Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 16.03. – 20.03.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (16.03. – 20.03.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Sachbeschädigungen

Ford Focus beschädigt
GUNDELSHEIM. Unbekannte ließen ihren Unmut zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag an einem in der Hallstadter Straße geparkten Pkw, Ford Focus, aus. Es wurde die Frontscheibe eingeschlagen und der Tankdeckel abgebrochen, so dass ein Schaden von mindestens 5.000 Euro entstand.
Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen am schwarzen Fahrzeug aufgefallen? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

Autospiegel abgetreten
BAMBERG. Zwischen dem 13. und 16. März wurde in der Gönnerstraße der Autospiegel eines roten 318-er BMW abgetreten. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Sachschaden von etwa 700 Euro. Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise.

Stoßstange hat Delle und Kratzer
BUTTENHEIM. Eine Delle und Kratzer in der Stoßstange seines Pkw, Audi A 3, bemerkte eine Fahrzeugbesitzerin. Offensichtlich stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer dagegen und verursachte so einen Schaden von ca. 500 Euro. Der Schaden dürfte zwischen Montag- und Mittwochnachmittag verursacht worden sein, als das in der Hauptstraße stand.
Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Täter konnten ermittelt werden
LISBERG. Die Polizei Bamberg-Land konnte nach Ermittlungen mehrere durch drei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren begangene Sachbeschädigungen mit einem Gesamtschaden von ca. 600 Euro klären. Am späten Montagnachmittag warfen die Jungen Pflastersteine gegen die Außenwand des Sportheims und beschädigten dabei den Putz. Ferner wurde an einer an der Staatsstraße gelegenen Linde ein Papierkorb aus dem Boden gerissen sowie die Laterne an einem Feldkreuz zerschlagen.

Aufbruchspuren an der Beifahrertüre
BREITENGÜSSBACH. Zwischen 13. und 18. März versuchte ein Unbekannter in einen in der Bahnhofstraße geparkten Pkw, Opel Astra, einzudringen, was offensichtlich misslang. Die Beifahrertüre zeigte jedoch deutliche Aufbruchspuren, als die Fahrzeugbesitzerin am späten Mittwochnachmittag mit ihrem Auto wegfahren wollte. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.
Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen an dem grauen Pkw beobachtet? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

VW Tiguan verkratzt
BISCHBERG. Einen grauen VW Tiguan, der in der Hofeinfahrt eines Anwesens in der Himmelreichstraße abgestellt war, verkratzte ein Unbekannter in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmittag.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

30-Jähriger reißt Blumen aus Blumenkästen
BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, wurde die Polizei darüber verständigt, dass in der Pödeldorfer Straße ein Mann Blumen aus Blumenkästen reißt. Der Täter konnte von der Polizei angetroffen werden. Der 30-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass er die Blumen für seine Geliebte braucht. Dennoch muss er sich wegen Sachbeschädigung verantworten. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 10 Euro beziffert.

Diebstähle

Amtliches Kennzeichen BA-EG 444 entwendet
HALLSTADT. Das vordere amtliche Kennzeichen BA-EG 444 eines Pkw, Renault Megane, entwendeten Unbekannte zwischen Donnerstagabend und Sonntagmittag. Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit in der Karlstraße am Fahrbahnrand.
Wer kann Hinweise über den Verbleib des Kennzeichens geben? Meldungen nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Ladendiebstähle
BAMBERG. In einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt hatte es am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, ein 19-jähriger Mann auf eine Jeanshose im Wert von knapp 50 Euro abgesehen. Der Langfinger wollte das Diebesgut versteckt in einer Tasche aus dem Geschäft schmuggeln, wurde aber vom aufmerksamen Detektiven beobachtet und der Polizei überstellt.

BAMBERG. Am Mittwochabend, kurz vor 19.00 Uhr, wollte ein 41-jähriger Mann in einem Drogeriegeschäft im Bamberger Nord-Osten Waren für knapp 290 Euro stehlen. Der Langfinger wurde vom aufmerksamen Personal beobachtet und der Polizei überstellt.

