“Leistungsgerechtes Unentschieden”

“Leistungsgerechtes Unentschieden”
Sport

Domreiter kassieren Ausgleich in der letzten Minute

Am siebten Spieltag der Bayernliga Nord hat der FC Eintracht Bamberg 2010 am Samstagnachmittag dem TSV Großbardorf ein 3:3-Unentschieden abtrotzen können.

Das Spiel:

Das Spiel entwickelte sich sofort zu einem offenen Schlagabtausch. Ohne großes Abtasten starteten beide Mannschaften in die Partie. Die erste Tormöglichkeit konnten die Gäste durch Kapitän Simon Snaschel verzeichnen, doch dieser scheiterte am Querbalken. In der 9. Spielminute tauchte Tobias Linz nach einem klugen Schnittstellenpass von Lukas Schmittschmitt freistehend vor dem Großbardorfer Gehäuse auf und überwand Gästekeeper Julian Schneider mit einem Heber zum 1:0-Führungstreffer. Nur wenige Minuten später war es Armend Elshani, der den Ball nach einem Zuspiel von Schmittschmitt im Nachsetzen im Großbardorfer Tor unterbringen konnte. Die Grabfeld Gallier gaben sich trotz des schnellen Rückstandes nicht auf und konnten durch Adrian Reith und Simon Snaschel gefährlich vor dem Tor der Hausherren auftauchen. Aber auch die Domreiter vergaben beste Möglichkeiten, um die Führung weiter auszubauen und brachten sich immer wieder durch individuelle Fehler selbst in Bedrängnis.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Gäste aus der Rhön den Druck und gaben vom Anpfiff weg “den Ton an”. In der 54. Spielminute konnte Adrian Reith das Leder mit einem Schuss aus der Drehung im Tor von Fabian Dellermann unterbringen und den Anschlusstreffer für den TSV Großbardorf erzielen. Fast im Gegenzug scheiterte der eingewechselte Simon Heinz nach einem Eckball aus wenigen Metern am Großbardorfer Keeper. In diese Druckphase der Gäste fiel ein weiterer Konter der Hausherren, den TSV-Keeper Julian Schneider nur mit einem Befreiungsschlag klären konnte. Allerdings schoss er dabei seinen Mitspieler an und der Ball landete direkt vor den Füßen von Patrick Görtler, der nur noch zum 3:1 einschieben musste. Doch Großbardorf blieb weiter im Spiel und kam nach einem Kopfballtor von Tobias Fleischer wiederum zum Anschlusstreffer. In den letzten Spielminuten zeigten sich die Hausherren kämpferisch und gaben alles, um die drei Punkte mitzunehmen. Jedoch zeigte sich der Fußballgott nicht gnädig und so war es schlussendlich Andre Rieß vergönnt, mit einem Distanzschuss den Ausgleichstreffer für den TSV in der letzten Minute der Nachspielzeit zu erzielen.

Trainer Michael Hutzler:

“Wir haben heute ein leistungsgerechtes Unentschieden gesehen. Das Gegentor ist im Nachhinein betrachtet natürlich ärgerlich, denn mit etwas mehr Glück behalten wir die drei Punkte heute bei uns.”

Die Tore:

1:0 Tobias Linz (9. Spielminute)
2:0 Armend Elshani (13. Spielminute)
2:1 Adrian Reith (54. Spielminute)
3:1 Patrick Görtler (66. Spielminute)
3:2 Tobias Fleischer (77. Spielminute)
3:3 Andre Rieß (90. Spielminute9

Der FCE spielte mit:

Dellermann – Kollmer, Elshani (ab 73. Tranziska), Schmitt, P. Görtler, Linz, Saprykin (ab 58. Hofmann), M. Reischmann, Renner, Schmittschmitt, Nögel (ab 52. Heinz)

Zuschauer:

460

Die nächsten Spiele:

Der August sieht für den FCE weitere folgende Partien vor: 17. August beim TSV Abtswind, 20. August beim TSV Karlburg im Pokal, 23. August zu Hause gegen den 1.FC Sand, 31. August bei der SpVgg Ansbach.

Im Pokal gegen TSV Karlburg – “Wollen die dritte Runde erreichen”

In der zweiten Runde des Fußball Toto-Pokals trifft Bayernligist FC Eintracht Bamberg auf Ligakonkurrent TSV Karlburg. Dabei muss der FCE auswärts antreten. Das ergab die Auslosung am frühen Freitagnachmittag (9. August). “Schade, dass wir nach dem Spiel in Ansbach wieder auswärts ran müssen. Für unsere Mannschaft, aber auch für unsere tollen Fans, hätte ich mir ein Heimspiel gewünscht. Aber der Pokal hat halt seine eigene Geschichte: Es wird gelost, einer hat dann halt das Heimrecht. Daher nehmen wir es so wie es ist. Klar ist auch, dass wir den Pokal ernst nehmen und die dritte Runde erreichen wollen”, sagte Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß unmittelbar nach der Auslosung.

Ausgetragen wird die Partie am Dienstag, 20. August. Anstoß ist um 18:00 Uhr. Für den FCE stehen somit im August folgende Spiele zur Austragung an: 17. August beim TSV Abtswind, 20. August beim TSV Karlburg (Zweite Runde Toto-Pokal), 23. August zu Hause gegen den FC Sand, 31. August bei der SpVgg Ansbach.

Text: Pressemitteilung FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.