Aktuelle Polizeimeldungen der Woche

Aktuelle Polizeimeldungen der Woche
Nachrichten

Polizei-Pressemeldungen der Woche 12.08. – 16.08.

Die Polizeiinspektionen Bamberg Stadt & Land wurden in der vergangen Woche (12.08. – 16.08.) wieder zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Damit Sie stets aktuell über das Geschehen in Bamberg Stadt & Land informiert sind, lesen Sie hier die wichtigsten Meldungen in der Übersicht:

Diebstahlsdelikte

Ausschenker greift in Kasse
BAMBERG. Am Sonntagmittag wurde ein 27-Jähriger Ausschenker von einer Angestellten eines Verkaufswagens auf dem Jazz-Festival am Maximiliansplatz dabei beobachtet, wie er 120 Euro aus der Kasse nahm und das Geld in seinen Rucksack steckte. Beim Eintreffen der Polizei konnte das Bargeld dort aufgefunden werden. Außerdem gab der Mann zu, seit dem 07. August dieses Jahres bereits mehrmals in die Kasse gegriffen zu haben. Er hatte bereits 490 Euro gestohlen. Dieses Geld konnte zu Hause sichergestellt werden. Der 27-Jährige muss sich wegen Diebstahls verantworten.

Einbrecher macht fette Beute
BAMBERG. Über das vergangene Wochenende, zwischen Freitagnachmittag, 13.15 Uhr, und Montagfrüh, 06.10 Uhr, wurde in eine Firma am Laubanger eingebrochen. Der oder die Täter gelangten über ein Fassadenfenster in die Büro- und Geschäftsräume und entwendeten daraus eine Geldkassette, zwei Laptops, eine Schleifmaschine sowie den Fahrzeugschlüssel eines Firmenfahrzeuges im Gesamtwert von etwa 5000 Euro. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 250 Euro beziffert.

Bettler am Supermarktparkplatz unterwegs
BAMBERG. Am Montagnachmittag zwischen 15.00 Uhr und 15.10 Uhr traten am Parkplatz des Lidl-Marktes in der Villachstraße zwei Männer auf, die dort für Behinderte sammelten. Nachdem sie von einer Frau auf ihr Tun angesprochen wurden, flüchteten die beiden Personen noch vor Eintreffen der Polizei. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Unbekannter bricht Garage auf
BAMBERG. Vom 11. auf 12. August diesen Jahres wurde in der Wildensorger Hauptstraße eine Garage aufgebrochen. Der Einbrecher entnahm daraus einen Kompressor mit einem Schlauch, einen Makita-Bohrer, eine Kabeltrommel, drei Kanister sowie drei Bierkästen und eine Motorsense im Gesamtwert von etwa 2000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 250 Euro beziffert.

Fahrrad entwendet
LICHTENEICHE. Ein im Lerchenweg unversperrt abgestelltes silberfarbenes Mountainbike der Marke Winora entwendeten unbekannte Täter am Montag, zwischen 16 und 17 Uhr. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von 300 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Ladendiebstähle
BAMBERG. Am Montag kurz vor 13.00 Uhr wurden in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt zwei Männer vom Kaufhausdetektiven dabei beobachtet, wie sie mit zwei vollgestopften Taschen mit Bekleidung den Laden verlassen wollten. Als sie vom Detektiv angesprochen wurden, ließen sie die Waren fallen und rannten in unbekannte Richtung weg. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 300 Euro.

BAMBERG. Zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren wurden in einem Bekleidungsgeschäft in Bamberg am Dienstagnachmittag beim Diebstahl von mehreren Kleidungsstücken beobachtet. Die Beiden schnitten in der Umkleidekabine mit einer mitgebrachten Küchenschere die Etiketten der Bekleidung ab und steckten die Sachen in mitgeführten Taschen. Während der Anzeigenaufnahme durch die Polizei kam noch weiteres Diebesgut zum Vorschein. Die beiden Langfinger waren zuvor in zwei weiteren Geschäften, wo sie ebenfalls in die Regale gegriffen hatten. Der Gesamtwert des Diebesgutes muss von der Bamberger Polizei noch ermittelt werden.