Diebe langten im Supermarkt zu
HALLSTADT. Nahrungs-und Genussmittel im Wert von knapp 100 Euro steckten zwei 19 und 26 Jahre alte Kunden des REAL-Marktes am Donnerstagnachmittag in ihre mitgeführten Einkaufstaschen. Dabei wurden sie vom Kaufhausdetektiv beobachtet. An der Kasse bezahlten sie lediglich Waren im Wert von 3,50 Euro. Die zwischenzeitlich verständigte Polizeistreife konnte das Diebes-Duo auf dem Parkplatz festnehmen. Anzeige wegen Ladendiebstahl wird erstattet.

Verkehrsunfälle

Vorfahrt nicht beachtet
BAMBERG-OST. Von der A 73 kommend, bog am Montagmittag die 42jährige Fahrerin eines Opel, an der AS Bamberg-Ost auf die Staatsstraße in Richtung Litzendorf ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines 29jährigen, der mit seinem Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte und leicht auffuhr. Der Schaden an beiden Pkw summiert sich auf rund 1200 Euro.

Ausweichmanöver missglückt
A 73 / BREITENGÜSSBACH. Um nicht auf einen vor ihm bremsenden Pkw aufzufahren, zog am Montagabend der 19jährige Fahrer eines Honda, auf Höhe der AS Breitengüßbach-Mitte, Richtung Bamberg, während seines eigenen Bremsmanövers nach links und streifte dabei seitlich den dort fahrenden Opel eines 33jährigen. Der Schaden an beiden Pkw summiert sich auf rund 4000 Euro.

Mädchen stürzte vom Fahrrad
AMLINGSTADT. Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochnachmittag ein 13-jähriges Mädchen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf einem Feldweg stürzte das Mädchen vom Fahrrad und zog sich Brüche zu.

Kradfahrer und Sozius schwer verletzt
BREITENGÜSSBACH. Zwei schwerverletzte Personen sowie etwa 2.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 4 ereignete. Beim Linksabbiegen auf die A 73 in Richtung Bamberg übersah ein 54-jähriger Lkw-Fahrer das Kleinkraftrad eines 17-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Jugendliche sowie seine ebenfalls 17 Jahre alte Sozia mussten durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Das nicht mehr fahrbereite Leichtkraftrad holte ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle ab.

BAMBERG. An der Einmündung Schlüsselstraße / Geheimrat-Heß-Ring missachtete am Mittwochfrüh ein VW-Fahrer die Rechts-vor-Links-Regelung und stieß mit einer anderen Autofahrerin zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von etwa 6500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Fahrradfahrer übersehen
HIRSCHAID. Glücklicherweise mit nur leichten Verletzungen musste am Donnerstagmittag ein 18-jähriger Fahrradfahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Um 12.45 Uhr war der Radler auf dem gekennzeichneten Fahrradweg der Staatsstraße in Richtung Hirschaid unterwegs und wurde von einem Autofahrer erfasst, der von der B 505 auf die Staatsstraße einfahren wollte und die Vorfahrt des von rechts kommenden Radfahrers missachtete. Beim Zusammenstoß stürzte der 18-Jährige. Insgesamt entstand ein Unfallschaden von ca. 2.500 Euro.

Motorradfahrer erlitt schwerste Verletzungen
STADELHOFEN. Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwerste Verletzungen erlitt, kam es am Donnerstagnachmittag auf der B 22, von Steinfeld in Richtung Würgau. In einer Rechtskurve stürzte der 39-jährige Motorradfahrer aus bislang unbekannten Gründen und wurde in einen angrenzenden Acker geschleudert. Dort blieb der Mann nicht mehr ansprechbar liegen. Mit dem Rettungsdienst wurde der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Motorrad sichergestellt und durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeholt.

Nach Reifenplatzer in Leitplanke geprallt
A 73 / BREITENGÜSSBACH. Nach einem Reifenplatzer, vorne links an seiner Zugmaschine, konnte der 52jährige Fahrer eines LKW-Zuges am Donnerstagvormittag sein Gespann in Richtung Bamberg nicht mehr abfangen und prallte in die Mittelschutzplanke, die auf rund 25 m Länge eingedrückt wurde. Der Gesamtschaden wird auf 7000 Euro geschätzt.

