Vierfacher Görtler schießt die Domreiter in einem torreichen Spiel zum Sieg

Vierfacher Görtler schießt die Domreiter in einem torreichen Spiel zum Sieg
Sport

Am elften Spieltag der Bayernliga Nord hat der FC Eintracht Bamberg sein Heimspiel gegen die DJK Gebenbach am Samstagmittag mit 5:4 gewonnen.

FCE - Patrick Görtler und Robin Renner jubeln

Der 4-fache Torschütze Patrick Görtler jubelt mit seinem Teamkollegen Robin Renner.

Der Spielverlauf:

Zehn Spieler aus dem “eigenen Stall” schickte Cheftrainer Michael Hutzler zu Beginn dieser Begegnung ins Rennen. Nur ein Spieler – Marc Reischmann – durchlief dabei nicht die Talentschmiede bei den Domreitern.

Im heimischen Fuchs-Park-Stadion traten die Domreiter von Beginn an selbstbewusst auf und deuteten an, warum sie zuhause bislang noch keine einzige Niederlage hinnehmen mussten. Die erste Tormöglichkeit gehörte demnach den Hausherren: Gabriel Jessen tankte sich auf dem rechtem Flügel durch und legte flach in den Rückraum ab, doch sein Zuspiel fand keinen Abnehmer in der Mitte. Anschließend war es Lukas Schmittschmitt, der Patrick Görtler im Zentrum mit einem Pass bediente, doch der 21-jährige setzte das Leder knapp am rechten Pfosten vorbei. Wenige Minuten später sollte es dann endlich klappen: Nach einem Schuss von Marco Schmitt aus 17 Metern stand der junge Stürmer goldrichtig und brachte den Abpraller von Gästetorwart Michael Nitzbon ohne Mühe im Gehäuse der Gebenbacher unter. Die Hausherren hatten weiter das Heft des Handelns in der Hand und erspielten sich in der Folge weitere Tormöglichkeiten. In der 18. Spielminute eroberte Lukas Hofmann den Ball in der gegnerischen Hälfte, ließ mehrere Gegenspieler im Strafraum stehen und legte überlegt auf Patrick Görtler ab, der das Spielgerät nur noch zum 2:0 über die Linie drücken musste. Aber auch die Gäste aus der Oberpfalz kamen nach dem Rückstand zu ihren ersten Tormöglichkeiten. Einen Schuss aus halblinker Position ließ Bambergs Schlussmann Fabian Dellermann nach vorne abklatschen und Jan Fischer staubte zum Anschlusstreffer für die DJK Gebenbach ab.

In der 24. Minute wurde den Gästen ein Freistoß zugesprochen. Petrit Djonbalic brachte den Ball in den Strafraum. Fabian Dellermann eilte aus seinem Tor heraus, konnte den Ball allerdings nicht konsequent genug weg fausten und so landete das Leder direkt bei Bastian Freisinger. Dieser köpfte den Ball über die Bamberger Abwehrspieler und Dellermann hinweg ins Tor. Die Oberfranken mussten sich nach dem Ausgleichstreffer nur kurz “schütteln” und blieben weiterhin am Drücker. Robin Renner scheiterte mit einem Schussversuch aus acht Metern am Oberpfälzer Keeper. Eine weitere Hereingabe klärte die Gebenbacher Hintermannschaft nur mangelhaft und so landete der Ball zentral und in guter Schussposition vor dem Strafraum der Gäste. Patrick Görtler legte sich das Leder konzentriert vor und schloss wuchtig ins linke, untere Eck ab. Damit erzielte er nicht nur die erneute Führung für seine Farben, sondern gleichzeitig auch seinen dritten Treffer im ersten Durchgang dieser bis dato kurzweiligen Bayernliga-Begegnung.

Zur Halbzeit nahm Trainer Michael Hutzler keine Veränderungen vor und schickte die gleiche Mannschaft wie in der ersten Halbzeit auf das grüne Geläuf im Fuchs-Park-Stadion. Beide Mannschaften blieben ihrer Linie treu und suchten ihr Heil im Offensivspiel.

Nach 63 gespielten Minuten war abermals Patrick Görtler zur Stelle und schloss im Fünfmeterraum artistisch zur erneuten zwei-Tore Führung ab. Die DJK steckte jedoch keineswegs auf und kam durch Marco Seifert nach einem schnell ausgeführten Freistoß zu einer weiteren gefährlichen Tormöglichkeit, doch der Querbalken rettete in letzter Sekunde für die Domstädter. Die Hausherren hatten ebenfalls Möglichkeiten, um die drei Punkte “unter Dach und Fach” zu bringen. Patrick Görtler und Lukas Schmittschmitt konnten Michael Nitzbon mit ihren platzierten Schüssen jedoch nicht endgültig überwinden.

Besser machte es Marco Schmitt in der 86. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss, der unhaltbar im linken, oberen Toreck einschlug. Die DJK Gebenbach kam in den Schlussminuten noch einmal durch Jan Fischer zum Anschlusstreffer. Wenig später scheiterte der Doppeltorschütze mit einem Schuss aus gut 20 Metern wieder am Aluminium. Kurz darauf erzielte Fabio Pirner mit einem unhaltbaren Freistoßtor den vierten Treffen seiner Mannschaft und ließ die 320 Zuschauer im Fuchs-Park-Stadion noch einmal zittern. Allerdings sollte es bei den Gästen nicht mehr für einen Punktgewinn reichen, da Steffen Ehwald die torreiche Partie nach dem Treffer der Gäste beendete.

Die Tore:

1:0 Patrick Görtler (14. Spielminute)
2:0 Patrick Görtler (18. Spielminute)
2:1 Jan Fischer (20. Spielminute)
2:2 Bastian Freisinger (24. Minute)
3:2 Patrick Görtler (26. Spielminute
4:2 Patrick Görtler (63. Spielminute)
5:2 Marco Schmitt (87. Spielminute)
5:3 Jan Fischer (89. Spielminute)
5:4 Fabio Pirner (90. Spielminute)

Zuschauer:

320

Der FCE spielte mit:

Dellermann – Kollmer, Pfeiffer, Schmitt, P. Görtler (ab 89. Tranziska), Hofmann, M. Reischmann, Renner, Schmittschmitt (ab 84. Heinz), Jessen (ab 85. Saprykin), Nögel

Die nächsten Spiele:

Am 14. September geht es für die Domreiter auswärts beim ASV Cham weiter. Es folgen dann die Partien: 21. September zu Hause gegen den ATSV Erlangen, 28. September bei der DJK Ammerthal. Der Oktober sieht für den FCE folgende, weitere Partien vor: am 05. Oktober bei Viktoria Kahl, am 12. Oktober zu Hause gegen den Würzburger FV, am 19. Oktober auswärts beim SV Seligenporten und am 26. Oktober beim TSV Karlburg.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.
Foto: Sascha Dorsch (FC Eintracht Bamberg)