Zwei komplette Biertischgarnituren entwendet
RECKENNEUSIG. In der Nacht zum Dienstag entwendeten unbekannte Täter aus dem Grundstück der örtlichen Feuerwehr in der Berggasse zwei komplette Biertischgarnituren im Wert von 150 Euro. Wer kann Angaben zum Diebstahl der zwei Tische und vier Bänke machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Hinweisschild “Lauf 1 km” entwendet
ZAPFENDORF. Hinweise auf den Verbleib einer Hinweistafel nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen. Wie nachträglich bekannt wurde, fehlt seit Ende Juli das auf der Kreisstraße BA1 bei Zapfendorf angebrachte Verkehrszeichen “Lauf 1 km”. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Geldbeutel aus Rucksack gestohlen
Einer 32-jährigen Bambergerin wurde in der Zeit zwischen Montag und Mittwoch ihre Geldbörse samt Inhalt aus ihrem verschlossenen Rucksack entwendet. Die Geldbörse wurde wenig später durch Angler in der Regnitz gefunden – das Bargeld fehlte jedoch.

Schnelle Festnahme eines Taschendiebes
Nur bedingt erfolgreich war die Flucht eines 21-jährigen “Taschendiebs” am frühen Mittwochabend. Der junge Herr aus dem Bamberger Landkreis entwendete zunächst in der Ludwigstraße aus einer am Boden abgestellten Tasche eine Powerbank, was der Besitzer der Tasche jedoch merkte. Dem Täter konnte er sein Eigentum wieder abnehmen, was dieser im Nachgang mit einem Faustschlag gegen den Besitzer quittierte. Anschließend entwendete er an einer gegenüberliegenden Diskothek noch ein Fahrrad und suchte sein Heil in der Flucht. Hierbei konnte er allerdings kurz danach durch eine Streife der Bamberger Polizei festgenommen werden. Da der Täter mit über 2 Promille auch noch stark alkoholisiert war, erwartet ihn neben Diebstahls – und Körperverletzungsanzeigen auch noch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Einbruch am Weidendamm
Am Mittwoch zwischen 10:45 – 17:30 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem Wohnhaus am Weidendamm. Hierzu gelangte er zunächst über die Anna – Maria – Junius – Straße in den Garten des später angegangenen Wohnhauses, wo er ein Fenster aufhebelte und im Anschluss das gesamte Wohnhaus durchwühlte. Entwendet wurden Wertgegenstände in Höhe von 200 Euro. Zeugen die verdächtige Personen beobachtet haben, mögen sich bitte bei der Polizei Bamberg melden.

Sachbeschädigungen

Motorhaube zerkratzt
BAMBERG. Sachschaden von etwa 500 Euro wurde an einem lilafarbenen VW Golf angerichtet, der zwischen Freitag, 09.08.2019, 14.00 Uhr, und Sonntag, 11.08.2019, 18.30 Uhr, in der Nürnberger Straße zerkratzt wurde. In diesem Fall zerkratzte ein Unbekannter die Motorhaube des genannten Fahrzeuges.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannter verklebt Zylinderschloss
BAMBERG. Zwischen dem 01. Juli und dem 01. August verklebte ein Unbekannter das Zylinderschloss zur Hofeinfahrt eines Wohnanwesens am Oberen Stephansberg, so dass man den Schlüssel nicht mehr richtig einführen kann. Der Täter richtete Sachschaden von etwa 500 Euro.

Unbekannter verziert Toilettenwand mit Graffiti
BAMBERG. Zwischen Montagabend, 22.00 Uhr, und Dienstagfrüh, 11.00 Uhr, beschmierte ein Unbekannter die Toilettenwand einer Gaststätte in der Oberen Sandstraße mit Graffiti. Der Künstler richtete Sachschaden von knapp 100 Euro an.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Traktor angegangen
HOHENPÖLZ. Einen Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Täter an einer landwirtschaftlichen Zugmaschine. In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch wurde hierbei die Heckscheibe an einem im Anwesen abgestellten Traktor eingeschlagen. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 erbeten.