Unfallfluchten

Mit dem Wagen über den Fuß gefahren
BAMBERG. Samstagnachmittag gegen 15:30 Uhr befuhr ein 25-Jähriger Pkw-Fahrer den engen Wacholderweg in der Gartenstadt. Trotz dass ein 41-Jähriger Mann zu Fuß auf dem Weg unterwegs war und noch nicht in seinem Grundstück war und fuhr der Pkw zwischen dem Fußgänger und den geparkten Autos hindurch. Hierbei fuhr er dem Fußgänger über den Fuß und streifte seine Hand mit dem rechten Außenspiegel. Obwohl der Geschädigte dem Golffahrer hinterher rief, entfernte dieser sich vom Unfallort. Der 41-Jährige folgte mit seinem eigenen Wagen den jungen Mann und konnte ihn nach einigen Minuten zum Anhalten bewegen.
Zeugen zu nachfolgenden Unfallfluchten werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Beim Ausparken Schaden verursacht
TROSDORF. Offensichtlich beim Ausparken beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer die rechte Fahrzeugseite eines in der Industriestraße/Parkplatz Kaufland abgestellten Pkw, Mercedes. Obwohl ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, fuhr der Schadensverursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen.

Kotflügel mit Schaden
MEMMELSDORF. Eine böse Überraschung erlebte am Samstagvormittag ein Autofahrer, als er zu seinem auf dem Lidl-Parkplatz abgestellten Pkw, Mazda 5, zurückkehrte. Zwischen 09.00 und 09.30 Uhr stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den hinteren linken Kotflügel. Anschließend flüchtete der Unbekannte und hinterließ einen Schaden von ca. 2.500 Euro.

BAMBERG. In der Feldkirchenstraße wurde zwischen Samstagnachmittag, 16.00 Uhr und Montagfrüh, 06.15 Uhr, die hintere rechte Flügeltüre eines weißen Kleintransporters der Marke VW angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete an dem Fahrzeug Sachschaden von etwa 2000 Euro an und machte sich anschließend aus dem Staub.

BAMBERG. Am Montag, zwischen 05.40 Uhr und 14.30 Uhr, wurde Am Börstig der Seitenspiegel eines dort geparkten grünen VW Crafter angefahren. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert. Der Verursacher flüchtete danach von der Unfallstelle.

BAMBERG. In der Gaustadter Hauptstraße 21 hat am Montagfrüh, zwischen 07.00 Uhr und 10.30 Uhr, ein Unbekannter die Eingangstreppe des Wohnanwesens angefahren. Der Unfallverursacher, der Sachschaden von etwa 2000 Euro angerichtet hatte, flüchtete danach unerkannt von der Unfallstelle.

BAMBERG. In der Kleberstraße hat am Dienstagfrüh, zwischen 09.00 Uhr und 09.15 Uhr, die Fahrerin eines grauen Citroen Berlingo den vorderen liken Kotflügel eines blauen Opel Corsa angefahren. Die Unfallverursacherin setzte nach dem Zusammenstoß ihre Fahrt fort, obwohl Sachschaden von etwa 1000 Euro am Opel entstanden ist. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

BAMBERG. Am Ginsterweg wurde zwischen Montag, 19.00 Uhr und Dienstag, 16.00 Uhr, die vordere rechte Stoßstange eines dort geparkten schwarzen VW Golf angefahren. In diesem Fall hinterließ der noch unbekannte Unfallverursacher Sachschaden von etwa 500 Euro an dem Fahrzeug.

BAMBERG. Zwischen dem 03. und 17. März diesen Jahres wurde in der Hauptsmoorstraße die Motorhaube eines schwarzen Mini-Coopers angefahren. Hier hinterließ der Unfallverursacher Sachschaden von etwa 1000 Euro.

BAMBERG. In der Dr.-Hans-Neubauer-Straße hat am Dienstagnachmittag, zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr, der Fahrer eines weißen Transporters eine Gartenhütte angefahren. Obwohl dort Sachschaden von etwa 100 Euro entstanden ist, machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Forchheimer Straße wurde am vergangenen Freitagabend, zwischen 18.35 Uhr 19.10 Uhr, ein grauer VW Golf am rechten hinteren Fahrzeugheck angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ an dem Pkw Sachschaden von etwa 1000 Euro und flüchtete anschließend.

