus einem dort abgestellten Paketdienstfahrzeug aus dem Ablagefach der Mittelkonsole verschiedene Ausweispapiere, ein silberfarbenes Smartphone Galaxy S7 sowie ein zweistelliger Bargeldbetrag gestohlen. Das Fahrzeug war zur Tatzeit unversperrt.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Sachbeschädigungen

Eingangstüre an Getränkemarkt beschädigt
BAMBERG. Über das vergangene Wochenende, zwischen Samstagnachmittag, 15.00 Uhr, und Montagfrüh, 08.30 Uhr, warf ein Unbekannter die automatische Schiebetür eines Getränkemarktes in der Villachstraße mit Steinen ein. Dabei sprang das Glas der beiden Türhälften, weshalb Sachschaden von etwa 1000 Euro entstanden ist.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Beifahrertür verkratzt
KEMMERN. Die Beifahrertür eines im Buchenweg geparkten grauen Pkw BMW verkratzten unbekannte Täter am Freitagnachmittag. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Zigarettenautomaten mit Farbe besprüht
BURGEBRACH. Einen Zigarettenautomaten in der Hauptstraße besprühte am Montag, gegen 23.25 Uhr, ein Unbekannter mit roter Farbe. Als dieser bemerkte, dass ihn ein Zeuge beobachtete, flüchtete die schlanke männliche Person, ca. 180 cm groß, bekleidet mit Jeans und schwarzem Kapuzenpulli. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 100 Euro. Wem ist diese Person noch aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Mülleimer in Brand geraten
LICHTENEICHE. In der Schlesienstraße geriet Montagabend, gegen 21.30 Uhr, aus unbekannten Gründen ein Mülleimer in Brand. Die freiwillige Feuerwehr Memmelsdorf war vor Ort und konnte den Brand löschen. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 10 Euro.

Autoscheibe eingeschlagen
BAMBERG. Über das vergangene Wochenende zwischen Samstagnachmittag, 14.00 Uhr, und Dienstagfrüh, 07.00 Uhr, wurde die hintere rechte Seitenscheibe eines in der Regnitzstraße geparkten silberfarbenen Audi A4 eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde zwar nichts gestohlen, der Sachschaden wurde von der Polizei auf etwa 300 Euro beziffert.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

200-jährige Eiche angesägt
POMMERSFELDEN. Eine etwa 200jährige Eiche, ca. 200 m westlich von Ziegelhütte, sägten unbekannte Täter zur Hälfte an. Aus Sicherheitsgründen musste der Baum gefällt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben?
Meldungen erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

Fahrertür beschädigt
BAMBERG. Am Donnerstag zwischen 15.00 Uhr und 18.20 Uhr wurde in der Hegelstraße an einem grauen Dacia die Fahrertüre eingedellt. Der unbekannte Täter hinterließ an dem Fahrzeug Sachschaden von etwa 300 Euro, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

Unfallfluchten

BAMBERG. Vermutlich ein Lkw-Fahrer hat zwischen 18. und 30. März 2020 auf einem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Würzburger Straße einen dort abgestellten schwarzen BMW X5 am Heck angefahren. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 5000 Euro beziffert.
Täterhinweise werden unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen genommen.

Pkw beschädigt und weitergefahren
HEILIGENSTADT. Gegen den hinteren linken Radlauf eines schwarzen Pkw Audi/A6 stieß ein unbekannter Fahrzeugführer. Das Fahrzeug stand von Sonntagabend bis Montagmittag in der Schlehenstraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Zwischen Dienstagabend, 18.15 Uhr, und Mittwochfrüh, 08.05 Uhr, wurde in der Gönnerstraße der Seitenspiegel eines dort geparkten schwarzen VW Golf angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ an dem Fahrzeug Sachschaden von etwa 500 Euro und flüchtete anschließend.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrszeichen umgefahren
DÜRRHOF. Gegen ein Verkehrszeichen am Ortseingang stieß am Mittwoch, zwischen 15.15 und 16.30 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. An der Unfallstelle konnten mehrere Kunststoffsplitter sichergestellt werden. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Am Theodor-Heuss-Ring wurde zwischen dem 27. und 28. März diesen Jahres der linke Außenspiegel eines dort geparkten silberfarbenen Hyundai angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete an dem Fahrzeug Sachschaden von etwa 500 Euro an und flüchtete anschließend.
Die Polizei nimmt unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen.

Verkehrsunfälle

Fahrstreifenwechsel geht schief
A 73 / BAMBERG. Um einen vorausfahrenden Lkw zu überholen, zog am Freitagmittag der 48jährige Fahrer eines Sattelzuges, zwischen Bamberg-Süd und Bamberg-Ost, Richtung Norden, auf den linken Fahrsteifen. Dabei übersah er den dort fahrenden Skoda eines 53jährigen, der einen seitlichen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Sattelzug drängt Pkw in die Leitplanke
A 70 / SCHESSLITZ. Als er zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw auf den linken Fahrstreifen ausscherte, übersah am Mittwochnachmittag der 43jährige Fahrer eines Sattelzuges, in Richtung Bamberg, den dort fahrenden Daimler eines 38jährigen. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste der Pkw-Fahrer stark ab und lenkte nach links. Dabei streifte er die Mittelschutzplanke und beschädigte sich seine gesamte linke Fahrzeugseite. Der Sachschaden an Leitplanke und Pkw summiert sich auf rund 7000 Euro.