Rettungswagen beschädigt
Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Laufe des vergangenen Dienstags den Reifen eines BRK – Fahrzeugs im Paradiesweg. Der Täter schnitt hierbei mit einem scharfen Gegenstand rund um die Flanke des Reifens – es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Unbekannter demoliert Auto
BAMBERG. Vor einem Wohnanwesen in der Siemensstraße hat zwischen Dienstagabend, 21.30 Uhr, und Mittwoch, 15.15 Uhr, ein Unbekannter auf die Motorhaube sowie auf die Heckklappe eines grünen Peugeot einen Schriftzug mit weißer Farbe angebracht. Der Täter richtete an dem Pkw Sachschaden von etwa 300 Euro an.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Sonntagabend kurz nach 19.00 Uhr befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Fahrrad den Kaulberg hinab. Auf Höhe der Einmündung zur Judengasse kam der jungen Frau im Balthasargäßchen ein schwarzer E-Klasse Mercedes entgegen, weshalb diese nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei fuhr die Radfahrerin gegen den Randstein des Gehweges und stürzte, sie wurde mit Verdacht auf eine leichte Gehirnerschütterung und Schürfwunden ins Krankenhaus eingeliefert. Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.
Täterhinweise nimmt die Bamberger Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Geparkten Pkw beschädigt
BREITENGÜSSBACH. Gegen die Heckstoßstange eines Pkw Opel/Caravan stieß ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Samstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 14.25 Uhr, auf einem Parkplatz in der Baunacher Straße. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. Sachschaden von etwa 500 Euro richtete ein Unbekannter an einem grauen VW Tiguan an, der am Montag zwischen 12.15 Uhr und 14.30 Uhr in der Gertraudenstraße angefahren wurde. Der Pkw wurde an der Beifahrertüre sowie am vorderen rechten Kotflügel in Mitleidenschaft gezogen.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Geparkten Pkw beschädigt
HALLSTADT. Die vordere rechte Fahrzeugseite eines am Marktplatz abgestellten silberfarbenen Pkw Volvo beschädigte am Freitag, zwischen 8 und 18 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Am beschädigten Fahrzeug konnte blauer Fremdlack sichergestellt werden. Bei einer Nachschau in der näheren Umgebung stellten die Polizeibeamten ein beschädigtes blaues Fahrzeug fest. Die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer laufen.

BAMBERG. Zwischen vergangenem Mittwoch, 07.08.2019, und Montag, 12.08.2019, wurde in der Andreas-Hofer-Straße ein schwarzer Renault Scenic angefahren. Obwohl der Unfallverursacher Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet hatte, entfernte sich dieser unerkannt von der Unfallstelle.
Täterhinweise nimmt die Polizei unter 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Ein 56-jähriger Mann konnte am Dienstagabend schnell von der Polizei ermittelt werden, nachdem er in der Gereuthstraße mit seinem Pkw einen geparkten Seat Leon angefahren hatte. Der Autofahrer hatte einen Gesamtsachschaden von 400 Euro angerichtet und bekam aufgrund des abgelesenen Kennzeichens schnell Besuch von der Polizei an seiner Wohnanschrift. Er muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

Unfallflucht von Zeugin beobachtet
VIERETH. Ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer stieß bei einem Wendevorgang am Dienstag, gegen 23.30 Uhr, gegen die linke Fahrzeugseite eines in der Gumbertstraße geparkten Pkw BMW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und die Polizei informiert. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung und anhand der aufgefundenen Fahrzeugteile konnte in der näheren Umgebung der verantwortliche 42-jährige Lkw-Fahrer angetroffen werden.

BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag gegen 14.20 Uhr ereignete sich auf der Memmelsdorfer Straße, auf Höhe eines dort ansässigen Cafes, ein Verkehrsunfall. Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer befuhr die Memmelsdorfer Straße in stadteinwärtiger Richtung, als aus dem Parkplatz des Cafes der Fahrer eines dunklen BMWs ausfuhr. Der Zweiradfahrer musste sein Fahrzeug abbremsen, weshalb dieser ins Schlingern geriet und auf die Fahrbahn stürzte. Vermutlich hat der Autofahrer den Verkehrsunfall, bei dem sich der 17-Jährige leicht verletzte und ins Krankenhaus gebracht werden musste, gar nicht bemerkt und fuhr einfach weiter. Am Leichtkraftrad entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro.
Der Autofahrer bzw. Zeugen zu dem Unfall werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Mit Verdacht auf eine Schulterfraktur musste am Sonntagabend kurz vor 22.30 Uhr ein 24-jähriger Mann ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Radfahrer befuhr den Radweg in der Memmelsdorfer Straße und rutschte, als er an einer Fußgängergruppe mit hoher Geschwindigkeit vorbeifuhr, mit dem Vorderreifen vom Bordstein und überschlug sich mit seinem Fahrrad.