BAMBERG. Am Donnerstag, zwischen 07.30 Uhr und 14.30 Uhr, wurde ein grauer VW Golf auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Pödeldorfer Straße angefahren. Hier verursachte der flüchtige Unfallverursacher an beiden linken Fahrzeugtüren Sachschaden von etwa 1000 Euro.

BAMBERG. In der Steinertstraße wurde zwischen Montagfrüh, 11.00 Uhr und Dienstag, 18.30 Uhr, ein schwarzer VW Polo an der Fahrertüre angefahren und Sachschaden von etwa 1000 Euro angerichtet. Auch hier machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub.

Sonstiges

Handy und Alkohol
BAMBERG. Weil er mit seinem Handy während der Fahrt telefonierte, fiel am Freitagnachmittag der 51jährige Fahrer eines Renault in Bamberg-Ost einer Streife der Verkehrspolizei auf. Bei der Kontrolle wurde zudem Alkoholeinwirkung festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab über 0,9 Promille, weswegen die Weiterfahrt untersagt wurde. Bußgeld, Fahrverbot und Punkte in Flensburg werden folgen.

E-Scooter war nicht versichert
HALLSTADT. Mit einem nicht versicherten E-Scooter war am Samstagabend ein 14jähriger auf dem Gehweg unterwegs, als er durch eine Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Das Gefährt, an dem weder ein Versicherungskennzeichen angebracht war, noch ein Versicherungsvertrag bestand, wurde sichergestellt.

Zeche geprellt
BAMBERG. Am Sonntagabend nahm ein 45-Jähriger in einem thailändischen Restaurant in der Zollnerstraße ein Entengericht sowie ein Bier zu sich ohne dies anschließend zu bezahlen. Er entfernte sich mit seinem schwarzen Renault Twingo. Dies wurde von einem Angestellten beobachtet. Dieser konnte sich das Nummernschild merken. Eine Polizeistreife konnte deshalb den Zechpreller schließlich zu Hause antreffen und überführen.

Kleintransporter angefahren
BAMBERG. Bereits am Mittwoch den 12.02.2020 zwischen 16:45 Uhr und 20:00 Uhr wurde ein in der Gutenbergstraße abgestellter, weißer Kleintransporter vorne so beschädigt, dass die Stoßstange rechts weggerissen wurde. Da bei dem großen Schaden vor Ort keine Fremdteile festzustellen waren, kann auch davon ausgegangen werden, dass die Gutenbergstraße nicht unbedingt der Unfallort war.
Die Polizei Bamberg sucht Zeugen, die am Mittwoch, 12.02.2020 beobachten konnten, wie ein weißer Kleintransporter beschädigt wurde. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Unbekannter schlägt Verkäuferin
BAMBERG. Am Montagnachmittag, gegen 13.20 Uhr, geriet in einem Drogeriegeschäft in der Pödeldorfer Straße eine Verkäuferin mit einem etwa 50-jährigen Kunden in Streit. Der Mann, der ca. 180 cm groß war, ungepflegte Sportkleidung trug, schlechte Zähne hatte und russisch sprach, wurde daraufhin aus dem Haus verwiesen. Die Situation eskalierte weiter, woraufhin der Täter die Verkäuferin auf die Schulter schlug und anschließend flüchtete. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Angreifer von der Polizei nicht mehr aufgefunden werden.

Führerscheinsperre und Haftbefehl lagen vor
A 70 / MEMMELSDORF. Bei der Kontrolle eines PKW durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei wurde am Parkplatz Giechburgblick festgestellt, dass gegen den 39jährigen rumänischen Fahrer eine Fahrerlaubnissperre im Inland besteht. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt. Gegen die 37jährige Beifahrerin lag zudem ein Haftbefehl vor, dessen Vollzug sie durch Zahlung der ausstehenden Geldstrafe abwenden konnte.