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring auf den Münchner Ring missachtete am Donnerstagfrüh gegen 11.30 Uhr ein Seat-Fahrer die Vorfahrt eines Hyundai-Fahrers. Dieser versuchte noch auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, was aber misslang. An beiden Autos entstand Gesamtsachschaden von etwa 15.000 Euro. Der Hyundai-Fahrer zog sich durch das Auslösen des Airbags leichte Verletzungen zu.

Sonstiges

Lkw-Fahrer hatte “getankt”
A 73 / HALLSTADT. Weil er am Montagabend, zwischen den Anschlussstellen Viereth und Bamberg/Hafen, in extremen Schlangenlinien fuhr, fiel der 43jährige Fahrer eines Lkw anderen Verkehrsteilnehmern auf. Bei der Kontrolle der verständigten Autobahnpolizei Bamberg an der AS Hafen wurde der Grund dafür recht schnell erkannt. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,1 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Auf Blutentnahme und sofortiger Beschlagnahme des Führerscheins folgt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

E-Scooter hatte kein Versicherungskennzeichen
BAMBERG. Am Montagabend gegen 22.45 Uhr wurde in der Luitpoldstraße der Fahrer eines E-Scooters angehalten, weil an dem Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Der 58-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt.

23-Jähriger hatte Rauschgift einstecken
BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 21.20 Uhr wurde im Stadtteil Gaustadt an einer Bushaltestelle ein 23-jähriger Mann kontrolliert, weil er beim Erblicken des Polizeiautos etwas in einen Mülleimer warf. Wie sich herausstellte, warf der Mann eine Druckverschlusstüte mit knapp 4,5 Gramm Marihuana weg, weshalb er sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten muss. Das Rauschgift wurde von den Polizeibeamten beschlagnahmt.

HIRSCHAID. Mit einem Einkaufswagen als Spielgerät konnten 4 Jugendliche und ein Kind am frühen Mittwochmorgen im Bereich eines Einkaufsmarktes in der Bamberger Straße angetroffen werden. Die zum Teil alkoholisierten jungen Männer und Frauen im Alter von 14 und 17 Jahren, sowie ein Kind im Alter von 13 Jahren wurden nach Hause geschickt oder direkt zu ihren Erziehungsberechtigten gebracht. Es erfolgten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkung.

HIRSCHAID. Weil sie gegen die Ausgangsbeschränkung verstießen, wurden zwei 19 und 21 Jahre alte Männer am Dienstagnachmittag am Georg-Kügel-Ring angesprochen und kontrolliert. Die beiden Männer saßen gemeinsam an einer Bushaltestelle. Beide zeigten sich zunächst einsichtig. Das auffällige Verhalten, sowie seine körperliche Erscheinung zogen eine eingehende Kontrolle des 19-Jährigen nach sich. Hierbei wurde eine kleine Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz war die Folge.

LKR. BAMBERG / FRENSDORF. Zwei unbekannte Männer versuchten am Samstagvormittag einen 95-Jährigen vor dessen Anwesen um 20,- Euro zu betrügen. Sie sprachen den Senior auf der Straße an und behaupteten, er würde gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen. Dafür müsse er eine Strafe von 20,- Euro bezahlen. Der Geschädigte handelte richtig und fiel nicht auf die Betrüger herein. Die Männer gingen unverrichteter Dinge davon.
Die Polizei sucht nach den beiden Männern, von denen keine genauere Beschreibung vorliegt. Wem sind zwei männliche Personen in Frensdorf aufgefallen? Wer wurde noch angesprochen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

Polizei findet Rauschgift
BAMBERG. Während eines Polizeieinsatzes am Mittwochnachmittag in einer Wohnung wehte den Beamten aus einem Zimmer ein deutlicher Marihuanageruch entgegen. Auf einem Tisch konnten dann eine geringe Menge Rauschgift sowie dazugehörige Utensilien vorgefunden und beschlagnahmt werden. Der 34-jährige Mieter muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

BAMBERG. Am Mittwochabend wurde dann die Polizei zu einem Wohnanwesen im Stadtteil Gaustadt gerufen, weil sich dort in einer Wohnung mehrere Personen unbefugt aufgehalten würden. Auch dort fanden die Polizeibeamten eine geringe Menge Rauschgift und dazugehörige Utensilien, die einem 42-jährigen Mann zugeordnet werden konnten. Auch er muss sich deswegen strafrechtlich verantworten.

BAMBERG. Donnerstagfrüh gegen 02.20 Uhr konnte die Polizei im Bamberger Osten einen 18-jährigen Mann beobachten, wie er beim Erblicken der Polizeistreife auffällig etwas wegwarf. Während der anschließenden Kontrolle des 18-Jährigen konnten mehrere Druckverschlusstütchen mit Rauschgift aufgefunden und beschlagnahmt werden. Zum gleichen Zeitpunkt wurde noch ein weiterer junger Mann dort angetroffen, der betäubungsmittelhaltige Arzneimittel einstecken hatte. Auch diese Gegenstände wurden von der Polizei beschlagnahmt. Die beiden jungen Männer müssen sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

BAMBERG. Am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr sollte in der Starkenfeldstraße ein 35-jähriger Radfahrer von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Als der Mann die Absicht der Beamten bemerkte, flüchtete er in die Pödeldorfer Straße, wo er mit seinem Fahrrad gegen eine Hausmauer fuhr. Dabei zog sich der Radler eine leichte Platzwunde am Auge zu. Der Grund für seine Flucht wurde bei der Durchsuchung des 35-Jährigen schnell klar, er hatte Crystal, Ecstasy, Speed und Marihuana einstecken, was von der Polizei beschlagnahmt wurde. Zudem stellte die Polizei das Fahrrad sicher, weil dieses Ende vergangenen Jahres in Forchheim als Gestohlen gemeldet wurde.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land