Von Fahrbahn abgekommen
LAUTER. Im Verlauf einer Rechtskurve der Staatsstraße 2277 geriet am Sonntagmorgen ein 54-Jähriger mit seinem Pkw Renault nach links von der Fahrbahn ab. Der Fahrer überfuhr zwei Leitpfosten, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 54-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro und musste vom Abschleppdienst geborgen werden. Für die Straßenreinigung und beschädigten Leitpfosten entstand Schaden in Höhe von 500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Ein Test am Alkomaten ergab ein Ergebnis von 1,74 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Radfahrerin nach Sturz leicht verletzt
EBRACH. Aufgrund eines Fahrfehlers stürzte am Sonntagmittag auf der Bundesstraße 22 eine 18-Jährige mit ihrem Fahrrad. Mit leichten Verletzungen musste die Frau ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Fahrrad entstand Schaden in Höhe von etwa 50 Euro.

Zusammenstoß mit Kradfahrer
TÜTSCHENGEREUTH. Die Staatsstraße 2282 von Trosdorf in Richtung Tütschengereuth befuhr am Sonntagnachmittag eine 29-jährige Seat-Fahrerin und wollte nach links auf ein Sportgelände abbiegen. Dies übersah ein hinter ihr fahrender 75-jähriger Zweiradfahrer und setzte zum Überholvorgang an. Dadurch kam es zum Zusammenstoß, wobei der Kradfahrer stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Unter Lkw eingeklemmt
A 73 / BAMBERG/MEMMELSDORF. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der 72-jährige Fahrer eines Mercedes am Montag gegen 13:30 Uhr auf der A73 zwischen dem Kreuz Bamberg und der Anschlussstelle Memmelsdorf in Fahrtrichtung Nürnberg in das Stauende einer Tagesbaustelle.
Bereits bei der Annäherung an das Stauende war der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Aussenschutzplanke touchiert. Anschließend kollidierte er mit einem vor ihm fahrenden Mercedes Vito, bevor er mit unverminderter Geschwindigkeit in das Heck eines langsam am Stauende fahrenden Sattelzuges fuhr.
Hierbei wurde der Fahrer des Mercedes in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste schwerverletzt von der verständigten Feuerwehr befreit werden. Ebenfalls verletzt wurde seine 67-jährige Beifahrerin sowie der 54-jährige Fahrer des Mercedes Vito.
Sämtliche Verletzte wurden zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bamberg gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die A 73 in Fahrtrichtung Nürnberg für etwa 2 Stunden komplett gesperrt.

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Friedrichstraße in die Schützenstraße hat Montagfrüh eine VW-Fahrerin eine vorfahrtsberechtigte Motorradfahrerin übersehen. Die junge Kradfahrerin zog sich durch den Sturz ein gebrochenes Bein zu und musste zur Behandlung ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 4000 Euro.

BAMBERG. Sachschaden von etwa 30.000 Euro und ein leicht verletzter Motorradfahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montag kurz vor 19.00 Uhr an der Einmündung Schweinfurter Straße / Caspersmeyerstraße zugetragen hatte. Hier übersah eine junge Frau beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Motorradfahrer, der auf die Fahrbahn stürzte.

Vorfahrt missachtet
PÖDELDORF. In der Hollfelder Straße missachtete am Montagabend eine 29-jährige VW-Fahrerin die Vorfahrt eines 65-jährigen Zweiradfahrers. Bei seiner folgenden Vollbremsung stürzte der Kradfahrer. Das Motorrad rutschte auf der Fahrbahn gegen die linke Fahrzeugseite. Mit leichten Verletzungen musste der 65-Jährige in die Juraklinik Scheßlitz eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Das Krad wurde abgeschleppt.

Unfallfahrer stand unter Drogeneinfluss
BAMBERG. Donnerstagfrüh kurz vor 06.30 Uhr wurde die Bamberger Polizei über einen Verkehrsunfall in der Pödeldorfer Straße informiert. Wie sich herausstellte, kam ein 19-Jähriger mit seinem Skoda dort von der Fahrbahn ab und fuhr ein Parkplatzhinweisschild um. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief bei dem Autofahrer zwar negativ, allerdings räumte er den Konsum von einem Joint ein. Ein Drogentest bestätigte dies. Zudem gab der junge Mann noch an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Bei dem 19-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt. Der angerichtete Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf knapp 4300 Euro beziffert.