Rollerfahrer flüchtet vor Kontrolle
BAMBERG. Um einer bevorstehenden Kontrolle durch eine Streife der Verkehrspolizei zu entgehen, fuhr am Dienstagvormittag der Fahrer eines schwarzen Rollers, mit seinem offenbar “frisierten” Fahrzeug unvermittelt los, missachtete die rote Ampel an der Kreuzung Wilhelmstraße/Heinrichsdamm und fuhr anschließend die Luisenstraße entgegen der Fahrtrichtung. Der Fahrer trug einen schwarzen Helm und war mit beiger Hose und Daunenjacke bekleidet. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet Verkehrsteilnehmer, die die waghalsige Fahrweise des Rollerfahrers beobachtet haben oder gefährdet wurden, sich unter Tel. 0951/9129-510 zu melden.

Gültiges Versicherungskennzeichen fehlte
BAMBERG. Mit einem nicht mehr gültigen Versicherungskennzeichen aus 2019 war am Dienstagmittag eine 18jährige Rollerfahrerin unterwegs, als sie von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt und sie muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Mofafahrer mit Alkohol
STRULLENDORF. Mit fast 0,6 Promille war der 67jährige Fahrer eines Mofa unterwegs, als er durch eine Streife der Verkehrspolizei am Mittwochvormittag in der Ortsdurchfahrt kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Bußgeld, Punkte und Fahrverbot werden folgen.

30-jähriger Mann sorgt für zwei Polizeieinsätze
BAMBERG. Am Mittwochmittag verpasste ein 30-jähriger Mann in einer sozialen Einrichtung in der Siechenstraße einem anderen Mann einen Faustschlag auf die Nase. Der Geschädigte musste mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Täter verließ anschließend die Einrichtung und wurde gegen 14.20 Uhr in der Nürnberger Straße aufgegriffen. Dort war er unter den Einfluss von Drogen unterwegs und sollte aufgrund seiner Stimmungsschwankungen in Gewahrsam genommen werden. Damit war der Mann offensichtlich nicht einverstanden und flüchtete zunächst. Bei seiner anschließenden Festnahme widersetzte sich der 30-Jährige und beleidigte die eingesetzten Beamten mit übelsten Ausdrücken. Außerdem beschädigte er die Uhr eines Polizeibeamten, an der Sachschaden von etwa 250 Euro entstanden ist. Bei der Verbringung in eine Arrestzelle und der anschließenden von der Staatsanwaltschaft angeordneten Blutentnahme warf er erneut mit Beleidigungen um sich und spuckte noch gegen die eingesetzten Beamten. Der Mann muss sich wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten.

40-Jähriger hatte Rauschgift einstecken
BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, gegen 09.45 Uhr, fiel im Bahnhofsbereich ein 40-jähriger Mann auf, der beim Erblicken der Polizeibeamten etwas in seine Hosentasche steckte. Während der anschließenden Kontrolle des Mannes tauchte bei diesem eine Plombe auf, in der ein Haschischbrocken versteckt war. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Der Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

43-jähriger Mann greift Bewohner mit Messer an
BAMBERG. Am Donnerstagabend, kurz vor 18.00 Uhr, wurde die Polizei von der Asylbewerberunterkunft in Bamberg darüber verständigt, dass ein 43-jähriger Mann auf einen weiteren Insassen mit einem Messer losgehen wollte. Beim Eintreffen der Streifen stellte sich heraus, dass der Angreifer mit einem Messer in der Hand auf einen anderen losging und diesem mit dem Tod bedrohte. Der Geschädigte konnte bis zum Eingreifen des Sicherheitsdienstes den Angriff des Mannes abwehren. Dieser muss sich wegen Bedrohung verantworten und wurde von den Polizeibeamten in Gewahrsam genommen.

Unbekannter greift Jogger an
BAMBERG. Am Donnerstagabend, gegen 20.10 Uhr, verfolgte zunächst ein etwa 25-jähriger Mann in der Hainstraße einen Jogger und bedroht diesen mit einem Messer. Der Jogger lief anschließend in Richtung Promenadestraße weiter, als der Mann, der ca. 175 cm groß war, Sportkleidung in schwarz trug, mittelblonde kurze Haare hatte und von hagerer Statur war, auf diesen mit seinem mitgeführten Rucksack einschlug. Als der Jogger dann einen Taxifahrer um Hilfe bat, flüchtete der Angreifer in Richtung Schönleinsplatz. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Angreifer nicht mehr gefunden werden.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land