Tilgungsraten werden ausgesetzt

Tilgungsraten werden ausgesetzt
Nachrichten

Sparkasse beschließt Maßnahmen historischer Dimension

“Die Sparkasse Bamberg steht in der Krise zu ihren Kunden”, versicherten die Verwaltungsratsvorsitzenden Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Hans Kalb sowie die Vorstände Stephan Kirchner und Thomas Schmidt. Auf Initiative von Oberbürgermeister und Landrat wurde am Wochenende von der Sparkasse ein umfassendes und historisches Hilfspaket für die Bamberger Region beschlossen mit dem Ziel “sofortige und konkrete Maßnahmen” zu realisieren.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Entscheidungen:

Für gewerbliche Kunden

Für alle von der Coronakrise betroffenen gewerblichen Kunden, Selbstständige, Freiberufler, Solounternehmer, Kulturschaffende etc. gilt ab sofort eine Tilgungsaussetzung bei den Kreditverbindlichkeiten. Diese Aussetzung kann aus rechtlichen Gründen zunächst nur für zwei Monate zugesichert werden. Dabei genügt ein formloser Antrag des Kunden, um unverzüglich diese Tilgungsaussetzung in Anspruch nehmen zu können. Darüber hinaus haben die Verantwortlichen der Sparkasse vereinbart, sich für veränderte rechtliche Rahmenbedingungen intensiv einzusetzen, damit der Zeitraum der Tilgungsaussetzung auf sechs Monate ausgedehnt werden kann.

Die Sparkasse stellt sicher, dass die aufgelegten Sonderprogramme von Bund und Land eine maximale Wirkung erzielen: dazu wird die Sparkasse jeden Kunden intensiv und persönlich unterstützen, damit die Anträge durch die Förderbank so schnell wie möglich bearbeitet und ausgezahlt werden können.

Selbstverständlich sieht sich die Sparkasse gerade in der jetzigen Krise ihren betroffenen gewerblichen Kunden, Selbstständigen, Freiberuflern, Solounternehmern, Kulturschaffenden etc. besonders verpflichtet. Dazu gehört vor allem die Aufrechterhaltung von bestehenden Kreditlinien.

Die Sparkasse wird Handel und Gewerbe in der Region durch eigene Initiativen unterstützen. So wird sie regionale Produkte und Dienstleistungen verstärkt in Anspruch ne. Damit sollen Warenbestände, die saisonal und verderblich sind, weiterhin einer wirtschaftlichen und nachhaltigen Verwendung zugeführt werden.

Die Sparkasse appelliert in diesem Zusammenhang an alle Verbraucher und Unternehmen, diesem Beispiel zu folgen und lokale Einrichtungen und Angebote zu nutzen.

Die Sparkasse unterstützt die Initiative der Stadt und des Landkreises die Mieten bei gewerblichen Flächen nach einem entsprechenden Antrag zu stunden. Die Sparkasse übernimmt diese Vorgehensweise und stundet ebenfalls ihren gewerblichen Mietern die monatliche Miete ab 1.4.2020.

Für private Kunden

Für Privatkunden der Sparkasse gilt ebenfalls eine Tilgungsaussetzung bei den Kreditverbindlichkeiten, wobei ein einfacher und formloser Antrag genügt. Betroffen sind alle Kreditverträge, die bei der Sparkasse abgeschlossen sind.

Darüber hinaus haben die Verantwortlichen der Sparkasse vereinbart, sich für veränderte rechtliche Rahmenbedingungen intensiv einzusetzen, damit der Zeitraum der Tilgungsaussetzung auf sechs Monate ausgedehnt werden kann.

Für Privatkunden, die durch die Coronakrise von Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder vergleichbaren Ereignissen betroffen sind, prüft die Sparkasse großzügig und unbürokratisch den Einzelfall, damit soziale Härten vermieden werden. Insbesondere soll sichergestellt werden, dass die Kunden der Sparkasse auch weiterhin ihre Miete bezahlen können.

Für Vereine und Kulturschaffende

Den Vereinen in Stadt und Land sollen jeweils Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen, zur Verfügung gestellt werden: mit einem Gesamtvolumen von 1 Million € soll das Ehrenamt in den Vereinen gestärkt werden. Die Sparkasse wird dazu noch bedarfsgerechte Auszahlungskriterien erarbeiten und zeitnah veröffentlichen.

Die Stiftung “Kunst, Kultur und Denkmalpflege” der Sparkasse Bamberg will den Kulturschaffenden in der Region eine Stütze sein. Daher sollen die Ausschüttungen aus dem Bereich Kunst und Kultur verdoppelt werden, nämlich auf 500.000 €, verteilt auf die Jahre 2020 und 2021.

Text: Gemeinsame Medieninformation Stadt und Landkreis Bamberg
Foto: Frank Märzke