Sonstiges

Zuviel Alkohol im Blut
BAMBERG. Eindeutig zu viel getrunken hatte der 58-jährige Fahrer eines Opel Insignia am Sonntagabend in Bamberg. Bei einer Kontrolle konnten die eingesetzten Beamten starken Alkoholgeruch feststellen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Das Ergebnis der daraufhin durchgeführten Blutentnahme steht noch aus. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss
SCHWEISDORF. Einem Zeugen fiel am Montagabend auf der Autobahn A 73 ein Pkw-Fahrer auf, der in Schlangenlinien fuhr. Eine verständigte Polizeistreife konnte den 32-jährigen Fahrer in Schweisdorf antreffen. Ein Test am Alkomaten ergab über 1,70 Promille. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Beschlagnahme des Führerscheines folgte. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird erstellt.

Feld und Pkw in Brand geraten
DÖRRNWASSERLOS. Ein bereits abgemähtes Feld geriet am Sonntagnachmittag in Brand. Ein auf dem Feld befindlicher Pkw VW-Golf brannte dabei nahezu komplett aus. Die Feuerwehren Dörrnwasserlos, Stübig, Scheßlitz, Schwabthal und Kleukheim waren vor Ort und konnten den Brand löschen.
Die Ermittlungen laufen in Richtung technischer Defekt am Pkw. Die Höhe des Sachschadens muss noch geklärt werden.

Wer kennt den Schläger?
BAMBERG. Am Samstagabend gegen 23.00 Uhr verpasste ein etwa 25-jähriger Mann, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, mit einer Tätowierung „Kreuz“ auf der Brust, einem Besucher der Laurenzikirchweih mit der flachen Hand einen Schlag ins Gesicht. Durch den Schlag platzte das Trommelfell des 30-jährigen Opfers. Der Angreifer war in Begleitung eines weiteren Mannes, von dem allerdings keine Beschreibung vorliegt.
Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Gast möchte nicht gehen
Für einen weiteren Polizeieinsatz sorgte eine 50 – jährige Bambergerin am Mittwoch gegen 21:30 Uhr in einer Gaststätte in der Wunderburg. Die merklich alkoholisierte Dame verhielt sich im Biergarten des Lokals auffällig und weigerte sich auf Aufforderung des Personals zu gehen. Zu allem Überfluss biss sie auch noch einer Bedienung in den Unterarm. Da sich die Dame auch im Beisein der Streife uneinsichtig zeigte, musste sie durch die Streife aus dem Lokal verbracht werden. Nachdem sie sich im Gewahrsam der Polizei nach einiger Zeit beruhigt hatte, wurde sie wieder entlassen. Sie erwartet dennoch Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruchs.

Joint sichergestellt
Aufmerksam auf sich machte ein 23 – jähriger Bamberger in der Nacht zum Donnerstag, da von ihm ein deutlicher “Marihuanageruch” ausging. Bei der anschließenden Kontrolle durch eine Zivilstreife der Bamberger Polizei konnte ein Joint aufgefunden werden.

Betrunken und verbal ausfällig
Am Mittwoch kurz vor Mitternacht erregte ein 58 – jähriger Bamberger Radfahrer das Interesse einer Bamberger Streifenbesatzung. Der Herr machte zunächst durch zurufen eines „Hey“ auf sich aufmerksam – als dann auch noch festgestellt wurde, dass sein Licht am Rad nicht ging, erfolgte die Kontrolle. Nachdem bei ihm ein Alko-Test einen Wert von knapp 2 Promille ergab, wurde dieser zur Blutentnahme gebeten. Hierbei beleidigte er die Polizeibeamten als „Schweine“ und “dumme Leute”.

Angebotene Hilfeleistung führt zum Widerstand
Am Donnerstag gegen 04:30 Uhr ergingen mehrere Mitteilungen über eine stark betrunkene Person in der Brennerstraße. Beim Eintreffen der Polizeibeamten konnten diese einen 26 – jährigen Bamberger stark betrunken am Boden sitzend antreffen. Als die Beamten dem Mann ihre Hilfe anboten, wurden diese sofort auf übelste Weise beleidigt. Zudem stand der Mann plötzlich auf und wollte auf einen der Polizisten losgehen. Zudem spuckte er nach den Polizisten. Der Angriff des Mannes konnte erfolgreich abgewehrt werden – es erfolgte die unumgängliche Gewahrsamnahme.

Text: Polizeiinspektion Bamberg Stadt und Land